• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Routiniers rennen über Plätze an Ringstraße

24.05.2019

Löningen Sie sind nicht mehr ganz so schnell wie früher und sicher auch nicht mehr so konditionsstark. Aber mit dem Fußball können sie immer noch richtig gut umgehen. Und überhaupt, wer so viel Erfahrung hat, muss nicht viel laufen, weil er meist eh richtig steht. Schließlich ahnen Routiniers ja früh, wo der Ball hinfliegen wird. Und in der Bundesliga zeigt Claudio Pizarro doch auch, wie man erfolgreich ist, wenn man nicht mehr zu den jungen Hüpfern gehört. Wie der Stürmer von Werder Bremen wollen die Teilnehmer der neunten Krombacher-Ü-50-Niedersachsenmeisterschaft sicherlich an diesem Samstag ab 10 Uhr in Löningen spielen. Clever, geschickt und mit einem hohen Maß an Antizipation.

Aber vor der Antizipation kommt die Anreise, die viele Teams schon an diesem Freitag antreten. Die Hoteliers in Löningen, Lastrup und Umgebung freut’s, bleiben die Fußballer doch bis Sonntag.

Freude wollen die Fußballer aber auch den Zuschauern bereiten, die am Samstag an der Ringstraße, wo auf Kleinfeldern gespielt wird, vorbeischauen. Besonders gefallen würden dem Großteil des Publikums sicher Siege des Gastgebers. Die Fußballer des VfL Löningen treffen in der Gruppenphase um 10 Uhr auf die SG Osterbinde, um 10.40 Uhr auf den TV Meckelfeld und um 11.40 Uhr auf den VfB Südharz. Damit sind die Teams der Gruppe A genannt, aber es gibt ja noch sieben andere Gruppen, in denen um den Achtelfinal-Einzug gekämpft wird:

Gruppe B: VfL Güldenstern Stade, SG Ashausen-Garstedt/Scharmbeck/Pattensen, Hagener SV, SV BE Steimbke.

Gruppe C: SV Mörsen-Scharrendorf, SV Melverode-Heidberg, TSV Sievern, Eintracht Nordhorn.

Gruppe D: SG Holvede-Heidenau, TV Bunde, SG Bruchhausen/Vilsen-Süstedt, VfL Wolfsburg.

Gruppe E: Frisia Goldenstedt, Barnstorfer SV, FC Wenden, ASSG Harsefeld-Apensen.

Gruppe F: Hannover 96, TuS Esens, PSG 04 Peine, SG Meißendorf-Südwinsen.

Gruppe G: VfL Stenum, TuS Neetze, TSV Fortuna Sachsenross, Sparta Werlte.

Gruppe H: SG Heidetal-Ilmenau, BW Hollage, TSG Mörse, FC Geestland.

Einige dieser Namen dürften den einheimischen Fans fremd sein, aber vielleicht schafft es ja das ein oder andere Team, sich nachhaltig ins Gedächtnis der Zuschauer zu spielen. Wahrscheinlich wird auch hier und da ein Zuschauer sein Gedächtnis stark anstrengen müssen, um auf einen Namen zu kommen. Schließlich könnte das ein oder andere von früher bekannte Gesicht zwischen den Spielern zu finden sein. So ist zum Beispiel mit den Ex-Profis Siegfried Reich (TSG Mörse) und Frank Hartmann (Hannover 96) zu rechnen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.