• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-KREISKLASSE: Löningen beim Letzten ohne Probleme

28.03.2006

KREIS CLOPPENBURG Elisabethfehn besiegte Bösel nach überzeugender Vorstellung mit 5:1. Die Partie zwischen dem SC Sternbusch und dem BV Bühren wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Von Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Keine Blöße haben sich die Fußballer des Kreisklassen-Spitzenreiters VfL Löningen II am Wochenende gegeben. Bei dem zuletzt zweimal in Folge siegreichen Tabellenletzten BV Varrelbusch gab es ein 7:1-Schützenfest.

BW Ramsloh II – STV Barßel II 3:3 (2:1). Die Hausherren gaben ein sichergeglaubten Sieg noch aus der Hand. Nachdem Markus Rauerts frühes Führungstor aus der zweiten Minute durch Gästespieler Christian Naber zwanzig Minuten später egalisiert worden war, besorgte Juri Lichtenwald mit dem Pausenpfiff die neuerliche Führung der Heimelf. Diese baute Alexander Gruseljack nach einer Stunde weiter aus. Anstatt dieses Ergebnis nun über die Zeit zu bringen, ließen die Blau-Weißen die sich nicht aufgebenden Gäste wieder zurückkommen. Florian Bergmann (65.) und Jörg Dumstorff (70.), der einen kapitalen Bock des BW-Keepers ausnutzte, besorgten den 3:3-Endstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Rauert (2.), 1:1 Naber (22.), 2:1 Lichtenwald (45.), 3:1 Gruseljack (60.), 3:2 Bergmann (65.), 3:3 Dumstorff (70.).

SR: Timmer (Friesoythe).

BV Garrel II – VfL Markhausen 0:1 (0:0). Beide Teams mussten den äußerlichen Umständen Tribut zollen und legten auf schwer bespielbarem Untergrund eine sehr schwache Partie hin. Die Gäste waren jedoch am Ende den berühmten kleinen Tick besser und standen nach Frank Norrenbrocks Tor als verdienter Sieger fest.

Tore: 0:1 Norrenbrock (75.).

SR: Hohnhorst (Sevelten).

FC WachtumSV Scharrel 0:0. Schnell hatte FCW-Coach Heribert Hackstette den Grund für die schwachen Leistungen beider Mannschaften parat. „Frühjahrsmüdigkeit“ machte der Übungsleiter scherzhaft für den Grottenkick verantwortlich. Auf beiden Seiten blieb lediglich jeweils eine gute Möglichkeit hängen. Während Dennis Middendorf nach 25 Minuten scheiterte, war es zwölf Minuten später auf der Gegenseite noch eine Nummer knapper. Andrej Hofmanns Ball streichelte die Querlatte. Am Ende stand folgerichtig ein leistungsgerechtes 0:0-Unentschieden.

Tore: Fehlanzeige.

SR: Szczepanski (Ellerbrock).

SW LindernSV Emstek II 1:0 (1:0). Die ersten 20 Minuten gingen klar an die Hausherren, die dank Sebastian Potempa auch mit 1:0 in Front gingen. In der Folgezeit entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Linderns Bernd Moorkamp hätte zehn Minuten vor dem Ende alles klar machen können, ließ seinen Hochkaräter aber ungenutzt. So musste der Tabellenführer bis zum Ende zittern, da Torschütze Potempa sein Team auf Grund einer roten Karte (85.) und der daraus resultierenden Unterzahlsituation noch einmal in Bedrängnis brachte.

Tor: 1:0 Potempa (19.).

SR: Möller (Ermke).

BV Varrelbusch – VfL Löningen II 1:7 (1:4). Bereits zur Halbzeit war die Partie gelaufen. Nachdem Holger Lampe für den VfL zur Führung getroffen hatte (13.), konnten die Hausherren zwar noch durch Volker Raker ausgleichen, fielen dann aber völlig auseinander. Die Bezirksoberliga-Reserve dominierte den BVV nun in allen Belangen nach Belieben und machte durch Christian Niehes lupenreinen Hattrick bereits alles klar. Nach dem Pausentee legten die Gäste noch drei Tore nach und holten das zuletzt punktende Tabellenschlusslicht auf den Boden der Tatsachen zurück.

Tore: 0:1 Lampe (13.), 1:1 Raker (20.), 1:2, 1:3, 1:4 Niehe (22., 37., 41.), 1:5 Winkler (53.), 1:6 Brak (71.), 1:7 Lübke (81.).

SR: Schulte (Strücklingen).

SV NikolausdorfSC Winkum 1:1 (1:0). In einem mäßigen Spiel erntete vor allem Schiedsrichter Kai Janßen Beifall. Der Unparteiische war mit Abstand der beste Mann auf dem Platz und hatte mit dem Spiel keinerlei Probleme. Diese hatten allerdings die Gäste, als sie ab der 65. Minute durch ein Tor von Daniel Rolfes ins Hintertreffen gerieten. Kurz bevor Schiri Janßen abpfiff, hatte Johannes Meyer allerdings noch für das gerechte Remis gesorgt.

Tore: 1:0 Rolfes (65.), 1:1 Meyer (87.).

SR: Janßen (Garrel).

Viktoria ElisabethfehnSV Bösel 5:1 (4:0). Die Hausherren spielten sehr druckvoll und ließen die Gäste kaum aus der eigenen Abwehr kommen. Die Tore waren daher nur eine Frage der Zeit. Das 4:0 zur Pause durch Barek Coskun (14., 40.), Jörn Haskamp (18.) und Thorsten Möller (32.) war daher auch vollkommen in Ordnung. Erst nach dem 5:0 – wiederum durch Coskun – schaltete die Viktoria einen Gang zurück und ließ den Gästen Raum für den Anschlusstreffer.

Tore: 1:0 Coskun (14.), 2:0 Haskamp (18.), 3:0 Möller (32.), 4:0, 5:0 Coskun (40., 50., Foulelfmeter), 5:1 (59.).

SR: Bohlsen (Neuscharrel).

SC Sternbusch – BV Bühren ausgefallen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.