• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

340 Gäste feiern Tennis-Bauausschuss

05.02.2019

Lindern Auf dem Linderner „Ball des Sports“ bei „Elsken-Werner“ in Kleinenging, der von 340 Festgästen besucht war, hat der Vorstand des Tennisvereins Lindern/Liener den Bauausschuss für die Renovierung der Tennishalle ausgezeichnet. Dazu gehörten Heinrich Schütte, Heinrich Elbers, Jens Brinkmann, Daniela Korte, Martin Thoben, Markus Schute, Wilhelm Brinkmann, Gerd Glasa und Bernd Thoben. Der SV SW Lindern hatte die 2. E-Jugend ausgezeichnet. „Sportler des Jahres“ war Otto Dopp geworden (die NWZ berichtete).

Vor etwa vier Jahren hatte der Tennisverein die in die Jahre gekommene Tennishalle in Lindern von der Gemeinde übernommen, was eine echte Herausforderung war. Der Bauausschuss tagte rund 50-mal in den vier Jahren, klärte die komplette Finanzierung, besichtigte Hallen in ganz Norddeutschland. Mit tollen Ideen, großem Organisationsgeschick und mit noch mehr Herzblut für den Verein und den Tennissport wurde die Tennishalle saniert und modernisiert. „Der Tennisverein möchte sich durch die Ehrung bei den Mitgliedern des Bauausschusses für ihre geleistete Arbeit bedanken“, so Vorsitzender Jens Brinkmann und Vorstandsmitglied Michael Brinkmann.

Der Sportlerball war ein Riesenerfolg, bilanzierten unterdessen die Veranstalter. Eingeladen hatten der Sportverein Schwarz Weiß Lindern, der Reit- und Fahrverein Lindern und der Tennisverein Lindern/Liener. Das Interesse war riesig, so der Vorsitzende des SV Schwarz Weiß Lindern Thomas Gerdes. Ein Teil der Tanzfläche musste beim Essen abgenommen werden, damit alle Platz fanden. Mit von der Partie waren Bürgermeister Karsten Hage und Pastor Jürgen Schwartz.

Thomas Gerdes, sein Vorstandsteam, sowie Jens Brinkmann mit Unterstützung durch Michael Brinkmann führten durch das Programm. Der Reit- und Fahrverein hatte diesmal auf Ehrungen und Auszeichnungen verzichtet.

Otto Dopp, „Sportler des Jahres“, leitet beim SV Lindern die Schwimmsparte. Als aktiver Schwimmer erreichte er zahlreiche Medaillen bei Bezirks- und Kreismeisterschaften und wurde auch Kreismeister. Den höchsten Titel errang er 1981 bei den Nordwestdeutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin, hier belegte er den zweiten Platz. Auch auf dem Fußballplatz war er sehr aktiv. Seit 2012 bringt er den damals zum Erliegen gekommenen Schwimmverein mit ganzer Leidenschaft, Siegeswillen und immer neuen Trainingsmethoden auf eine Erfolgsspur. Unter seiner Führung ist der Schwimmverein mittlerweile der zweitbeste Verein im Landkreis Cloppenburg.

Geehrt wurden auch die Spartenleiter der Behindertensportgruppe des Sportvereins, Marion Suhle und Veronika Wenner. Seit 2006 arbeiten sie an einer Sport-Selbsthilfegruppe, an der Familien aus Lindern, Löningen, Peheim, Quakenbrück und weiteren Orten teilnehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.