• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: Henrieke Block feiert ein starkes Debüt

07.09.2017

Löningen /Ahlen Einen Dreikampf oder einen Fünfkampf in der Leichtathletik hatte Henrieke Block vom VfL Löningen, die in der Altersklasse U-18 startet, schon häufig absolviert. Am vergangenen Wochenende nun versuchte sie sich zum ersten Mal an der Königsdisziplin in der Leichtathletik: dem Siebenkampf.

Das hieß für sie am ersten Tag: 100-m-Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen, 100-m-Lauf, am zweiten Tag Weitsprung, Speerwurf und zum Abschluss 800-m-Lauf. Dafür reiste sie nach Ahlen (Nordrhein-Westfalen). Der erste Wettkampftag lief recht gut für die Löningerin. Mit 15,79 Sekunden über die 100-m-Hürden blieb sie in der Nähe ihrer Bestzeit. Im Hochsprung scheiterte sie nur knapp an 1,50 Meter und so standen übersprungene 1,46 Meter zu Buche. Eine Bestleistung fiel dann mit 9,38 Meter im Kugelstoßen. Auch mit der anschließenden Zeit von 13,58 Sekunden über die 100-m-Strecke war sie zufrieden.

Der zweite Wettkampftag begann recht früh für Block. Vielleicht etwas zu früh, denn mit 4,48 Meter im Weitsprung lag sie weit unter ihren Erwartungen zurück. „Doch das ist das Schöne an einem Mehrkampf“, wie sie selbst sagte, „man hat dann immer noch die Möglichkeit, Punkte, die man durch schlechtere Leistungen verloren hat, durch bessere Leistungen in den übrigen Disziplinen auszugleichen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der vorletzten Disziplin, dem Speerwerfen, bestätigte sie ihre Aussage. Mit drei Versuchen über die 34 Meter, der beste landete beim 34,56 Meter, bestätigte sie ihre gute Form. Schon am ersten Tag lag sie in Führung und hätte durch einen „lockeren“ abschließenden 800-m-Lauf den Wettkampf gewinnen können.

Aber es waren ja noch „verlorene“ Punkte vom Weitsprung gutzumachen. So zeigte sie sich kämpferisch und stark im Schlussspurt im abschließenden Lauf. Sie sicherte sich mit einer Zeit von 2:35,87 Minuten nicht nur den Sieg in ihrer Altersklasse, ihre 4084 Punkte bedeuten momentan den siebten Platz in der Bestenliste Niedersachsens im Siebenkampf der Altersklasse U-18.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.