NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: Löninger laufen in Bremen Bestzeit

06.03.2014

Löningen /Bremen Misserfolge sorgen für Enttäuschung, manchmal auch für Tränen oder sogar schlaflose Nächte – aber auch immer wieder für Topleistungen. Schließlich spornen sie an. Anika Rund, Leichtathletin des VfL Löningen, dürfte dies bestätigen. Schließlich war die 14-Jährige nach für sie verkorksten Hallen-Landesmeisterschaften in Hannover besonders motiviert. Bei den offenen Meisterschaften des Landkreises Diepholz in der Halle des Bremer Weserstadions glänzte sie am Sonntag.

So stellte Anika gleich im ersten Wettkampf, dem Hochsprung, eine neue persönliche Bestleistung auf (1,46 m). Und es ging erfolgreich weiter: Die VfL-Sportlerin gewann die 60-Meter-Hürden in 10,14 Sekunden – und das, obwohl ihr in dem Lauf mehrere kleine Fehler unterlaufen waren. Anikas E-Kadertrainer Frank Krüger deutete dann auch an, dass sie ohne die Fehler zur Landesspitze gehören könnte. Zu den Besten des Wettkampfs in Bremen gehörte sie ohne Frage: Mit einem zweiten Platz im Weitsprung (4,57 m) beendete Anika einen erfolgreichen Tag.

Erfolgreich war der Ausflug in die Hansestadt auch für Marie Bollmann. Die 13-Jährige stellte im Weitsprung eine neue Bestleistung auf – mit 4,63 Metern wurde sie Zweite der 19 Starterinnen. Und weil sie gerade dabei war, stellte sie über 60 Meter gleich noch eine neue Bestleistung auf. 8,65 Sekunden brauchte Marie für die Kurzstrecke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass sie über 60-Meter-Hürden eine Bestzeit laufen würde, war schon vorher klar gewesen. Schließlich trat Marie erstmals zu einem solchen Rennen an. Es dürfte nicht das letzte Mal gewesen sein, wurde sie doch in 11,54 Sekunden Zweite.

Die 15-jährige Friederike Bruns belegte im „Risiko-Hochsprung“ (insgesamt sechs Versuche pro Springer) mit 1,54 Metern Platz zwei. Dritter wurde Julius Thünemann (M-13, 4,23 m) im Weitsprung und Falk Siemer in 8,66 Sekunden über 60 m. Die zwölfjährige Alina Zier verpasste in 9,07 Sekunden knapp das 60-m-Finale und wurde im Weitsprung Siebte (3,96 m) von 41 Mädchen.

Keine Frage, der Auftritt der Löninger in Bremen war ein voller Erfolg. Und Erfolg sorgt für Freude, Anerkennung und manchmal sogar für Euphorie – aber auch oft für eine zu große Zufriedenheit und Trägheit. Das Trainer- und Betreuer-Team bestehend aus Antonia Beyer, Nicole und Frank Krüger wird sicher dafür sorgen, dass Letzteres bei den VfL-Athleten nicht eintritt.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.