• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Löninger Elf zeigt erneut zwei Gesichter

20.10.2008

KREIS CLOPPENBURG Zahlenmäßig überlegene Emsteker unterliegen SV Brake: Die Bezirksoberliga-Fußballer des SVE haben am Sonntag trotz 62 Minuten Spielzeit in Überzahl mit 1:2 (0:0) beim SV Brake verloren. Ligakonkurrent VfL Löningen präsentierte sich am Sonntag einmal mehr als die Mannschaft der zwei Gesichter. Nach einer starken ersten Halbzeit und einer Pausenführung verlor der VfL bei Blau-Weiß Hollage noch mit 1:6 (1:0).

SV Brake - SV Emstek 2:1 (0:0). Für den ersten großen Aufreger des Spiels sorgte Brakes Verteidiger Nico Petrillo. Er rammte Andre Thürmann in der 28. Minute seinen Ellbogen in den Bauch. Schiedsrichter Franz Bokop blieb nichts anderes übrig, als Petrillo die Rote Karte zu zeigen. Die Emsteker, die weiter mit Thürmann spielen konnten, nutzten ihre Überzahl allerdings kaum aus. Torchancen blieben in Halbzeit eins Mangelware.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste dann endlich jubeln: In der 50. Minute flankte Dennis Vaske in den Braker Strafraum, und Thorsten Brak köpfte zur Emsteker Führung ein. Aber das Team von Trainer Franz-Josef Ripke legte nicht nach. Stattdessen versuchte der SVE, das Ergebnis zu verwalten. Das rächte sich: In der 60. Minute verloren die Emsteker den Ball in der Vorwärtsbewegung, Stephan Borchardt spielte Klaus Schmunkamp aus und passte zu Daniel Johanning, der nur noch einzuschieben brauchte. Aber auch der Ausgleich rüttelte die Emsteker nicht wach. Und so kassierten sie auch noch das 1:2: In der 74. Minute traf Stefan Diekmann von der Strafraumgrenze ins SVE-Gehäuse. Anschließend versuchten die Gäste, Druck aufzubauen – ohne sich dabei große Chancen herauszuspielen. „Wir haben unsere Überzahl nicht genutzt. Wir waren heute einfach nicht giftig genug“, kritisierte SVE-Fußballobmann Josef Bartels.

Tore: 0:1 Brak (50.), 1:1 Johanning (60.), 2:1 Diekmann (74.).

Rot: Petrillo (28., Tätlichkeit)

SVE: Schütte - Budde (46. Brak), Harmuth, Thürmann, Schmunkamp, Feldhaus (85. J. Niemeyer), Mieck, Apostel, Punte, L. Niemeyer, Vaske (77. Niemöller).

Sr.: Franz Bokop

BW Hollage - VfL Löningen 6:1 (0:1). Der VfL kam richtig gut in die Partie und bereits nach acht Minuten zur Führung. Nach einer Flanke Peter Triphaus’ köpfte Sevdaim Muslija ein. Anschließend erspielte sich das Team des Trainerduos Andre Lückmann/Jan Paul weitere gute Möglichkeiten, so dass der VfL zur Pause bereits mit 3:0 hätte führen können.

Nach der Pause bekamen die Zuschauer dann einen ganz anderen VfL zu sehen. Schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff glich Torsten Hawighorst aus kurzer Distanz aus. Zwei Minuten später brachte Torsten Willen im Löninger Strafraum Patrick Heinrich zu Fall. Schiedsrichter Martin Schrand entschied auf Elfmeter und zeigte Willen Rot. „Das war keine Notbremse, Peter Triphaus ist schließlich auch noch da gewesen“, schimpfte Betreuer Michael Mathlage, der anschließend mit ansehen musste, wie Christoph Escherhaus zum 2:1 verwandelte.

Wiederum nur sechs Minuten später erhöhte Mesut Ayvaz aus abseitsverdächtiger Position auf 3:1. In der 81. Minute dann der nächste Elfmeter: VfL-Torwart Jens Burke foulte Hawighorst im Strafraum, Dirk Schomäker verwandelte zum 4:1. Vier Minuten später stand Burke schon wieder im Mittelpunkt: Mursel Smakollis 25-Meter-Schuss glitt ihm durch die Hände – 5:1. In der 90. Minute durfte Smakolli dann noch einmal jubeln. Nachdem sowohl Mario Nolting als auch Viktor Straub über den Ball getreten hatten, schoss er zum 6:1-Endstand ein. „In der zweiten Hälfte haben wir nur noch die Köpfe hängen lassen“, ärgerte sich Mathlage.

Tore: 0:1 Muslija (8.), 1:1 Hawighorst (47.), 2:1 Escherhaus (49., FE.), 3:1 Ayvaz (55.), 4:1 Schomäker (81., FE.), 5:1, 6:1 Smakolli (85., 90.).

Rot: Willen (49., Notbremse). VfL: Burke - Rauer (85. Schute), Nolting, Straub, Triphaus, Lückmann, Witt, Muslija, Willen, Kramer (67. Thobe), Lampe.

Sr.: Schrand (Lorup)

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.