• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Corona-Impfstoff
Impfkommission empfiehlt Astrazeneca nun auch für Menschen über 65

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-KREISKLASSE: Löningen II marschiert Richtung Aufstieg

04.04.2006

KREIS CLOPPENBURG Sternbusch verschaffte sich mit einem 5:0 bei ersatzgeschwächten Böselern Luft im Abstiegskampf. Das Spiel SV Emstek II gegen BV Varrelbusch fiel aus.

Von Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Mit großen Schritten Richtung Meisterschaft und Aufstieg bewegen sich die Kreisklassen-Fußballer des VfL Löningen II. Die Bezirksoberligareserve schlug den SV Nikolausdorf deutlich mit 6:1 und hat nun acht Punkte Vorsprung auf SW Lindern. Der Verfolger patzte mit einem 0:1 beim STV Barßel II.

SV BöselSC Sternbusch 0:5 (0:2). „Mit diesem Rumpfteam war einfach nicht mehr möglich“, musste SVB-Co-Trainer Hans Klein nach der klaren Niederlage zugeben. Mit dem letzten Aufgebot, das A-Jugendliche und Alte Herren auffüllten, konnte Bösel nur bis zum 0:1 mithalten. Jörg Mangliers brachte die Gäste mit zwei Elfmetertreffern (22., 44.) auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel brannten die Gastgeber ein kurzes Strohfeuer ab, wurden aber schnell durch einen von Bastian Teschner vollendeten Konter auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt (75.). Den Hausherren ging daraufhin völlig die Luft aus, weshalb Duran bei seinen Treffern (88., 90.) wenig Mühe hatte und den 5:0-Auswärtssieg der Biskup-Elf perfekt machte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1, 0:2 Mangliers (22./FE, 44./FE), 0:3 Teschner (75.), 0:4, 0:5 Duran (88., 90.).

SR: Jelken (Harkebrügge).

VfL Löningen II – SV Nikolausdorf 6:1 (2:0). In einer sehr einseitigen Partie demonstrierte der Tabellenführer eindrucksvoll seine Stärke. Das einzige Gegentor fiel durch einen Sonntagsschuss aus 40 Metern. Die Löninger Reserve hätte noch wesentlich höher gewinnen können, wenn sie bis zum Ende konsequent weiter gespielt hätte. So markierte Michael Lomp per Foulelfmeter den Endstand (83.), den ersten Versuch vom Punkt hatte er noch vergeben (36.).

Tore: 1:0, 2:0, 4:0, 5:1 Lampe (7., 44., 59., 77.). 3:0 Niehe (57.), 4:1 Budde (64.), 6:1 Lomp (83., Foulelfmeter).

SR: Hohnhorst (Sevelten).

SV ScharrelViktoria Elisabethfehn 0:1 (0:0). Ohne Torchance gingen die Hausherren, die zu oft weit vom Gegner gestanden und die Zweikämpfe nicht richtig angenommen hatten, in die Kabine. Torhüter Christian Thoben hatte man es zu verdanken, dass Coskun die Gäste nicht bereits in Front gebracht hatte. Erst im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Die besseren Chancen hatten dennoch weiter die Gäste. So traf Jörn Haskamp das leere Tor nicht (64.), ehe er doch aus 15 Metern flach zum Führungstreffer einnetzte (77.). Kurz vor Schluss hatten die Hausherren dann doch noch die Chance zum Ausgleich, Spielertrainer Gregor Büscherhoff drosch den Ball beim nach Foul an Hoffmann fälligen Strafstoß jedoch über das gegnerische Gehäuse und verpasste das gerechte Remis.

Tore: 0:1 Haskamp (77.).

SR: Meinerling (Barßel).

SC WinkumFC Wachtum 1:4 (0:2). In einem kampfbetonten Spiel auf schwerem Boden im Dauerregen verschliefen die Hausherren den Start. Die Gäste-Elf von Heribert Hackstette ging dank der Treffer von Lars Hanneken (6.) und Dennis Middendorf (18.) folgerichtig in Front. Nach dem Wiederanpfiff erwischten die Gastgeber einige gute Minuten, der Anschluss von Michael Koopmann (59.) ließ Hoffnung aufkeimen. Diese währte aber nur kurz. Die Gäste legten einen Zwischenspurt ein und machten dank zweier Middendorf-Tore (77., 86.) den Sack zu. Die zweikampfstarken Wachtumer siegten verdient.

Tore: 0:1 Hanneken (6.), 0:2 Middendorf (18.), 1:2 Koopmann (59.), 1:3, 1:4 Middendorf (77., 86.).

SR: Ruh (Friesoythe).

VfL MarkhausenBW Ramsloh II 1:0 (1:0). Mit einer sehenswerten Einzelleistung sorgte Bernd Norrenbrock mit seinem Treffer für das einzige Highlight in einem schwachen Kreisklassenspiel. Wenig Spielfluss machte Torchancen zu Mangelware. Kurz vor Schluss hätte Ramsloh fast den verdienten Ausgleich erzielt, musste sich aber mit der unglücklichen Pleite abfinden.

Tor: 1:0 Norrenbrock (32.).

SR: Memering (Neuscharrel).

BV BührenBV Garrel II 4:0 (1:0). Bereits nach 25 Minuten hätten die Hausherren 2:0 führen müssen, konnten aber erst nach einer von Christoph Nemann direkt verwandelten Ecke jubeln (38.). Im zweiten Durchgang erhöhten die Bührener die Schlagzahl und schaukelten durch die Treffer von André Stratmann (53.), Alexander Lukassen (61.) und Christian Rex (68.) den ungefährdeten Sieg nach Hause. Die Garreler Reserve spielte zwar gefällig mit, war im Angriff aber zu harmlos. Hinzu kam, dass Roland Lübben per Ampelkarte nach wiederholtem Foulspiel des Feldes verwiesen wurde.

Tore: 1:0 Nemann (38.), 2:0 Stratmann (53.), 3:0 Lukassen (61.), 4:0 Rex (68.).

SR: Soyka (Brockdorf).

STV Barßel II – SW Lindern 1:0 (1:0). Das Tor des Tages erzielte Michael Zimmermann mit einem Schuss aus 20 Metern, der sich – abgefälscht – unhaltbar ins Linderner Netz senkte. Eine weitere gute Einschussmöglichkeit besaß darüber hinaus Christian Budde (25.), während sich auf der anderen Seite STV-Torwart Alexander Budde auszeichnete (32.). Nach der Pause kam der Tabellenzweite aus Lindern stark auf, schaffte es aber nicht das Barßeler Abwehrbollwerk zu knacken. In den letzten zehn Minuten waren die Gäste nach einer Roten Karte dann nur noch zu Zehnt – Toni Nötzelmann war gefoult worden. „Es war ein glücklicher Erfolg. Lindern hätte einen Punkt verdient gehabt“, sagte Barßels Trainer Jörg Kleemann.

Tor: 1:0 Zimmermann (37.).

SR: Hüntling (Ramsloh).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.