• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Basketballer des VfL Löningen starten in Saison

06.09.2018

Löningen Von wegen, Sonntag wird sich ausgeruht: An diesem Sonntag geht’s wieder auf Punktejagd. Die Basketballer des VfL Löningen starten um 15 Uhr zu Hause gegen den Osnabrücker SC in ihre zweite Bezirksoberliga-Spielzeit.

„Natürlich sind alle Spiele interessant und spannend zu begucken. Hervorheben möchten wir dennoch die frühen Duelle gegen den letztjährigen Tabellendritten OSC und den Vizemeister aus Hagen“, sagt Spielertrainer Drees, dessen Team den OSC in der zurückliegenden Spielzeit überraschend beide Male bezwungen hatte. Gegen den Hagener SV, der am 22. September (20.15 Uhr) zu Gast sein wird, gab es dagegen trotz guter Leistungen in beiden Duellen Niederlagen.

Ein interessanter neuer Gegner wird laut Drees Aufsteiger BW Merzen sein, der mit Trainer Christian Rupp und ein paar ehemaligen Bramschern für Furore in der Liga sorgen kann. Die Spiele gegen die junge Bad Essener Truppe waren in den letzten Jahren immer ein Spektakel. Letzte Saison gingen beide Partien verloren, nun sinnen die Löninger auf Revanche.

Mit Cleverns Sandel und dem TV Georgsmarienhütte trifft der VfL auf zwei Gegner der letzten Saison, die er nun besser einzuschätzen weiß. Noch so eine unglückliche Auswärts-Niederlage wie in der Vorsaison bei den erfahrenen Georgsmarienhüttern wollen die Löninger auf keinen Fall kassieren. Auch ein Wiedersehen mit Rasta Vechta II wird es geben, bei dem Nils Drees, Timm Lüken und Torben Brogmus auf Kommilitonen von der Universität Vechta treffen werden.

Abgerundet wird die Liga durch die beiden Aufsteiger aus dem Norden, Oldenburger TB III und Fortuna Logabirum II. Das Team aus Leer ist den Löningern noch sehr gut bekannt, hatten sie doch dort in der vorletzten Saison die Meisterschaft gefeiert.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.