• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-KREISKLASSE: Löningen II zieht weiter davon

18.04.2006

KREIS CLOPPENBURG Der Tabellenzweite verlor 0:2 beim FC Wachtum. Der SV Emstek II und der gut kämpfende SC Sternbusch trennten sich 1:1.

Von Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Wenn keine Sensation mehr passiert, können sich die Kreisklassenkicker des VfL Löningen II allmählich mit dem Gedanken vertraut machen, im nächsten Jahr in der Kreisliga zu spielen. Nach dem 3:0-Heimsieg gegen Garrel II liegt die Mannschaft des Trainergespanns Breher/Weißbrod schon dreizehn Punkte vor SW Lindern.

FC Wachtum – SW Lindern 2:0 (1:0). Die Elf von Trainer Heribert Hackstette war gegen die ersatzgeschwächten Linderner über die gesamte Spielzeit tonangebend. Nur Zählbares sprang wenig heraus: Lediglich Frank Grünloh traf ins Schwarze (37., 62.) und nutzte wenigstens zwei der vielen Wachtumer Chancen aus. Auch über eine höhere Niederlage hätten sich die Schwarz-Weißen, die die Saison wohl bereits abgehakt haben, nicht beschweren dürfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0, 2:0 Grünloh (37., 62.).

SR: Beuse (Mühlen).

VfL MarkhausenSV Bösel 1:3 (1:0). Nach der frühen Führung durch Frank Norrenbrock nach nur 60 Sekunden schien sich der VfL in der Folge wohl zu sicher zu fühlen. Die Elf von Coach Willi Bohmann ließ die letzte Konsequenz beim Verwerten der Chancen vermissen, die Gäste waren dagegen durch Standards gefährlich. Nach dem Seitenwechsel „stellte die Mannschaft das Spielen total ein“, kritisierte ein sichtlich angefressener Bohmann. Die Hausherren brachten nur noch „planloses Nach-Vorn-Gebolze“ zu Stande. Die Böseler übernahmen nun die Initiative und gingen nach Toren von Nicolai Müller (71.), Jens Beinken (86., Foulelfmeter) und Daniel Ludwig (90.) auf Grund der blamablen zweiten VfL-Halbzeit als verdienter Sieger vom Platz.

Tore: 1:0 Norrenbrock (1.), 1:1 Müller (71.), 1:2 Reinken (86., Foulelfmeter), 1:3 Ludwig (90.).

SR: Stoyke (Elisabethfehn).

SC WinkumBW Ramsloh II 3:1 (1:1). Drei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg gab es für die Hausherren. Nachdem es trotz des 1:0 durch Kevin Willen (31.) zunächst gar nicht gut für den SC aussah und Alexander Gruseljack auch postwendend für den Ausgleich sorgte (34.), änderte sich das Spiel im zweiten Durchgang grundlegend. Nun agierten die Hausherren dominant und ließen die Gäste nicht mehr aus der eigenen Hälfte herauskommen. Die Tore durch Erik Kroner (65.) und Gerold Brümmer (78.) machten den Sieg im Kellerduell perfekt.

Tore: 1:0 Willen (32.), 1:1 Gruseljack (34.), 2:1 Kroner (65.), 3:1 Brümmer (78.).

SR: Hohnhorst (Sevelten).

VfL Löningen II – BV Garrel II 3:0 (0:0). Der Ligaprimus tat sich gegen die tapfer kämpfenden, sehr defensiv eingestellten Gäste lange schwer. Das 0:0 zur Pause war somit mehr als verdient. In den zweiten 45 Minuten zeigte die Löninger Reserve aber, warum sie mit 13 Punkten Vorsprung über allen anderen thront. Nach dem Doppelschlag durch Björn Brak (64.) und Matthias Winkler (66.) war der Knoten endgültig geplatzt. Die Garreler Gegenwehr blieb zwar zunächst noch aufrecht, verstummte nach dem 0:3 durch Holger Lampe aber vollends. Nun ergaben sich für den designierten Aufsteiger Chancen zuhauf, die er allesamt leichtfertig vergab.

Tore: 1:0 Brak (64.), 2:0 Winkler (66.), 3:0 Lampe (77.).

SR: Preit (Molbergen).

STV Barßel II – Viktoria Elisabethfehn 1:3 (1:1). Ein individueller Fehler zehn Minuten vor Schluss brachte den STV II um den verdienten Lohn. Bis dahin lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch und es stand nach Toren von Thorsten Müller (25.) und Jörg Dumstorff (27.) gerechterweise 1:1. Ein unnötiger Elfmeter brachte die Gäste jedoch auf die Siegerstraße. Zwar scheiterte Müller zunächst am Barßeler Keeper, ließ diesem im Nachschuss aber keine Chance (80.). In der Schlussphase versuchte es die Kleemann-Elf mit der Brechstange, Toni Nötzelmann und Mariusz Baran vergaben aber kläglich. So machte André Tepe für zehn Gäste (André Fugel hatte nach einer Notbremse gegen Loots Rot gesehen, 86.) mit dem Schlusspfiff alles klar.

Tore: 0:1 Müller (25.), 1:1 Dumstorff (27.), 1:2 Müller (80.), 1:3 Tepe (90.).

SR: Moormann (Thüle).

SV ScharrelBV Bühren 1:0 (1:0). In einer lauen Partie boten beide Teams wenig Zwingendes. Mit dem Freistoß aus 17 Metern verwertete Mark Lübke die erste richtige Tormöglichkeit des Spiels zum 1:0 (43.). Ansonsten waren beide Keeper arbeitslos. Auch in der etwas besseren zweiten Halbzeit mochte nicht so richtig Stimmung aufkommen. Die schwungvolleren Gastgeber gingen am Ende jedoch verdient als Sieger vom Feld.

Tor: 1:0 Lübke (43.).

SR: Tress (Harkebrügge).

SV Emstek II – SC Sternbusch 1:1 (0:1). Einen verdienten Punkt nahm die Biskup-Elf gegen wenig engagierte Emsteker mit. Fast 90 Minuten mussten die Gäste dabei in Unterzahl agieren, da Toni Jankowski (Notbremse) bereits in der dritten Minute den roten Karton gezeigt bekam. Richtig auffällig agierten trotzdem nur die Gäste, die – voll im Abstiegskampf befindlich – engagiert und aggressiv zu Werke gingen und sogar mit 1:0 durch Henning Claasen in Führung gehen konnten (20.). Ganz anders die Emsteker. Die Bezirksoberligareserve tat nicht mehr als nötig, was Trainer Reinhold Jüchter zur Aussage verleitete: „Wir haben mit der Saison schon abgeschlossen.“ Dennoch reichte es für die Hausherren am Ende zum 1:1 durch ein Tor von Peter Schneider (72.).

Tore: 0:1 Claasen (20.), 1:1 Schneider (72.).

SR: Beckermann (Bevern).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.