• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zum Abschluss doppelte DM-Titelträgerin

20.07.2019

Löningen /Leinefelde-Worbis Für Anke Barlage (VfL Löningen) ist es die letzte Saison in der Altersklasse W-35. Ein Grund mehr für sie, bei den Deutschen Meisterschaften in Leinefelde-Worbis (Thüringen) noch einmal kräftig zuzulangen – was am Ende gleich doppelt gelang.

So gewann sie zunächst den Wettbewerb im Speerwerfen und einen Tag später auch im Dreisprung und wurde Deutsche Doppel-Meisterin in der Altersklasse W-35. Sehr zum Jubel ihres Anhangs, denn bereits einen Tag vor Wettkampfbeginn war Barlage – wie gewohnt – mit ihrer Familie angereist, diesmal nach Thüringen.

Dort erwartete die Teilnehmer eine kühle und regnerische Witterung. Am Samstagmorgen stand das Speerwerfen auf dem Programm. Sofort im ersten Versuch konnte Barlage die Konkurrenz schocken. Denn der 600 Gramm schwere Speer landete bei 41,37 Metern. Fast war sie selbst etwas „geschockt“, denn diesen Wurf, der nur wenige Zentimeter hinter ihrer 15 Jahre alten Bestleistung zurücklag, hatte sie selbst nicht erwartet.

Es sollte schon die Entscheidung um den Meister-Titel bedeuten, denn die Konkurrenz kam nicht annähernd heran. Zwar ging bei Barlage nach diesem Super-Versuch auch die Spannung herunter, aber mit 35,30 m, 37,66 m, 38,34 m, 37,77 m und 37,45 m legte sie eine souveräne Serie hin, wurde überlegen Deutsche Meisterin und hätte mit fünf ihrer sechs Versuche den Titel geholt.

Mit einem Respektabstand wurde Beatrice Müller (Apoldaer LV 90, 35,81 m) Zweite vor Anne Reuschenbach (LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain, 32,48 m).

Wesentlich enger wurde der Titelkampf einen Tag später im Dreisprungwettbewerb. Barlage setzte wie im Speerwerfen sofort mit 10,45 m eine Duftmarke und setzte sich an die Spitze des Feldes. Im zweiten Durchgang kam aber Gunhild Kreb (VfL Winterbach) mit 10,41 m bedrohlich nahe heran, doch Barlage verbesserte sich im vierten Versuch noch einmal auf 10,46 m. Kreb absolvierte hingegen zwei ungültige Versuche und verzichtete danach auf ihre beiden letzten Möglichkeiten zu kontern.

So freute sich Barlage zwar über den zweiten DM-Titel, doch mit ihrer Leistung haderte sie etwas: „Ich wäre gerne etwas weiter gesprungen. Wir hatten Gegenwind, und zudem gab es etwas unglückliche Begleitumstände.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.