• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: Lindern kommt in Elisabethfehn unter die Räder

12.11.2013

Kreis Cloppenburg SW Lindern steckt noch immer im Tabellenkeller der 1. Fußball-Kreisklasse fest. Das Heimspiel gegen Viktoria Elisabethfehn verlor der Tabellenletzte am Sonntag mit 0:5. Einziger Lichtblick für die Schwarz-Weißen ist, dass mit dem SV Scharrel ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf ebenfalls nicht punkten konnte. Der SVS verlor in Bühren mit 1:2. An der Tabellenspitze rücken der SV Harkebrügge (6:2 beim SV Altenoythe II) und der SV Strücklingen (6:2 gegen den SC Kampe/Kamperfehn, die NWZ  berichtete) Tabellenführer BW Galgenmoor auf die Pelle, dessen Spiel beim BV Neuscharrel ausgefallen ist.

BV Bühren - SV Scharrel 2:1 (0:0). Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit Einbahnstraßenfußball. Scharrel konnte sich kaum einmal aus der Bührener Umklammerung befreien. Oliver Kock und Matthias Witte ließen jedoch gute Chancen aus, und Scharrels Keeper Dennis Griepenburg zeigte mehrere Glanzparaden. So stand es zur Pause immer noch 0:0.

Nach dem Seitenwechsel machten die Bührener dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Scharrel stellte jedoch den Spielverlauf auf den Kopf, indem Jan Kiep die erste Gästechance zur Führung nutzte (64.). Bühren steckte den Schock jedoch gut weg und kam eine Viertelstunde vor dem Ende zum hochverdienten Ausgleich. Fabian Rolwes versenkte einen Freistoß aus 23 Metern. Bühren wollte aber noch mehr und spielte auf Sieg. Den fuhr der BVB auch noch ein, weil Daniel Bischoff in der 87. Minute ins eigene Tor traf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Kiep (64.), 1:1 Rolwes (75.), 2:1 Bischoff (87., Eigentor).

Sr.: Freytag (Handorf).

SW Lindern - Viktoria Elisabethfehn 0:5 (0:3). Die erste Halbzeit hatte es in sich und folglich der Unparteiische alle Hände voll zu tun. Er erteilte gleich drei Platzverweise und gab drei Elfmeter.

Schon in der zehnten Minute konnte Marvin Bultje einen Foulelfmeter zur Gästeführung verwandeln. In der 20. Minute sah Linderns Christian Ludwig die Rote Karte wegen Handspiels. Den fälligen Handelfmeter verschoss Bultje dann aber.

In der 25. Minute zeigte der Unparteiische erneut auf den Punkt. Diesmal trat Barik Coskun an und traf. Dann dezimierten sich auch die Fehntjer. Klaus Tebben sah die rote Karte wegen einer Tätlichkeit. Als dann aber auch noch Linderns Tobias Haker wegen einer Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte gesehen (35.) und Maximilian Zelmanski mit dem Pausenpfiff das dritte Tor der Viktoria erzielt hatte, war die Partie entschieden.

In Unterzahl hatten die Hausherren im zweiten Durchgang keine Chance mehr. Die Viktoria spielte clever und legte zwei Tore – Zelmanski (48.), Nils Krause (73.) – nach.

Tore: 0:1 Bultje (10., Foulelfmeter), 0:2 Coskun (25., Foulelfmeter), 0:3, 0:4 Zelmanski (45., 48.), 0:5 Krause (73.).

Sr.: Huelskamp (Bevern).

Hansa Friesoythe II - SV Nikolausdorf 1:1 (0:1). Die Gäste hatten zunächst mehr vom Spiel. Nikolausdorf agierte druckvoll. Die Führung durch Frank Berkemeyer war die logische Konsequenz (30.). Die Hausherren taten sich äußerst schwer. Hansa verlor die entscheidenden Zweikämpfe.

Im zweiten Durchgang zeigten sich die Friesoyther engagierter. Ein kurioser Treffer führte nach einer Stunde zum Ausgleich. Nach einem Freistoß herrschte im Strafraum der Gäste ein Durcheinander. Aus dem Gewühl heraus bugsierte schließlich Nikolausdorfs Keeper Fabian Vornhagen das Leder nach einem Schuss von Marcel Nordmann ins eigene Tor. Danach neutralisierten sich die Teams, so dass es beim Remis blieb.

Tore: 0:1 Berkemeyer (30.), 1:1 Vornhagen (60., Eigentor).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

SV Altenoythe II - SV Harkebrügge 2:6 (0:0). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatten beide Teams ihre Möglichkeiten. Allerdings präsentierten sich beide Teams ungefährlich.

Nach dem Wiederanpfiff brachte Alexander Heidt den SVH auf Kurs (49.). Nachdem Alexander Metzger (58.) und Heidt (67.) die Führung ausgebaut hatten, sahen die Gäste schon wie der sichere Sieger aus. Aber innerhalb von zwei Minuten brachten Marius Fründt (72.) und Holger Brünemeyer (74.) die Hohefelder wieder in Schlagdistanz. Lange durften die Altenoyther allerdings nicht hoffen.

Der SVH sorgte mit einem Doppelschlag von Alexander Metzger (78.) und Alexander Heidt (81.) für die Entscheidung. Nachdem Bernd Tholen in der Nachspielzeit dann auch noch ins eigene Tor getroffen hatte (90+3), mussten die Hohefelder von einer richtigen Klatsche sprechen.

Tore: 0:1 Heidt (49.), 0:2 Metzger (58.), 0:3 Heidt (67.), 1:3 Fründt (72.), 2:3 Brünemeyer (74.), 2:4 Metzger (78.), 2:5 Heidt (81.), 2:6 Tholen (90+3, Eigentor).

Sr.: Janssen (Garrel).

Die Begegnungen BW Ramsloh II - SV Petersdorf, DJK Elsten - FC Sedelsberg und BV Neuscharrel - BW Galgenmoor sind wegen der schlechten Platzverhältnisse abgesagt worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.