• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Löningens Reserve feiert Meisterschaft

27.02.2007

KREIS CLOPPENBURG Löningen II profitierte von Viktoria Bennings starker Vorstellung. Gegen Oythe fehlte die Konzentration.

von heinrich barlage KREIS CLOPPENBURG - Die Reserve des VfL Löningen ist Meister der Bezirksklasse Oldenburg Süd. Die Volleyballerinnen sicherten sich am Wochenende dank eines 3:0-Heimerfolges gegen die dritte Mannschaft Arminia Rechterfelds den Titel, verloren dann aber gegen den VfL Oythe III 0:3.

Frauen, Bezirksliga III: SC Spelle-Venhaus II - VfL Löningen 3:0 (25:22, 25:20, 25:19). Spelles Reserve verlor das erste Spiel gegen Salzdahlum völlig überraschend. Damit bot sich dem VfL die Chance, mit Hilfe eines Sieges Platz zwei unter Dach und Fach zu bringen. Aber die Gäste scheiterten an ihren Nerven. Nach durchwachsenem Beginn gewannen die Gastgeberinnen den ersten Satz 25:22. Danach hatten sie leichtes Spiel, siegten auch in den folgenden Sätzen locker und wahrten sich damit die Chance auf den zweiten Tabellenplatz. Jetzt dürfen sich die Löningerinnen am letzten Spieltag keinen Ausrutscher erlauben.

Männer, Bezirksliga III: TV Cloppenburg II - Hunteburger SV 3:0 (25:16, 25:19, 25:23). Große Freude bei Cloppenburgs Spielertrainer Martin Heyer: Am zweitletzten Spieltag standen ihm zum ersten Mal elf Spieler zur Verfügung. Das machte sich auch sofort bemerkbar. Der TVC siegte in nur 64 Minuten – was Hunteburg auch versuchte, Cloppenburg hatte stets die passende Antwort.

TV Cloppenburg II - DJK Bösel II 3:0 (25:16, 25:17, 25:18). Cloppenburg spielte von Beginn an motiviert. Der erste Satz dauerte nur 17 Minuten und ging mit 25:16 an den TVC. Manfred Lampes Angabenserie sorgte im zweiten Satz für ein klares 25:17. Cloppenburg ließ nicht nach und siegte dank des starken Liberos Mario Fräßdorf und eines gut aufgelegten Stellers Alexander Blackowski. Kurzum: Bösel hatte keine Chance. Damit ist der TVC Dritter und kann aufsteigen, weil Wildeshausen zurückgezogen hat. Dazu muss Cloppenburg das letzte Spiel gegen den Meister Löningen gewinnen. Denn der Tabellenvierte SG Veh-Su-Var steht beim Absteiger Hunteburg vor einer lösbaren Aufgabe.

Frauen, Bezirksklasse Oldenburg Süd: DJK Bösel - RW Visbek 3:1 (25:11, 19:25, 25:20, 25:15). Die DJK legte los wie die Feuerwehr und gewann über eine 11:4-Führung den ersten Satz. Im zweiten Durchgang konnte sie die Schwächen in der Annahme aber nicht kompensieren. Visbek glich aus. Doch dann fing sich die DJK. Anna Pepke und Eva Kösters trieben ihr Team an, so dass sich die DJK die Sätze drei und vier sicherte.

DJK Bösel - VV Vechta 3:0 (25:13, 25:16, 25:14). Die DJK beherrschte Vechta problemlos. Die Stellerinnen Silvian Homan und Stefanie Kösters spielten variantenreich. Davon profitierte Karina Brake. Zudem blockte Doris Hempen mehrere gefährliche Angriffe. Mit dieser Leistung sollte im abschließenden Saisonspiel in Wildeshausen der Relegationsplatz sicher erreicht werden.

VfL Löningen II - SV Arminia Rechterfeld III 3:0 (25:7, 25:8, 25:10). Der VfL spielte konzentriert. Viktoria Benning biss auf die Zähne, um im Spiel um die Meisterschaft das Zuspiel zu übernehmen. Das gab den Angreiferinnen die alte Sicherheit zurück. Anne Hömmen und Diana Knabke über die Mitte sowie Sonja Eck, Nina Schäpker und Julia Brundiers über Außen punkteten nach Belieben. Die Abwehr um Libero Kristin Niemann stand hervorragend, und auch im Block wurde kräftig gepunktet. Nach nur 48 Minuten machte der VfL die Meisterschaft perfekt. Nun ließen es sich die Zuschauer nicht nehmen, die Halle zu schmücken und die Mannschaft zu feiern.

VfL Löningen II - VfL Oythe III 0:3 (23:25, 12:25, 21:25). Nach der kleinen Meisterschaftsfeier fehlte Löningens Reserve gegen Oythe die Konzentration. Aber trotz der Niederlage gelang dem VfL ein gelungenes Saisonfinale. Es wurde viel gewechselt, so dass alle Spielerinnen die Chance erhielten, sich zu beweisen. Einzig im zweiten Satz bekleckerte sich der Meister nicht mit Ruhm.

TV Cloppenburg III - BV Varrelbusch 0:3, TV Cloppenburg III - VfL Wildeshausen II 3:1. Varrelbusch bezwang Cloppenburg wie erwartet ohne Probleme. Der BVV kann aber nur noch Zweiter werden, wenn Bösel in Wildeshausen verliert. Das ist allerdings unwahrscheinlich.

Kreisliga Oldenburg Süd: VfL Oythe IV - BV Neuscharrel 3:0, VfL Oythe IV - TuS Emstekerfeld II 1:3. Weil Visbek II beide Spiele gewann, sind die Emstekerfelderinnen nach diesem Sieg in Oythe Tabellenzweiter.

Kreisklasse Oldenburg Süd Frauen: BV Bühren - TV Cloppenburg V 0:3, BV Bühren - Fortuna Einen 0:3, BV Varrelbusch II - 1. VV Vechta III 1:3, BV Varrelbusch II - VfL Löningen II 1:3.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.