• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Lindern bringt Ligaprimus dritte Saisonpleite bei

07.12.2009

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SC Winkum haben am Sonntag die dritte Niederlage einstecken müssen. Der Ligaprimus verlor das Spitzenspiel in Lindern 3:5.

SW Lindern - SC Winkum 5:3 (2:0). Trotz schlechter Witterungsbedingungen sahen die Zuschauer ein tolles Fußballspiel. Die Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch mit zahlreichen Chancen. Doch die Keeper hielten ihre Tore zunächst sauber. Erst in den letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit klingelte es: Janßen (44.) und Valentin Reimche (45.) sorgten mit einem Doppelschlag für Linderns 2:0-Pausenführung.

Kurz nach dem Seitenwechsel schlugen die Linderner erneut zu: Viktor Martens erhöhte auf 3:0 (47.). Gerold Brümmer hauchte dem Ligaprimus mit der postwendend folgenden Antwort aber neues Leben ein (1:2/48.). Doch die Hausherren legten nach. Janßen (60.) stellte den alten Abstand wieder her. Dann überschlugen sich die Ereignisse: 60 Sekunden nach der vermeintlichen Entscheidung verkürzte Sven Woltermann auf 2:4. Dann sah SC-Abwehrspieler Purk die Rote Karte wegen einer Notbremse (63.). Dennoch brachte Gerold Brümmer die in Unterzahl spielenden Gäste wieder in Schlagdistanz (65.).

Aber die Aufholjagd des Spitzenreiters wurde durch eine weitere Rote Karte gegen Nils Kroner (75.) erschwert. Während die Gäste noch mit Schiedsrichter Matthias Bohlsen haderten, musste auch ein Linderner Spieler vorzeitig duschen gehen. Alexander Schneider sah die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels (82.).

Zwei Minuten später stand erneut Schiedsrichter Bohlsen im Mittelpunkt. Er pfiff einen Foulelfmeter für die Hausherren. Parwis Rahmani traf aber nur das Lattenkreuz. Doch drei Minuten später machte Janßen mit seinem dritten Treffer alles klar.

Tore: 1:0 Janßen (44.), 2:0 Reimche (45.), 3:0 Martens (47.), 3:1 Brümmer (48.), 4:1 Janßen (60.), 4:2 Woltermann (61.), 4:3 Brümmer (65.), 5:3 Janßen (87.).

Sr.: Bohlsen (Neuscharrel).

SF Sevelten - SV Evenkamp 4:1 (1:1). Die Gäste ließen in den ersten zehn Minuten gleich zwei Hochkaräter liegen. Dies rächte sich: Sevelten fand besser ins Spiel und ging folgerichtig durch Andreas Klaus in Front (25.). Doch der SVE glich dank eines sehenswerten Freistoßtores von Sascha Hölzen nur zehn Minuten später wieder aus.

Im zweiten Durchgang waren die Sportfreunde dann das klar bessere Team. Zu Beginn der Schlussphase brachten Andreas Südkamp (75., HE) und Ingo Wichmann (76.) die Hausherren mit ihren Treffern auf Kurs. Der SVE gab sich auf und fing sich noch das 1:4 durch Andre Diek (88.). Für den negativen Schlusspunkt sorgte Evenkamps Philipp Wesselmann: Er sah die Ampelkarte wegen Meckerns (89.).

Tore: 1:0 Klaus (25.), 1:1 Hölzen (35.), 2:1 Südkamp (75., Handelfmeter), 3:1 Wichmann (76.), 4:1 Diek (88.).

Sr.: Robbers (Friesoythe).

SV Bösel - SV Höltinghausen II 1:0 (1:0). Das Tabellenschlusslicht Höltinghausen hielt gut mit. Doch kurz vor der Pause erzielte Andreas Kühter nach einer mustergültigen Flanke von Dennis Bley das 1:0 für Bösel (44.). Die Führung brachte den Hausherren die nötige Sicherheit. Höltinghausen II warf zwar alles nach vorne, aber Bösel rettete den knappen Vorsprung über die Zeit.

Tor: 1:0 Kühter (44.).

Sr.: Tress (Harkebrügge).

VfL Löningen II - TuS Emstekerfeld 3:2 (1:1). Der VfL wurde nach 120 Sekunden kalt erwischt. TuS-Torjäger Kai Bramlage hatte aus stark abseitsverdächtiger Position die Gästeführung erzielt. Der VfL schüttelte sich kurz und nahm das Heft in die Hand. Der Ausgleich durch Nils Többen war der Lohn (33.).

Nach dem Pausentee waren die Gäste besser. Doch das Tor erzielten die Hausherren: Daniel Berghaus schoss das 2:1 (55.). Dennoch gab Emstekerfeld II nicht auf. So erzielte Kai Bramlage fünf Minuten vor dem Ende noch den Ausgleich.

Kurz vor Schluss spielten sich tumultartige Szenen auf dem Spielfeld ab. Unmittelbar vor Löningens 3:2 durch Sebastian Winkler soll der Ball nach Meinung der Gäste im Aus gewesen sein (90.+1). Schließlich sah Emstekerfelds Torwart Nils Kordon die Rote Karte, weil er den Schiedsrichter „angegangen“ war.

Tore: 0:1 Bramlage (2.), 1:1 Többen (33.), 2:1 Berghaus (55.), 2:2 Bramlage (85.), 3:2 Winkler (90.+1).

Sr.: Nickel (Molbergen).

VfL Markhausen - SV Nikolausdorf 3:0 (1:0). Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase wurden die Hausherren besser. Aber die erste dicke Chance ließen sie aus: David Langlitz knallte einen Foulelfmeter an den Pfosten (14.). Vier Minuten später machte es Frank Norrenbrock besser. Er besorgte die VfL-Führung.

Nikolausdorf brachte sich kurz vor der Pause dann selbst um die Chance, einen Punkt aus Markhausen zu entführen: Luke sah die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit (40.), Fred Fleming kurz darauf wegen Schiedsrichterbeleidigung. Der VfL hatte nun keine Mühe und legte durch Frank Norrenbrock (50.) und David Langlitz (70.) nach.

Tore: 1:0, 2:0 Norrenbrock (18., 50.), 3:0 Langlitz (70.).

Sr.: Abeln (Strücklingen).

SV Gehlenberg - BV Bühren 4:3 (2:0). Gehlenberg begann gut und führte nach knapp einer Stunde mit 3:0. Hermann Rolfes (4.) und Hannes Steenken (27., 59.) waren erfolgreich gewesen.

Zwar verkürzte Dieter Koch (60.), doch nur acht Minuten später stellte Steenken mit einem verwandelten Foulelfmeter den alten Abstand wieder her. Die Partie schien gelaufen. Aber in den letzten zehn Minuten kam Bühren dank David Kunz (84.) und Oliver Kock (89.) noch einmal heran. Doch Gehlenberg rettete den Vorsprung über die Zeit.

Tore: 1:0 Rolfes (4.), 2:0, 3:0 Steenken (27., 50.), 3:1 Koch (60.), 4:1 Steenken (69., Foulelfmeter), 4:2 Kunz (84.), 4:3 Kock (89.).

Sr.: Schulte (Leer).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.