• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Lisa Seeger glückt Generalprobe

30.06.2005

SCHWEINFURT SCHWEINFURT - Die Jugend-Gala des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion (die NWZ berichtete) hat jetzt bei ihrer fünften Auflage bestätigt, dass der Wettkampf für die besten deutschen Nachwuchskräfte ein wichtiger Meilenstein mit Blick sowohl auf die nationalen als auch internationalen Meisterschaften ist. Lisa Seeger (SG Essen-Garthe-Molbergen) war zu diesem hochkarätigen Meeting eigens vom DLV eingeladen worden, und sie verzichtete auf einen Start bei den parallel laufenden Landesmeisterschaften in Wilhelmshaven.

Die noch 16-jährige Ausnahmeläuferin nutzte die Gunst der Stunde und gewann den mit deutschen Spitzenläuferinnen gespickten 800-Meter-Lauf der weiblichen Jugend B mit einem Start-Ziel-Sieg. Dabei knackte sie die Schallmauer von 2:10 Minuten und setzte sich mit 2:09,16 Minuten an die zweite Position der aktuellen deutschen B-Jugend-Jahresbestenliste – obwohl die Bedingungen bei schwüler Hitze mit bis zu 32 Grad Celsius nicht gerade optimal waren.

In ihrer Altersklasse lief in Deutschland bisher nur Sabrina Buchrucker (ASV Köln) schneller, die mit 2:06,45 Minuten als einzige die Qualifikation (2:08,00) für die U 18-Weltmeisterschaft Mitte Juli in Marrakesch/Marokko besitzt. Buchrucker zog in Schweinfurt die 400 Meter vor und gewann diese in 55,36 Sekunden.

Seeger verwies die Deutsche Jugend-Hallenmeisterin Fabienne Kohlmann (LG Karlstadt/2:10,07) auf Rang zwei und revanchierte sich für die knappe Niederlage bei der Hallen-DM. In Sindelfingen hatte die Läuferin aus dem bayerischen Unterfranken damals Seeger kurz vor dem Ziel noch abgefangen. Seegers bisherige Bestzeit stand bei 2:10,82 Minuten, erzielt bei den Landes-Hallenmeisterschaften in Hannover im Januar. Mit ihrer Schweinfurter Zeit verbesserte sie den Freiluft-Kreisrekord von Antonia Dopp, heute Beyer (2:14,86/1982), um mehr als fünf Sekunden.

DLV-Bundestrainer Lutz Zauber, mit 1:47,47 Minuten früher selbst ein exzellenter 800-Meter-Läufer, zeigte sich von Seegers Leistung begeistert. „Mit dieser guten Zeit unter diesen Umständen kannst du optimistisch nach Lignano fahren“, wünschte Zauber der talentierten Läuferin alles Gute für ihren Start bei den Olympischen Jugendspielen (3. bis 8. Juli) in dem italienischen Badeort am Golf von Venedig. Morgen reist die deutsche Mannschaft mit dem Flugzeug von Frankfurt aus an. Am 4. Juli absolviert Seeger ihren Vorlauf über 800 Meter. Das Finale wird zwei Tage später angeschossen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.