• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Gehlenborg-Cup als Vorbereitung weiter sehr beliebt

22.08.2018

Lindern Der Gehlenborg-Cup war für die Volleyballabteilung des SW Lindern ein voller Erfolg. Mit 16 Mannschaften komplett ausgebucht, hatte nur ein Team kurzfristig absagen müssen. So konnten alle Teams ihre Spiele in der Vorrunde antreten und sich so optimal auf die im September startende Saison vorbereiten.

In der Gruppe A trafen BW Lorup, VfL Löningen II, SV Wietmarschen und der SC Bakum aufeinander. Bakum wurde mit drei Siegen Gruppenerster. VG Emden sicherte sich in Gruppe B den ersten Platz vor SW Lindern und der TSG Westerstede. SW Lindern II, BW Lorup II, BW Lohne V und der TV Norden kämpften in Gruppe C, die Lorup II gewann. Raspo Lathen setzte sich Gruppe D gegen BW Lohne III, die VG Emden II und den SV Cappeln II durch.

Nach der spannenden Vorrunde ging es in die Halbfinalspiele. Alle Plätze wurden ausgespielt, und durch den besonderen Modus hatte jede Mannschaft nun wieder neue Gegner. SW Lindern II sicherte sich als Neueinsteiger in der Leistungsklasse den achten Platz und SW Lindern 1 wurde souverän Sechster.

Besonders wichtig wurde das Turnier vor allem für die vielen jungen und neuen Mannschaften, die ihre erste Saison in den Leistungsklassen bestreiten werden. BW Lohne V hatte junge Spielerinnen dabei, die erst elf bis zwölf Jahre alt waren, aber ein enormes Talent bewiesen und viel Spieleinsatz zeigten.

Vor allem Leonie Wolke hinterließ einen starken Eindruck auch beim Schiedsrichterprüfer Ralf Gewald, Erster Vorsitzende der NWVV-Region Oldenburg, der an diesem Tag bei einigen Volleyballern die Schiedsrichterprüfung abnahm. „Für mich war es eine besondere Freude, bei der Siegerehrung Leonie nach vorne zu bitten. Sie spielte starke Aufschläge, hatte eine saubere Technik und war einfach immer am Ball. Deshalb haben wir sie zur Spielerin des Tages ernannt und der große Applaus der anderen Mannschaften zeigten, dass wir damit auch genau richtig lagen.

Die jeweils erstplatzierten Mannschaften trafen in spannenden Spielen aufeinander: SC Bakum, BW Lorup, Raspo Lathen und VG Emden kämpften um jeden Punkt im Halbfinale, das Bakum und Emden gewannen. Lorup und Raspo Lathen spielten im kleine Finale um Platz drei. SC Bakum und Emden lieferten sich ein spannendes Finale, das Bakum für sich entschied und neben dem großen Pokal auch einen Satz neuer Trainings-T-Shirts gewann.

Ein großer Dank geht an alle Helfer, die die Veranstaltung mit der Linderner Volleyabteilung unter Leitung von Nicole Herding gemeistert haben. Sei es die Jugendspielerinnen vom SWL die die Cafeteria bedient haben, die Mütter die alles im Hintergrund gemanagt haben und Frank Brandau vom Vorstand des SW Lindern, der für alle Bratwurst gegrillt hatte.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.