• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Löningen trotz Personalsorgen mit souveränem Auftritt

19.02.2015

Löningen Der Basketball-Bezirksligist VfL Löningen zeigte sich vor der nun folgenden Doppelbelastung in einer guten Verfassung. Nach dem Auswärtssieg in Bramsche ist der VfL wieder Dritter.

Mit dem bislang kleinsten Team trat Löningen die Reise zum TuS Bramsche II an und siegte dennoch mit 92:75 (46:41). Mit Florian Hollmann und Daniel Ortmann fehlten zwei erfahrene Spieler. Die Gäste standen zunächst gut in der Verteidigung, lediglich Dennis Meyer, der 35 Punkte für Bramsche verbuchte, bekam der VfL nicht in den Griff.

Aber Löningen hielt gut dagegen und führte nach dem ersten Viertel mit 24:16. Aufbauspieler Justus Krause geriet früh in Foulprobleme und musste pausieren. Als aber auch noch der zweite Spielmacher Joop Hömmen mit einer Oberschenkelverletzung ausfiel, musste der erfahrene Ansgar Behne viel Verantwortung in der Spielgestaltung übernehmen. Da sich im zweiten Viertel die VfL-Defensive Schwächen erlaubte, schrumpfte der Vorsprung auf 46:41 zur Pause zusammen.

Auch der Gegner hatte vor allem auf den großen Positionen mit Foulproblemen zu kämpfen, die es dem VfL einfach machten, den Korb zu attackieren und zu punkten. Nachdem wegen Schiedsrichterbeleidigung ein Bramscher vom Feld musste, und es vier Freiwürfe und Ballbesitz für Löningen gab, war die Moral der Gastgeber gebrochen.

Krause konnte das Spiel beenden und kam nicht in die Gefahr, herausgefoult zu werden. Löningen kam im Schlussviertel zu einfachen Korberfolgen. Lennart Witte wurde mit 37 Punkten zum Topscorer des Spiels.

Nun steht an diesem Wochenende für den VfL ein Doppelspieltag an, wenn zunächst am Sonnabend um 17 Uhr der ungeschlagene Tabellenführer TSV Quakenbrück II antritt. Am Sonntag um 15 Uhr folgt dann der Saisonhöhepunkt. Im NBV-Pokal ist Löningen ebenfalls Gastgeber in der Sporthalle an der Ringstraße, wenn der zwei Ligen höher spielende SC Weende aus Göttingen erwartet wird. Zur Unterhaltung der hoffentlich zahlreichen Zuschauer wird die Tanzgruppe des VfL auftreten.

VfL: Witte (37), Drees (15), Nordmann (13), Krause (11/1 Dreier), Breher (9/2), Schmücker (6/1), Behne (1), Hömmen, Kalvelage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.