• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

LANDESLIGA: Löningens Tennisspielerinnen gelingt perfekter Start

24.01.2007

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG - Die Tennisspielerinnen des VfL Löningen sind mit einem lockeren Sieg in die neue Spielzeit gestartet. Der Landesligist gewann daheim gegen den DTV Hannover problemlos 6:0.

Frauen: Landesliga, VfL Löningen - DTV Hannover II 6:0. Die Partie war eine klare Angelegenheit für den VfL. Lediglich Marina Eick musste nach anfänglichen Schwierigkeiten und dem Verlust des ersten Durchgangs über drei Sätze gehen, punktete letztlich aber noch sicher (5:7, 6:3, 6:3).

Zuvor hatte Inga Niemann mit 6:1 und 6:1 gegen eine überforderte Kontrahentin den ersten Zähler eingefahren. Zu schnell und druckvoll war dann das Spiel von Catharina Deyen, die ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance ließ (6:0, 6:1). Auch Alex Feldhaus hatte keine Probleme, ihr Match nach Hause zu bringen. Sie nutzte konsequent die Rückhandschwäche ihrer Kontrahentin aus (6:3, 6:2).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Doppel Catharina Deyen/Inga Niemann holte dank einer eindrucksvollen Vorstellung Punkt Nummer fünf. Marina Eick und Alex Feldhaus komplettierten mit ihrem Zwei-Satz-Erfolg den makellosen Sieg der Hasestädterinnen.

Verbandsliga, Ahlhorner SV - VfL Löningen II 2:4. Wichtiger Auswärtserfolg für die Reserve des VfL. Lydia Lübke tat sich gegen eine Gegnerin mit deutlichen Schwachstellen zwar überraschend schwer, gewann aber in drei Durchgängen mit 3:6, 6:3 und 6:2. Kathrin Brümmer verlor anschließend knapp (6:7, 4:6), weil sie die wichtigen Punkte nicht gewann. Martina Stindts Spiel war von einer ungewohnt hohen Fehlerquote geprägt – insbesondere im zweiten Durchgang. Am Ende hatte sie aber ebenso die Nase vorn (6:2, 2:6 und 6:2) wie Katharina Janssen, die sich mit druckvollem Spiel nach verlorenem zweiten Satz durchsetzte.

Im Doppel überließen Lydia Lübke und Martina Stindt unerwartet den Gastgeberinnen einen weiteren Zähler, während Katharina Janssen und Magdalena Thole den Erfolg unter Dach und Fach brachten.

Verbandsklasse, Essener TV - TV Visbek II 0:6. Essens Spielerinnen standen auf verlorenem Posten. Nachdem bereits Nicole Ostendorf, Anne Kortenbrock, Melanie Ostendorf und Vanessa Hörsting ihre Einzelspiele in zwei Sätzen verloren hatten, bäumte sich das Doppel Anne Korstenbrock und Melanie Ostendorf gegen die unabwendbare Niederlage auf.

Den ersten Satz gewannen sie mit 6:4, mussten die letzten beiden Durchgänge aber (4:6, 5:7) abgeben. Auch das Doppel Nicole Ostendorf und Vanessa Hörsting hatte gegen die stark spielenden Gäste aus Visbek kaum eine Chance und unterlag mit 0:6 und 5:7.

1. Bezirksliga: BV Kneheim - TV Visbek IV 1:3. Trotz der eindeutigen Niederlage in eigener Halle hinterließen Kneheims Spielerinnen einen guten Eindruck. Nach dem Verlust des ersten Satzes erkämpfte sich Julia Nienaber im zweiten Satz die Führung, musste sich aber ihrer stark spielenden Gegnerin geschlagen geben.

Dorothee Ludlage gelang es, mit einem 6:2, 6:2-Sieg den einzigen Punkt für den gastgebenden Verein zu erspielen. Nach zwei hart umkämpften Sätzen (7:5, 5:7) verließ Christiane Wolke die Konzentration, und sie verlor den dritten Satz 0:6. Auch die Doppel von Christine Meyer/Christiane Wolke (0:6; 3:6) sowie Katharina Klugmann/Dorothee Ludlage (2:6, 1:6) gingen an die vierte Mannschaft des TV Visbek.

Männer 1. Bezirksliga: TC Nikolausdorf-Garrel - TV Visbek 4:2. Die drei Einzelsiege von Daniel Rolfes, Holger Vornhagen und Dennis Willenborg bildeten das Fundament für den 4:2-Sieg der Heimmannschaft. Nur Christoph Menke verlor sein Spiel mit 1:6 und 0:6.

Dem Doppel Daniel Rolfes und Dennis Willenborg gelang nach einem hart umkämpften ersten Satz ein Zwei-Satz-Sieg (7:5, 6:1). Christoph Menke und Henning Meyer mussten ihr Doppel allerdings mit 2:6 und 2:6 verloren geben.

TSG Hatten-Sandkrug - TV Bösel5:1.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.