• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Löningens Reserve verabschiedet sich mit Niederlage

31.05.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des VfL Löningen II spielen im nächsten Jahr in der 2. Kreisklasse. Gegen den SV Nikolausdorf gab es am Sonnabend im entscheidenden Spiel eine 0:1-Niederlage.

SV Nikolausdorf - VfL Löningen II 1:0 (0:0). Die Teams lieferten sich ein spannendes Abstiegsendspiel. Die Mannschaften wirkten nervös. Dennoch entwickelte sich eine faire Partie. Allerdings waren Torchancen Mangelware. Das goldene Tor zum Klassenerhalt schoss Fred Fleming für die Hausherren kurz vor dem Ende der Partie.

Tor: 1:0 Fleming (85.).

Sr.: Freerksen (Peheim).

SC Winkum - SV Höltinghausen II 5:1 (1:0). In einer schwachen ersten Halbzeit hatten beide Teams gute Chancen. Es netzte aber lediglich Kevin Willen zur Führung des Ligaprimus’ ein. Im zweiten Durchgang erhöhte der SC den Druck, fing sich aber den Ausgleich (56.). Danach setzte sich aber die Winkumer Klasse durch. Gerold Brümmer (70.), Arne Struckmann (75., 87.) und Sebastian Albers (85.) sorgten für den standesgemäßen 5:1-Heimsieg.

Tore: 1:0 Willen (15.), 1:1 (56.), 2:1 Brümmer (70.), 3:1 Struckmann (75.), 4:1 Albers (85.), 5:1 Struckmann (87.).

Sr.: Nickel (Lindern).

FC Wachtum - VfL Markhausen 5:1 (2:0). Die Hausherren boten ihren Zuschauern zum Saisonende ein gutes Spiel. Bereits nach einer Stunde war die Partie entschieden. Clemens Esters (40.), Dennis Middendorf (44.) und Marcel Vodde (62.) hatten früh alles klar gemacht. Oldemann verkürzte für den VfL zwar noch per Foulelfmeter (69.). Marcel Vodde (76.) und Daniel Paals (85.) legten aber zwei weitere Wachtumer Treffer nach.

Tore: 1:0 Esters (40.), 2:0 Middendorf (44.), 3:0 Vodde (62.), 3:1 Oldemann (69.,Foulelfmeter), 4:1 Vodde (76.), 5:1 Paals (85.).

Sr.: Düttmann (Gehlenberg).

BV Bühren - TuS Emstekerfeld II 3:0 (2:0). Die Hausherren stellten das engagiertere Team. So brachten Christoph Nemann (16.) und Hanno Dasenbrock (35.) den BVB in Front.

Dabei ließ die Heimelf durch Oliver Kock und Christoph Nemann noch weitere Hochkaräter ungenutzt. Nach dem Seitenwechsel wurde Emstekerfeld stärker. Ein Konter von Maximilian Wedemeyer sorgte aber schnell für klare Verhältnisse (63.).

Tore: 1:0 Nemann (16.), 2:0 Dasenbrock (35.), 3:0 Wedemeyer (63.).

Sr.: Ostendorf (Bakum).

SW Lindern - SF Sevelten 2:1 (0:1). Der Absteiger ging nach gerade einmal zehn Minuten durch einen Handelfmeter von Routinier Georg Ostendorf in Front. Alex Schneider hatte zuvor im Strafraum mit der Hand geklärt und dafür die rote Karte gesehen. Seveltens Defensivtaktik spielte der frühe Treffer in die Karten. Lindern war trotz Unterzahl die gesamte Spielzeit überlegen. Arthur Janzen sorgte per Foulelfmeter für den Ausgleich. Valentin Reimche brachte die Schwarz-Weißen in der 78. Minute auf die Siegerstraße (78.). Vizemeister Lindern kann in der kommenden Saison auf den kompletten Kader der abgelaufenen Spielzeit bauen.

Tore: 0:1 Ostendorf (10., Handelfmeter), 1:1 Janzen (52.), 2:1 Reimche (78.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf).

SV Harkebrügge - SV Gehlenberg 2:0 (1:0). In der ausgeglichenen Partie boten beide Teams „Sommerfußball“. Der SVH ging durch Torsten Thomann in Front (20.). Die Gäste hatten durchaus Chancen, den Ausgleich zu erzielen, blieben im Abschluss aber harmlos. Im Gegensatz zu den Hausherren: Harkebrügge zeigte sich im Abschluss wesentlich cleverer. So brachte Fikret Redzepi den Heimdreier zehn Minuten vor dem Ende unter Dach und Fach. Negativer Höhepunkt war die rote Karte gegen Gehlenbergs René Meemken wegen Meckerns (80.).

Tore: 1:0 Thomann (20.), 2:0 Redzepi (80.).

Sr.: Mansholt.

SV Evenkamp - SV Bösel 2:3 (0:0). Die Gäste waren das überlegene Team, nutzten ihre vielen Torchancen aber nicht. Evenkamp verließ sich in der ersten Halbzeit dagegen auf seltene Konterangriffe. So ging es mit einem glücklichen Remis für den SVE in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren eine Schüppe drauf. So erzielte Christoph Johanning-Möllerhaus nur drei Minuten nach Wiederanpfiff die Evenkamper Führung. In der Folgezeit verpassten es die Hausherren trotz guter Möglichkeiten nachzulegen.

Bösel drehte innerhalb von vier Minuten die Partie. Nikolai Müller (68.) und Florian Beeken (72.) brachten die Gäste auf Kurs. Christoph Drees machte wenig später alles klar (78.). Evenkamp gab sich nicht auf und verkürzte durch Dirk Guder noch einmal. Der SVE hatte auch noch Chancen auf den Ausgleich, Schiedsrichter Henke verwehrte aber einen Treffer wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung. Schließlich sah Bösels Keeper noch die rote Karte wegen unsportlichen Verhaltens (88.).

Tore: 1:0 Johanning-Möllerhaus (48.), 1:1 Müller (68.), 1:2 Behnen (72.), 1:3 Drees (78.), 2:3 Guder (85.).

Sr.: Henke (Hemmelte).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.