• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Lea Meyer läuft neue Bestzeit

28.05.2019

Löningen Lea Meyer, Top-Athletin des VfL Löningen, hat beim IFAM-Meeting im belgischen Oordegem eine persönliche Bestzeit (PB) aufgestellt: Die 21-Jährige lief in einem international besetzten Feld über 3000-m-Hindernis in 9:54,84 Minuten auf Platz drei und steigerte damit ihre bisherige Bestzeit aus dem Jahr 2017 um fast vier Sekunden.

Die beiden Erstplatzierten waren mit wesentlich schnelleren Zeiten ins Rennen gegangen, und es bildete sich zu ihnen früh eine Lücke. Doch Meyers 1000-m- und 2000-m-Zeit deuteten auf eine gute Endzeit hin. Dank einer schnellen Schlussrunde blieb sie deutlich unter der Zehn-Minuten-Grenze. Dieses Rennen gibt ihr nun sicherlich das notwendige Selbstvertrauen im Hinblick auf die U-23-EM. Die Entscheidung, wer die drei EM-Tickets bekommt, fällt bei der U-23-DM im hessischen Wetzlar.

Mit drei U-14-Athletinnen hatte sich VfL-Trainerin Antonia Beyer derweil auf den Weg zu den Blockmehrkämpfen in Stuhr gemacht. Dort zeigte das Trio gute Leistungen. Pia Albers gelang im Block Lauf mit 2310 Punkten nicht nur der Tagessieg der W-12, sondern auch ein neuer Kreisrekord. Die bisherige Bestmarke hielt Marina Kortenbrock mit 2126 Punkten. 10,69 Sekunden über 75 m, 10,91 Sekunden über 60-m-Hürden, 31,00 Meter im Ballwerfen, 4,41 m im Weitsprung und 2:36,91 Minuten (PB) im 800-m-Lauf sprechen für einen herausragenden Wettkampf.

Im Block Sprint/Sprung der W-13 starteten Sophie Scheidt und Mara Warzeska. Sophie sammelte 2420 Punkte und wurde Dritte. Herausragend war dabei ihre neue persönliche Bestleistung im Hochsprung mit 1,57 m. Über 75 m lief sie 10,85 Sekunden und über die 60-m-Hürden wurden für sie 10,86 Sekunden gestoppt. Im Weitsprung kam sie auf 4,41 m, und im Speerwurf landete ihr Sportgerät auf 24,74 m.

Ihre Vereinskameradin Mara Warzeska wurde mit 2165 Punkten Fünfte. Nach 11,37 Sekunden im 75-m-Sprint, 11,01 Sekunden im Hürdensprint und 1,45 m im Hochsprung kam vor dem Weitsprung Hektik auf, da die Athletinnen zu schnell von einer zur nächsten Disziplin wechseln mussten. So waren es am Ende nur mäßige 3,59 m, die sie reichlich Punkte kosteten. Im Speerwerfen erzielte Mara 22,20 m.

Derweil sammelte Anke Barlage bei den Landesmeisterschaften der Senioren/Seniorinnen in Celle vier Titel. Die einzige Starterin des VfL Löningen war in der Altersklasse der Frauen W-35 gestartet.

Im Dreisprung gelangen ihr fünf konstant gute Sprünge, ihre Siegerweite betrug 10,56 m. Fast auf die gleiche Weite kam sie dann im Kugelstoßen (Siegerweite: 10,42 m). Titel Nummer drei gab es im Hochsprung. Mit übersprungenen 1,41 m lag sie deutlich vor ihrer Konkurrentin.

Dass sie sich nach einer verletzungsbedingten Pause im Jahr 2018 auf dem Weg zurück zu alter Stärke befindet, untermauerte Barlage am zweiten Wettkampftag. Im Weitsprung erzielte sie eine Tagesbestweite von guten 4,63 m, genau wie die Siegerin, die die bessere zweitbeste Weite vorweisen konnte. Im Speerwerfen sicherte sich Barlage nochmals einen Titel. Mit guten 36,92 m trotz störenden Windes war die Athletin selbst zufrieden.

Mit sechs U-16-Athletinnen war der VfL Löningen bei den Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf in Stuhr vertreten. Dort erlebten sie mit ihrer Trainerin Antonia Beyer Licht und Schatten.

Die beste Einzelplatzierung erreichte Jasmin Engelmann im Block Wurf mit Platz sieben bei insgesamt 13 Starterinnen. 15,32 Sekunden über 100 m, 15,49 Sekunden in ihrer „Wackeldisziplin“ 80-m-Hürden, 4,08 m im Weitsprung, 9,41 m im Kugelstoßen und 17,56 m im Diskuswurf ergaben die Gesamtpunktzahl von 2034 Punkten.

Ihre Teamkolleginnen waren dagegen im Block Sprint/Sprung in der Altersklasse W-14 mit 46 Teilnehmerinnen am Start. Pia Busse sammelte im Mehrkampf (100 m, 80-m-Hürden, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf) insgesamt 2305 Punkte und belegte Rang 14. Über 100 m in 13,43 Sekunden und über die Hürdendistanz lief sie mit 13,36 Sekunden jeweils eine neue persönliche Bestleistung. Eine Bestleistung gelang ihr auch im Hochsprung mit 1,40 m. 4,28 m im Weitsprung und nur 16,47 m im Speerwurf verhinderten jedoch eine bessere Platzierung.

Mit 2270 Punkten und Rang 16 folgte ihr Marieke Pelster. Auch für Marieke gab es im Sprint mit 13,67 Sekunden und im Hürdensprint mit 12,97 Sekunden neue Bestleistungen. Im Weitsprung blieb sie mit 4,56 m leicht unter Plan. Zudem büßte sie wertvolle Punkte im Hochsprung (1,24 m) und im Speerwerfen (19,23 m) ein.

Jette Benken belegte mit 2077 Punkten Rang 28. 14,46 bzw. 15,84 Sekunden, 4,13 m, 1,28 m und 22,48 m waren ihre Leistungen. Die Weite im Speerwurf war eine neue persönliche Bestleistung.

Angelina Weischnur erreichte 2033 Punkte und den 31. Platz (14,68 Sekunden, 14,73 Sekunden, 4,11 m, 1,40 m und 10,38 m). Sie überraschte im Hochsprung mit übersprungenen 1,40 m.

Der größte Pechvogel des Tages war Katharina Willms. Obwohl sie mit einer neuen Bestleistung von 1,40 m im Hochsprung und auch mit 21,05 m im Speerwerfen überzeugte, konnte sie keine tolle Gesamtpunktzahl erreichen. Schließlich wurde sie über 80-m-Hürden disqualifiziert. Dies warf sie aussichtslos zurück. Zudem lief Katharina 14,33 Sekunden über 100 m, und sie sprang 4,42 m weit.

In die Mannschaftwertung der U-16 kamen jeweils fünf Athletinnen eines Vereins. Der VfL kam auf eine Gesamtpunktzahl von 10719 Punkten und belegte damit Rang sieben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.