+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Auch Bundesrat stimmt zu
Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

City-Cross-Rennen: Lindenau lässt Konkurrenz hinter sich

26.09.2015

Cloppenburg Der Radsport hat am Freitag ein viel umjubeltes Comeback beim City-Fest gefeiert. Beim 1. Cloppenburger City-Cross-Rennen hatten in den verschiedenen Wettbewerben 180 Starter gemeldet. Alleine in der Hobbyklasse gab es 83 Meldungen. Die Augen der eingefleischten Fans richteten sich aber auf das Elite-Rennen, das schlussendlich Paul Lindenau vom Stevens Racing Team gewinnen konnte. Er kam nach 43:27 Minuten ins Ziel.

Lindenau lieferte sich über die gesamte Strecke hinweg ein packendes Duell mit dem pfeilschnellen Ole Quast (Elite Team Stölting), der nach 43:29 Minuten auf Rang zwei einfuhr. Platz drei ging an Yannick Gruner (U-23 Stevens Racing Team). Er benötigte für die Strecke 44:58 Minuten. Der mit viel Vorschusslorbeeren angereiste Felix Drumm, Deutscher Meister bei den U-23, konnte sich auf dem achten Platz festbeißen.

Die Strecke hatte es in sich. Gerade im Stadtpark wurde den Fahrern einiges abverlangt. Mehrmals mussten sie das Tempo herausnehmen, um die Hinternisse zu bewältigen. Durch den Sandkasten ging es eh nur auf Schusters Rappen. Wer indes auf dem Rasen zu viel Tempo drauf hatte, der machte schnell eine unliebsame Bekanntschaft mit der guten, alten Alpenrose. Doch nachdem sich die Fahrer kurz durchgeschüttelt hatten, stiegen sie wieder auf, und weiter ging es.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Rennen zog viele Zuschauer an, die die Leistungen der Fahrer immer wieder mit anfeuernden Zwischenrufen oder Applaus honorierten.

Den meisten Applaus sahnte die Cloppenburger Radsportlegende Sven Harter ab. Er ging beim Promi-Rennen und beim Masters an den Start. Bei den „Promis“, das Rennen ging über 20 Minuten, musste er nur Malte Urban (Focus CX Elite Team) den Vortritt lassen. Mit Platz zwei konnte er aber gut leben. Auf Platz drei fand sich Sebastian Hannöver (RSG Lohne-Vechta) ein. Beim anschließenden Masters, in dem die Altmeister auf eine beeindruckende Art und Weise ihre Klasse demonstrierten, belegte er nach einer Zeit von 45:29 Minuten den zehnten Rang. Erster wurde Michael Stenzel (41:55 Minuten). In der Altersklasse Hobby Senioren 3 gewann Detlef Siemermann (RSG Lohne-Vechta) in 34:09 Minuten.

->NWZTV zeigt einen Beitrag zum City-Cross unter

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.