• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TENNIS: Löningen segelt weiter auf Aufstiegskurs

30.01.2008

KREIS CLOPPENBURG Die Tennisspielerinnen des VfL Löningen segeln auf Aufstiegskurs. Der Landesligist gewann am Wochenende beim SVE Bad Fallingbostel mit 6:0. Die in der Verbandsklasse spielenden Männer Blau Weiß Galgenmoors kassierten dagegen eine klare 0:6-Pleite beim TC Dinklage.

Frauen, Landesliga: SVE Bad Fallingbostel - VfL Löningen 0:6. Vierter Spieltag, dritter 6:0-Erfolg für Löningen. Trotz des klaren Sieges mussten die Spielerinnen des Tabellenführers mächtig Gas geben. Catharina Deyen setzte sich in ihrem Einzel mit einem starken Service im ersten Satz mit 7:5 durch. Der zweite Durchgang ging kampflos an die Löningerin, weil ihre Gegnerin beim Stand von 4:0 für Catharina Deyen verletzt aufgeben musste. Auch Alex Feldhaus siegte in zwei Sätzen. Nachdem sie den ersten Satz erst im Tiebreak gewonnen hatte, siegte sie im zweiten Durchgang mit 6:4.

Marina Eick punktete anschließend mehrfach dank ihres starken Aufschlags, bemühte sich die Fehlerquote niedrig zu halten und feierte einen 6:4, 6:2-Erfolg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Martina Stindt hatte im ersten Durchgang Probleme mit dem eigenwilligen Stil ihrer Gegnerin (3:6). Anschließende kam sie gegen die Linkshänderin besser ins Spiel und gewann die folgenden Sätze 6:4 und 6:1. Catharina Deyen und Martina Stindt spielten im ersten Doppel gut zusammen. Sie traten aggressiv auf und siegten in zwei Sätzen (6:4, 6:1). Mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein gingen Alex Feldhaus und Marina Eick ins abschließende Doppel und gewannen souverän 6:2 und 6:2.

Verbandsklasse: Essener TV - TV Visbek III 4:2. Einzig Essens Nicole Ostendorf verlor ihr Einzel. Sie musste sich in zwei Sätzen mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben. Nicole Kannen hatte im ersten Satz etwas Mühe, gewann dann aber klar 6:4 und 6:1. Anna Kortenbrock (6:2, 7:5) und Melanie Ostendorf (6:4, 7:5) mussten in ihren Einzeln kämpfen. Die Doppel waren hingegen wieder eine klare Sache. Nicole Ostendorf und Nicole Kannen holten mit ihrem klaren 6:1 und 6:0-Sieg den entscheidenden vierten Punkt für den Essener TV. Anna Kortenbrock und Melanie Ostendorf sahen bei ihrer 4:6 und 0:6-Niederlage allerdings überhaupt kein Land.

1. Bezirksliga: VfL Löningen III - BW Schinkel 0:6. Alle Einzel gingen klar in zwei Sätzen an die Gäste aus Schinkel, die sehr motiviert spielten. Vera Lübke (2:6, 1:6), Marietta Moorkamp (4:6, 1:6) und Kirsten Brak (3:6, 2:6) sowie die reaktivierte Judith Berndmeyer (2:6, 0:6) unterlagen klar.

In den Doppeln waren die Spiele etwas enger, doch auch hier reichte es nicht zu einem Satzgewinn. Vera Lübke und Carolin Hinners verloren mit 3:6 und 2:6, Marietta Moorkamp und Kirsten Brak mit 4:6 und 4:6.

TV Bakum - Essener TV II 4:2. Nur Anna Middendorf gewann ihr Einzel. Sie siegte klar mit 6:2 und 6:1. Franziska Nacke verlor dagegen deutlich mit 1:6 und 2:6. Kerstin Nietfeld begann dagegen stark und gab den ersten Satz nur knapp (5:7) ab. Im zweiten Satz ging sie aber mit 0:6 unter. Stefanie Nietfeld verlor dann den ersten Satz klar mit 2:6. Dann steigerte sie sich, verlor aber den zweiten Satz im Tiebreak.

Auch das Doppel Franziska Nacke und Kerstin Nietfeld hatte kaum eine Chance und verlor mit 2:6 und 2:6. Stefanie Nietfeld und Anna Middendorf (4:6, 6:2, 6:0) holten mit ihrem Drei-Satz-Sieg jedoch Essens zweiten Punkt.

Männer, Verbandsliga: TC Dinklage - BW Galgenmoor 6:0. Galgenmoor war vom Verletzungspech verfolgt. Ingo Antons und Sebastian Strehle mussten verletzt aufgeben. Strehle traf es besonders hart. Er erlitt einen Bänderriss und fällt wohl für den Rest der Hallensaison aus. Anschließend zeigte Ersatzspieler Benedikt Berndt bei seiner 2:6, 6:7-Niederlage eine passable Leistung. Roland Vaske verlor ebenfalls (2:6, 3:6).

Auch im einzigen Doppel hatte Galgenmoor kein Glück: Das Duo Vaske/Berndt verlor im Tiebreak des dritten Satzes. Bittere Erkenntnis: Galgenmoor benötigt aus den verbleibenden zwei Partien noch einen Sieg, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

Verbandsklasse: TC Bad Essen II - TC Nikolausdorf-Garrel 5:1. Guido Voet (3:6, 3:6) und Dennis Willenborg (2:6, 1:6) verloren ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen. Daniel Rolfes musste nach dem Verlust des ersten Satzes (4:6) auch den zweiten Durchgang knapp mit 5:7 abgeben.

Allein Holger Vornhagen setzte sich denkbar knapp mit 4:6, 7:6 und 7:6 durch und rettete damit den Ehrenpunkt für Nikolausdorf-Garrel. Die Doppel Rolfes/Willenborg (4:6, 1:6) und Vornhagen/Voet (3:6, 1:6) hatten jedoch keine Chance gegen die bärenstark aufspielenden Gastgeber.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.