• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Nach Bezirkssieg lebt Bundesfinal-Traum

27.05.2019

Löningen /Wilhelmshaven Der Traum der Schülerinnen des Copernicus Gymnasiums Löningen vom „Jugend trainiert für Olympia“-Bundesfinale in Berlin lebt weiter. Sie haben sich vor Kurzem durch einen Sieg beim Bezirksentscheid in Wilhelmshaven für den Landesentscheid Mitte Juni in Braunschweig qualifiziert. Dort werden sie sich nicht verstecken müssen. Hatten sie doch beim Bezirksentscheid eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt und in der Kategorie Mädchen III mit 7060 Punkten vor dem Georgianum Gymnasium Lingen, der Gesamtschule Schinkel und dem Ubbo-Emmius-Gymnasisum Leer gewonnen.

Zum CGL-Team zählen Pia Albers, Jette Benken, Mona Böhmann, Pia Busse, Jasmin Engelmann, Jenny Ludmann, Marieke Pelster, Sonja Richter, Sophie Scheidt, Alexandra Schweers, Mara Warzeska und Katharina Willms.

Viele Weitsprung-Punkte

Beim Kugelstoßen zeigten Jasmin (9,50 Meter), Mona (8,91 m) und Jette (6,49 m) gute Leistungen. Sie erzielten insgesamt 881 Punkte. Sehr gut verlief dann der Weitsprung. Marieke gelang bei leicht zu starkem Rückenwind (+2,2 m/s) ein guter Sprung von 4,83 Metern. Auch Pia Busse (4,55 m) und Katharina (4,47 m) riefen ihr Leistungsvermögen ab, so dass sie 1029 Punkte sammelten.

Mit der viermal 75-m-Staffel konnten sich die Löninger Schülerinnen dann um über 200 Punkte von den Konkurrentinnen aus Lingen absetzen, da Jenny, Katharina, Marieke und Pia Busse starke 39,20 Sekunden liefen, die ihnen 1107 Punkte einbrachten. Dann folgte ein Paukenschlag: Jasmin gelang mit dem 200-Gramm-Ball ein 57,50 m weiter Wurf.

Damit egalisierte sie den Kreisrekord der W-15, der seit 1995 von ihrer Vereinskameradin Anke Barlage gehalten wird. Aber auch Mona und Sophie überzeugten mit 47,50 m beziehungsweise 34,50 m. Das Ballwerfen wurde somit mit 1120 Punkten beendet.

Starker Rückenwind

Über 75 m verbuchten die Vertreter des Copernicus Gymnasiums 1009 Punkte. Hier liefen jeweils bei zu starkem Rückenwind Pia Busse 10,20, Jenny 10,26 und Alexandra 11,61 Sekunden. Im Hochsprung meisterte Sophie 1,52 m. Mara schaffte 1,44 m, und Pia Albers beendete den Hochsprung mit 1,40 m. 986 Punkte gab es insgesamt für die Hochspringerinnen.

Zum Abschluss folgte der 800-m-Lauf, bei dem die Löninger Mädchen nicht mehr an ihr Limit gehen mussten. Sonja lief 2:33,10 Minuten, Pia Albers 2:45,53 Min. und Marieke 3:02,35 Min. Dafür gab es insgesamt 928 Punkte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.