• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Löninger lassen in eigener Halle nichts anbrennen

26.10.2010

CLOPPENBURG Zwei Spiele, zwei Siege: Die Bezirksklassen-Volleyballer des VfL Löningen haben am Wochenende die Heimpartien gegen die DJK Vechta II (3:1) und den STV Voslapp (3:0) gewonnen.

Männer, Bezirksklasse: VfL Löningen - DJK Vechta II 3:1 (25:13, 17:25, 27:25, 25:21). Nach einem furiosen ersten Satz bauten die Löninger ab. Mit einer Aufschlag-Serie entschied Vechta den zweiten Satz für sich. Im ausgeglichenen dritten Satz machten die Löninger Mike Mischo und Klaus Bachmann wichtige Punkte (25:21). Der Satzgewinn brachte die nötige Sicherheit zurück. Löningen ging Mitte des vierten Satzes in Führung und gab diese nicht mehr ab.

VfL Löningen - STV Voslapp 3:0 (25:16, 25:23, 25:17). Aus einer starken Annahme heraus setzte der gut aufgelegte Zuspieler Torsten Eck seine Angreifer immer wieder in Szene. Der VfL gewann Satz eins 25:16. Im engen zweiten Satz fassten sich Dietmar Linke und Patrick Albers ein Herz. Sie waren maßgeblich dafür verantwortlich, dass Löningen den Satz mit 25:23 gewann. Im dritten Satz ließ Voslapps Gegenwehr nach. Der VfL hatte leichtes Spiel (25:17).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisliga, Herren: 1.VV Vechta II - Viktoria Elisabethfehn 3:1.

Frauen, Bezirksliga V: BV Varrelbusch - 1. VV Vechta 1:3 (15:25, 25:21, 18:25, 20:25).Die Gäste waren hellwach und setzten die Varrelbuscherinnen von Anfang an unter Druck. Sie gewannen Satz eins 25:15.

Dann schalteten die Vechtaerinnen einen Gang zurück. Das nutzten die Gastgeberinnen. Sie glichen nach Sätzen aus (25:21). Anschließend bestraften die Vechtaerinnen die Varrelbuscher Stellungs- und Abstimmungsfehler gnadenlos. So gewannen die Gäste die Sätze drei (25:18) und vier (25:20).

BV Varrelbusch - TV Cloppenburg III 1:3 (25:18, 10:25, 18:25, 18:25). Die Varrelbuscherinnen hatten sich viel vorgenommen und setzten sich im ersten Satz gegen die noch etwas unorganisierten Cloppenburgerinnen mit 25:18 durch. Doch Christa Thoben, die Cloppenburgs Mannschaft an diesem Wochenende für Thomas Eislöffel betreut hatte, reagierte und stellte ihr Team besser auf Varrelbusch ein. So ließen die Gäste den konditionell nachlassenden Varrelbuscherinnen in den Sätzen zwei, drei und vier keine Chance.

Arminia Rechterfeld III - SV Cappeln 2:3 (25:21, 23:25, 25:17, 24:26, 4:15). Cappeln verlor den ersten Satz nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit 21:25. Im zweiten Satz lief es genau andersherum. Abstimmungsprobleme und Fehler der Feldabwehr kosteten die Cappelnerinnen den dritten Satz. Und wenn der Ball mal zur Zuspielerin kam, war die Streuung so groß, dass ein harter Angriffsschlag nicht möglich war. Lediglich Ina Siemer konnte sich mit Schmetterbällen durchsetzen.

Der vierte Satz war umkämpft. Nachdem Ruth Bäker die Position der Zuspielerin übernommen hatte, wurde das Spiel der Cappelnerinnen ruhiger. So gewannen sie den Durchgang mit 26:24, obwohl sie zwischenzeitlich schon 18:22 zurückgelegen hatten.

Im Tiebreak spielte Cappeln mutig. Dank der Aufschläge Bettina Meyers ging der SVC 5:1 in Führung. Katharina Hellmann punktete anschließend mit platzierten Angaben. Cappeln gewann den Tiebreak 15:4.

Bezirksklasse Oldenburg-Süd: TV Cloppenburg IV - VfL Oythe IV 3:1, TV Cloppenburg IV - Hansa Friesoythe 3:1.

VfL Löningen II - Fortuna Einen 3:1 (25:9; 22:25; 25:19; 25:15). Der VfL Löningen konnte den Ausfall seiner Kapitänin Verena Beckmann (Zahn-Operation) gut kompensieren. Dank des guten Stellungsspiels und Maria Büters starker Angaben zog der VfL beim Stand von 11:5 auf 23:5 davon.

Im zweiten Satz wechselte Löningen auf drei Positionen. Anschließend war das Spiel der Gastgeberinnen von Hektik geprägt. Prompt verloren sie Satz zwei. Und nur dank der starken Nina Schelze, die in Angriff und Annahme überzeugte, gewann Löningen den dritten Abschnitt. Im vierten Satz spielten die Löningerinnen dann wieder ruhiger. Das zahlte sich aus. Sie gewannen den Durchgang problemlos.

VfL Löningen II - BV Neuscharrel 3:0 (25:21, 25:23, 25:13). Löningen begann verunsichert. Zudem fehlten Durchschlagskraft und Einsatzwille. Dennoch gewann der VfL die ersten beiden Sätze. Erst im dritten Satz agierte Löningen mit der nötigen Aggressivität. Neuscharrel hatte keine Chance mehr.

Großen Anteil am Sieg hatte Zuspielerin Lena Lüdeke-Dalinghaus, die mit zehn Aufschlägen – darunter fünf Service-Winner und drei Asse – glänzte.

DJK Bösel - SC SW Bakum 1:3, DJK Bösel - BW Lohne 1:3. Nach der Niederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten Bakum hatten die Böselerinnen gegen Lohne keine Kraft mehr.

Frauen, Kreisklasse Süd: SW Lindern - BW Lohne IV 1:3 (25:23, 23:25, 22:25, 21:25), SW Lindern - SC Bakum II 0:3. Viele verschlagene Angaben brachten die Lindernerinnen nach dem erfolgreichen ersten Satz noch um den Sieg gegen Lohnes junge Mannschaft. Gegen die etwas erfahreneren Bakumerinnen fehlte Lindern die Abstimmung in der Abwehr. Das nutzte Bakum aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.