• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Löninger gehen Aufgabe optimistisch an

25.09.2015

Cloppenburg Erfahrung gegen Dynamik: Die routinierten Bezirksliga-Volleyballer des VfL Löningen starten an diesem Sonnabend beim jungen Team des FC Schüttorf V in die neue Spielzeit.

Bezirksliga 2 Herren, Sonnabend, etwa 16.30 Uhr, FC Schüttorf 09 V - VfL Löningen. Der VfL hat mit Torben Casser und Markus Miller zwei Spieler aus den Reihen der zweiten Mannschaft – und damit aus dem eigenen Nachwuchs – für die kommende Spielzeit hochgezogen. Casser ist flexibel einsetzbar, Miller ist im Außenangriff oder Diagonalangriff zu finden.

Außerdem steht Routinier Markus Berssen als Stand-By-Spieler zur Verfügung. Vorzeitig ausgeschieden gegen Ende der letzten Saison war Mike Mischo. Außerdem ist Maximilian Schaper berufsbedingt nach Hamburg gewechselt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ziele des VfL sind, der Klassenerhalt und den Nachwuchs übers Jugendspielrecht zu fördern. Im ersten Spiel trifft er auf eine Jugendmannschaft, die ihre erste Saison in der Bezirksliga bestreitet. Erfahrungsgemäß wird eine solche Mannschaft dynamisch agieren. Löningen hat das zweite Spiel und kann den Gegner erst einmal beobachten. Der VfL ist optimistisch, mit seiner Routine Oberwasser gegen die jugendliche Unbekümmertheit behalten zu können.

Bezirksklasse Oldenburg Herren, Sonnabend, etwa 17 Uhr, VG Delmenhorst/Stenum III - BW Ramsloh II. Die Ramsloher Reserve kann ihren Gegner gegen Ofenerdiek zunächst beobachten. Das könnte für die Ramsloher ein kleiner Vorteil sein, da die junge Delmenhorster Truppe mit ihren Perspektiv-Spielern für die erste Mannschaft dann vielleicht schon etwas müde wird. Gefährlich sind die Delmenhorster aber immer.

Kreisliga Oldenburg Herren, Sonntag, etwa 12 Uhr, Oldenburger TB - Viktoria Elisabethfehn. Nach einem Jahr in der Bezirksklasse wollen die Elisabethfehner den direkten Wiederaufstieg schaffen. Sie können in Oldenburg zunächst den Gegner im Duell mit der SG Diepholz beobachten. Die Oldenburger Nachwuchsmannschaft dürfte für die erfahrenen Elisabethfehner zu schlagen sein. Sie dürfen den Gegner aber nicht unterschätzen, holte er in der letzten Saison doch immerhin 15 Punkte. Ihre körperliche Stärke dürfte den Gästen zum Sieg reichen – wenn sie konzentriert spielen.

Sonntag, 10 Uhr, Copernicus-Gymnasium, VfL Löningen II - VSG Ammerland IV, VfL Löningen II - VG Delmenhorst/Stenum IV. Mit Casser und Miller sind zwei Leistungsträger der VfL-Reserve in die erste Mannschaft aufgerückt. Sechs neue Spieler sind einzubauen. Einige zusätzliche Trainingseinheiten wirkten sich schon positiv auf das Spielverständnis aus, und im Freundschaftsspiel waren sehr gute Ansätze und Anlagen der Spieler erkennbar. Der fünfte Platz liegt für den VfL im Bereich des Möglichen.

Beide Gegner sind den Löningern nicht bekannt. Dem Trainergespann Martin Richter/Roman Kraus werden zehn Spieler zur Verfügung stehen.

Landesliga 3 Damen

Die Cappelnerinnen starten nach einer Spielabsage erst am 7. November in die neue Saison. Mit einer neuformierten Mannschaft wollen sie die Klasse halten.

Bezirksliga 5 Frauen, Sonnabend, 14 Uhr, Copernicus-Gymnasium, VfL Löningen II - VG Delmenhorst-Stenum II, VfL Löningen II - Elsflether TB. Als Aufsteiger in die Bezirksliga sind die Löningerinnen gespannt auf die Konkurrenz. Beide Gegner sind Trainer Torsten Eck gänzlich unbekannt. Allerdings konnte die Löninger Reserve am letzten Wochenende beim Heim-Turnier schon gegen die Bezirksligatruppen aus Oythe, Hollen und Freren gewinnen. Das macht Mut – ebenso wie die sehr gute Trainingsbeteiligung und Ruth Kessens Rückkehr aus dem Urlaub. Delmenhorst dürfte der schwerere Gegner sein, da in der von Sven Warrelmann trainierten Truppe zu Saisonbeginn noch einige Ergänzungsspielerinnen des ersten Teams zu finden sein dürften.

Bezirksklasse Oldenburg Nord Damen, Sonnabend, etwa 17 Uhr, TuS Bloherfelde II - BV Neuscharrel. Die Neuscharrelerinnen können den aus der Bezirksliga abgestiegenen Gegner zunächst im Duell mit Rastede beobachten. Die Bloherfelder Reserve strebt den Wiederaufstieg an und wird es Neuscharrel schwermachen.

Bezirksklasse Oldenburg Süd Damen, Dienstag, 20 Uhr, Turnhalle Varrelbusch, BV Varrelbusch - SF Wüsting-Altmoorhausen. Die in der letzten Saison neuformierten Varrelbuscherinnen konnten den Bezirksligaabstieg nicht verhindern und peilen nun den Wiederaufstieg an.

Kreisliga Oldenburg Nord Damen, Sonntag, 10 Uhr, TuS Bloherfelde III - DJK Bösel.

Kreisliga Oldenburg Süd, Sonnabend, etwa 17 Uhr, BW Lohne III - SW Lindern, Sonntag, 10 Uhr, SC Bakum II - VfL Löningen III.

Kreisklasse Oldenburg Süd, Sonnabend, 15 Uhr, Grundschule Sonnentau, Viktoria Elisabethfehn - TV Cloppenburg VI, Viktoria Elisabethfehn - TV Cloppenburg V.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.