• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Löningen besiegt Spitzenreiter

08.06.2011

KREIS CLOPPENBURG Erfolgreicher Spieltag: Sowohl die Landesliga-Tennisspielerinnen des VfL Löningen als auch die des Verbandsligisten Essener TV haben am Wochenende gewonnen. Der VfL steht nach dem Sieg gegen Spitzenreiter TC RW Neuenhaus punktgleich mit diesem auf Tabellenplatz zwei.

Landesliga, VfL Löningen - TC RW Neuenhaus 4:2. Nach Problemen zu Beginn setzte sich Marina Eick (7:5, 2:6, 6:2) doch noch durch. Auch für Alexandra Feldhaus lief nicht alles rund. Im zweiten Satz musste sie sogar einen Matchball abwehren. Anschließend konnte sie das Spiel noch mit 3:6, 7:6 und 6:4 für sich entscheiden. Linda Huser (6:1, 6:1) hatte dagegen im Einzel keine Mühe.

Bei Martina Stindt machte sich die fehlende Spielpraxis bemerkbar. Weit von ihrer Bestform entfernt, musste sie sich mit 2:6 und 3:6 geschlagen geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So musste die Entscheidung im Doppel fallen. Eick/Feldhaus war es vorbehalten, mit einem souveränen Sieg (6:1, 6:1) den entscheidenden vierten Punkt zu holen. Huser/Stindt zeigten zwar Kampfgeist, zogen aber mit 2:6, 6:4 und 6:7 denkbar knapp den Kürzeren.

Verbandsliga, Osnabrücker THC - Essener TV 2:4. Nicole Kannen (1:6, 6:4, 6:0) und Anne Kortenbrock (4:6, 6:3, 7:5) mussten sich mächtig strecken, konnten sich aber gegen ebenbürtige Gegnerinnen durchsetzen.

Nicole Ostendorf hatte dagegen so gar keine Mühe. Sie setzte sich mit 6:0 und 6:0 durch. Vanessa Hörsting kämpfte, musste den Platz aber schließlich als Verliererin verlassen. Sie hatte sich mit 4:6, 6:2 und 4:6 geschlagen geben müssen.

Den noch fehlenden Punkt wollten die Gäste im Doppel holen. Und tatsächlich: Kannen/N. Ostendorf sorgten mit einem ungefährdeten Sieg (6:1, 6:4) für den Gesamterfolg. Kortenbrock/M. Ostendorf mussten sich knapp geschlagen geben (5:7, 5:7).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.