• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Medizin: Lions-Clubs sponsern Sonographie-Gerät

23.12.2011

CLOPPENBURG „;Dieses Sonographie-Gerät kann in Notfall Leben retten“;: Das sagte Dr. Christian Weilbach, Chefarzt der Anästhesie im St.-Josefs-Hospital Cloppenburg und bedankte sich im Namen des Krankenhauses und aller Patienten bei Reinhard Möller, Präsident des Lions-Clubs Cloppenburg-Soeste, und Peter Gerke, Lions-Club Cloppenburg. Deren Mitglieder hätten den Erwerb dieser medizinischen Apparatur erst ermöglicht hätten.

Mit Hilfe des kleinen und kompakten Sonographie-Gerätes kann bei Unfällen oder sonstigen akuten Notfällen direkt vor Ort eine Ultraschalluntersuchung am Patienten vorgenommen werden. Auf diese Weise können innere Blutungen, Organverletzungen oder sonstige Schädigungen festgestellt werden. Im vergangenen Jahr sei das Gerät bei mehr als fünf Prozent der Notarzteinsätze entscheidend für eine korrekte und schnelle Diagnose gewesen und habe so einen wichtigen Anteil an der Rettung der betroffenen Patienten gehabt, erklärte Dr. Weilbach. „;Durch die frühe Diagnostik direkt vor Ort kann der Notarzt schneller als bisher konkrete Behandlungsschritte einleiten und den Patienten im Notfall gezielt in eine Spezialklinik überführen lassen“;, schildert Volker Peiler, ärztlicher Leiter Rettungsdienst, die tägliche Arbeit mit dem Sonographie-Gerät, das bereits seit einem Jahr leihweise zur Ausrüstung des Notarzt-Fahrzeuges gehört. Da die Krankenkassen die Kosten für dieses Gerät nicht übernehmen, sprangen jetzt die beiden Cloppenburger Lions Clubs ein. Mit einer großzügigen Spende von 10 000 Euro konnte das Krankenhaus nun das lebensrettende Sonographiegerät erwerben. 3122 Euro stammten dabei aus dem Erlös des diesjährigen Adventsbasars, den der Lions Club Cloppenburg und der Lions Club Cloppenburg-Soeste gemeinsam veranstaltet haben. Weitere 1650 Euro wurden von Sigrid Gemmel gespendet. Diese Summe ist ein Teil der Spenden, die anstatt von Kränzen und Gebinden anlässlich der Beerdigung ihres Mannes gesammelt wurden. Die restlichen 5228 Euro sind Spendengelder der Mitglieder des Lions Club Cloppenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.