• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hallenfußball: Löninger wollen’s krachen lassen

31.12.2019

Löningen Sie haben im Januar 2019 eine Packung bekommen und trotzdem das Turnier gewonnen: Die Fußballer des Bezirksligisten FC Lastrup gehen an diesem Freitag als Titelverteidiger in das 15. Helmut-Bünger-Gedächtnisturnier des VfL Löningen. Schließlich handelte es sich bei der Packung für die Lastruper bei der 14. Auflage um eine Eispackung. Lastrups Trainer Martin Sommer hatte einen harten Schuss abbekommen und die Stelle am Kopf anschließend dank des DRK kühlen können. Da zudem die FCL-Spieler im Finale einen kühlen Kopf behielten – sie siegten 2:0 gegen den Quakenbrücker SC –, gehören sie auch am 3. Januar 2020 zu den Turnierfavoriten. Gespielt wird ab 18.30 Uhr in der Großraumsporthalle an der Löninger Ringstraße.

Das Turnier in Gedenken an den beliebten Fußballer und Trainer Helmut Bünger beginnt mit einem Duell der Gruppe A. Die Bezirksligisten SV Molbergen (Staffel vier) und VfL Herzlake (Staffel drei) treffen um 18.30 Uhr aufeinander. Gespielt wird jeweils 1x12 Minuten lang.

Nach einer zweiminütigen Pause ist dann Gastgeber VfL Löningen in einem Duell zweier Schwergewichte der Kreisliga gefordert. Schließlich hat der VfL nach seinem Aufstieg auf dem grünen Rasen für Furore gesorgt. Zurzeit ist er Tabellenvierter. Gegner SV Gehlenberg reist sogar als Spitzenreiter der Kreisliga an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch Gruppe B hat starke Teilnehmerteams zu bieten. Eben jenen Titelverteidiger FC Lastrup und dessen damaligen Finalgegner Quakenbrücker SC, der ebenfalls Bezirksligist ist (Staffel fünf). Mit dem SV Peheim ist ein weiterer Kreisliga-Aufsteiger dabei, der die Klasse in der Hinrunde ganz schön aufgemischt hat. So überwintern die Peheimer als Dritter.

Der große Unbekannte ist das vierte Team der Gruppe B, obwohl es aus guten Bekannten besteht. Die Ex-Spieler des VfL Löningen werden von Trainer Philipp Wesselmann (VfL Löningen) und Betreuer Kai Hamann (BV Essen) ins Turnier geführt. Den Kader bilden: Paul Pezke, Sebastian Winkeler, Jonas Niemann (alle DJK Bunnen), Piet Risse (SV Holdorf), Tobias Rauer, Fabian Kramer (beide FC Lastrup III), Jannes Ostermann, Frederik Schnieders (beide SV Evenkamp), Peter Triphaus (SC Winkum), André Schrandt (Quakenbrücker SC) und Simon Wichmann (zuletzt TuS Emstekerfeld II). Diese Spieler sind sicher für den einen oder anderen Kracher kurz nach Silvester gut . . .

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.