• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Basketball: Arbeitssieg für den Tabellenzweiten

06.02.2020

Löningen Als vor dem Spiel des Tabellenzweiten VfL Löningen – 76:56-Sieg – gegen den Vorletzten der Basketball-Oberliga VfL Stade II nur sechs Gästespieler die Löninger Großraum Turnhalle betraten, befürchtete Coach Guido Thöle, dass man den Gegner unterschätzen würde. Trotz mahnender Worte, aber auch wegen zuletzt schlechter Trainingseinheiten der letzten Wochen passierte eben genau dies – der VfL kam schlecht in die Partie.

Auch die Hausherren hatten mit ihren Ausfällen zu kämpfen. Paul Grünloh war privat verhindert, Justus Krause wurde angeschlagen geschont, und Moritz Vormoor war im Urlaub. Immer noch angeschlagen ging es auch für Lukas Knobbe ins Spiel, der nur möglichst wenige Minuten spielen sollte.

So mussten andere Spieler mehr Verantwortung übernehmen. Holprig war der Start in die Partie. Schlechte Defense vor allem bei schnellen Gegenangriffen und Ballverluste sorgten für ein ausgeglichenes erstes Viertel (18:18).

Zu viele Fehler wurden gemacht, und die richtige Körpersprache war auch nicht spürbar. Mit viel Mühe erkämpfte der VfL sich ab dem zweiten Spielabschnitt eine Führung. Zur Halbzeit führte Löningen mit 32:24.

Nach dem Seitenwechsel wollte die Gastgeber nun alles besser machen und seiner Favoritenrolle gerecht werden. Aber die Gäste blieben dran, so dass das dritte Viertel nur knapp mit 20:18 an die Hausherren ging.

Erst in den letzten zehn Minuten konnten Löningen sich ein wenig mehr absetzten, was aber auch an den schwindenden Kräften der Gäste lag, die sich auch noch selbst schwächten, als Vojislav Nikolic durch zu laute Beschwerden an die Schiedsrichter eine Spiel-Disqualifikation nach zwei technischen Fouls erhielt.

Beenden konnte Löningen das Spiel noch mit einer schönen Aktion von Joop Hömmen, der den Gegner beim Dreierversuch blockte. Nach seiner langer Verletzung ist man froh, so eine Athletik schon früh in seinem Spiel wieder sehen zu können.

Das Spiel geht nicht ein in eines der besten Leistungen der letzten Jahre, was nur teilweise durch die aktuelle Situation im Kader zu erklären ist. Man sollte seine Leistung durch Training ordentlich steigern, um am kommenden Sonntag in Langenhagen überhaupt bestehen zu können.

VfL Löningen: Brogmus (23 Punkte/2 Dreier), Breher (18/4), Drees (11), Knobbe (10), Kalvelage (8), Schmücker (6), Hömmen, Gerdes, Thöle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.