• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSLIGA: Löningen und Altenoythe kassieren Heimniederlagen

23.11.2009

LANDKREIS Die Bezirksliga-Fußballer des VfL Löningen haben am Sonntag das Heimspiel gegen Schwarz Weiß Osterfeine 0:4 verloren. Auch der SV Altenoythe kassierte eine Pleite: Die Hohefelder mussten gegen den TV Dinklage eine 0:3-Heimpleite hinnehmen.

VfL Löningen - SW Osterfeine 0:4 (0:1). Im letzten Spiel unter der Leitung des Trainerduos Jan Paul/Hartmut Schrand – am Montag übernimmt Georg Schultejans die Regie – gerieten die Löninger früh in Rückstand. Christian Harpenau nutzte in der 7. Minute ein Missverständnis zwischen Löningens Torwart Jens Burke und Abwehrchef Ralf Heitmann. „Da hat sich der eine auf den anderen verlassen“, sagte Löningens Teamsprecher Reinhard Lampe. In der 33. Minute bot sich dem VfL die Chance zum Ausgleich: Doch der Schuss von Thomas Rolfes wurde ins Toraus abgelenkt.

Im zweiten Durchgang spielte Löningen mit mehr Risiko. Rolfes vergab in der 54. Minute die große Chance zum Ausgleich. Das wurde bestraft: Harpenau erhöhte auf 2:0 (55.). „Da waren wir hinten zu offen“, sagte Lampe. Nachdem Heitmann die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (70.), war die Partie gelaufen. Zwar hatten die Löninger noch einige Chancen (68., Fabian Kramer, 76. Holger Lampe), doch Osterfeine machte den Sack zu. Stefan Kreyenborg (78.) und Harpenau (80.) schossen Osterfeines 4:0-Erfolg heraus „Das war mal wieder typisch“, sagte Lampe. Wir müssen einem Rückstand hinterherlaufen, nutzen unsere Chancen nicht und kriegen’s in der Schlussphase knüppeldick.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1, 0:2 Harpenau (7., 55.), 0:3 Kreyenborg (78.), 0:4 Harpenau (80.).

Gelb-Rote Karte: Heitmann (VfL Löningen, 70.).

VfL: Burke - Rauer (67. Schute), Thobe, Heitmann, Hermann (72. Stagge), Kramer, Lampe, Straub, Schmitz, Schütz (63. Hespe), Rolfes.

Sr.: Dirk Schröer (Adler Messingen).

SV Altenoythe - TV Dinklage 0:3 (0:1). Altenoythes Trainer Torsten Bünger war nach Spielende frustriert. „Zurzeit fehlt uns das Selbstvertrauen. Aber es stehen auch zu viele Spieler auf dem Platz, die selbstzufrieden sind.“ Bereits in der 6. Minute war seine Elf in Rückstand geraten. Blömer hatte nach einer Freistoßflanke eingeköpft. Anschließend bestimmten die Gäste die Partie. Noch vor der Pause erhöhten sie auf 2:0. Sedat Ablak hatte aus elf Metern freistehend getroffen (45.). „Das Tor war die Folge einer langen Fehlerkette“, sagte Bünger.

Auch im zweiten Durchgang war Dinklage das bessere Team. Fünf Minuten vor Schluss erzielte Marco Feldhaus das Tor zum 3:0-Endstand. Bünger: „Wir können froh sein, dass uns Jan Tepe mit seinen Paraden vor einer höheren Pleite bewahrt hat.“

Tore: 0:1 Blömer (6.), 0:2 Ablak (45.), 0:3 Feldhaus (85.).

SVA: Tepe - Boxhorn, Ruthenbeck (46. Thunert), Alberding, Stefan Brünemeyer, Köhler, Marc Brünemeyer, Rafael Bastek (60. Laing), Raker (55. Müller), Meister, Bley.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.