• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Aufsteiger steht weiterhin ganz oben in der Oberliga

04.10.2019

Löningen Die Basketballer des Oberliga-Aufsteigers VfL Löningen haben es am Wochenende auswärts abermals mit einem nur mit sechs Spielern bestückten Gegner zu tun bekommen. Dieser musste sich letztendlich deutlich geschlagen geben. Eine ausgeglichene, konzentrierte Leistung der Löninger war das Rezept für den deutlichen 104:50-Erfolg bei der BSG Bremerhaven II.

Die Basketballer des VfL Löningen konnten gegen die Bremerhavener selbst nur neun Akteure aufbieten, was aber immerhin ein Plus von drei Spielern bedeutete. Zu der langen Garde von Timm Lüken (Hand gebrochen) und Lukas Knobbe (Leistenprobleme) gesellte sich Guard Joop Hömmen, der weiterhin wegen einer Knieverletzung ausfällt.

Da es bereits sein zweites Spiel gegen eine derart dünn besetzte Mannschaft war, wollte der VfL diesmal direkt von Beginn an das Tempo und die Intensität in der Defense hochhalten. Mit einem 24:15 für Löningen im ersten Spielabschnitt gelang dies den Gästen auch.

Die Löninger blieben fokussiert, und voller Ehrgeiz kämpften sie um jeden Ball. Allen voran schien Leon Ostermann sich in dieser Phase auf jeden freien Ball zu stürzen – und den Hasetalern so immer wieder zweite Chancen zu gewähren. Zur Halbzeit hatte man sich so bereits eine 48:25-Führung erarbeitet.

Schon im dritten Viertel, in dem sich ein Bremerhavener Spieler mit zwei unsportlichen Fouls disqualifizierte, merkte man, dass sich der Gastgeber mit der Niederlage abgefunden hatte. Das Spiel plätscherte nun nur noch vor sich hin. Die Defensive der Hausherren wurde fast ganz eingestellt, und nur einigen schwierigen Dreiern von Denis Zenelaj war es zu verdanken, dass es offensiv noch einigermaßen bei dem Heimteam lief. Über ein 31:12 für Löningen im dritten Viertel kam es dann durch ein 25:13 zu dem Endstand von 104:50 für den VfL.

Wieder sah ein deutlicher Sieg mit dreistelliger Punkte-Ausbeute wie ein Ausrufezeichen des Aufsteigers aus, aber die Löninger heben nicht ab. Auch diesen Erfolg weiß das Team von Coach Guido Thöle richtig einzuordnen. Es ist schon wieder auf den nächsten Gegner TV Delmenhorst fokussiert. Diesen empfängt der VfL Löningen am Samstag, 19. Oktober, zum momentanen Spitzenduell Erster gegen Zweiter in der heimischen Sporthalle an der Ringstraße um 19 Uhr.

Für den VfL Löningen spielten: Torben Brogmus (20 Punkte/2 Dreier), Paul Grünloh (20), Leon Ostermann (14/2), Max Schmücker (13/1), Nils Drees (11), Justus Krause (10), Steffen Gerdes (8), Hannes Kalvelage (6) und Jonas Breher (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.