• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Löningen schießt Bethen ab und sich selbst ins Finale

02.08.2008

HöLTINGHAUSEN Es kommt wieder zum Duell der Favoriten: Nach den Fußballern des SV Emstek ist am Donnerstagabend auch Bezirksoberliga-Konkurrent VfL Löningen ins Finale der Höltinghauser Sportwoche eingezogen. Das Team des Trainerduos Andre Lückmann/Jan Paul sorgte mit einem 5:0-Sieg gegen Kreisligist SV Bethen dafür, dass es am Sonntag um 16.15 Uhr zur Wiederholung des Vorjahresfinals kommt (2:1 für Emstek).

Gastgeber SV Höltinghausen sicherte sich durch ein 2:2-Unentschieden gegen Bezirksligist BV Essen immerhin einen Platz im kleinen Finale. Der Kreisligist trifft am Sonntag um 14.30 Uhr auf Bezirksligist SV Molbergen.

SV Bethen - VfL Löningen 0:5 (0:4). Der klare Favorit war von Beginn an überlegen und ging in der 17. Minute durch einen verwandelten Handelfmeter Torsten Willens in Führung.

Dann ging alles ganz schnell: Nur vier Minuten später erhöhte Peter Triphaus auf 2:0, ehe Torsten Willen – wiederum nur sechs Minuten später – das 3:0 erzielte. Sevdaim Muslija sorgte schließlich in der 33. Minute dafür, dass das Spiel schon vor dem Halbzeitpfiff entschieden war.

In der zweiten Halbzeit durfte dann auch noch ein Löninger Neuzugang jubeln. In der 77. Minute traf der vom BSV Rehden gekommene Drilon Gashi mit einem Freistoß aus 20 Metern Torentfernung zum 5:0-Endstand.

SV Höltinghausen - BV Essen 2:2 (0:0). In einer ausgeglichenen Partie fielen zunächst gar keine Tore und dann innerhalb von zehn Minuten gleich vier Treffer. In der 64. Minute brachte Johannes Holzenkamp die Gastgeber mit einem Linksschuss aus 16 Metern in Führung. Die glich Oliver Winkler per Foulelfmeter (67.) aus. Eine Minute später war dann allerdings wieder Holzenkamp zur Stelle. Er köpfte einen Freistoß Ralf Böhmers zur erneuten SVH-Führung ins Netz. Aber auch die hielt nicht lange.

In der 74. Minute sorgte David Eckelmann per Foulelfmeter für den 2:2-Endstand, traf Höltinghausens Felix Wilken in der 79. Minute doch nur den Pfosten des Essener Gehäuses.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.