• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BEZIRKSKLASSE: Löninger Reserve gewinnt Derby gegen starke DJK

22.09.2009

KREIS CLOPPENBURG Packendes Derby: Die Volleyballerinnen des VfL Löningen II und der DJK Bösel haben sich am Wochenende einen offenen Schlagabtausch geliefert. Die Löningerinnen entschieden das Spiel im Tie-Break für sich.

Frauen, Bezirksliga 5

BV Varrelbusch - MTV Jahn Barnstorf 0:3 (22:25, 24:26, 19:25). Eine durch und durch unnötige Niederlage: Im ersten Durchgang führten die Varrelbuscherinnen mit 9:6 und später mit 21:19 – dennoch gaben sie den Satz noch ab. Die Gäste präsentierten sich in der Schlussphase des Satzes konzentrierter und energischer – und das nicht nur im ersten Satz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch den ausgeglichenen zweiten Satz entschieden die Barnstorfer für sich. Im dritten Satz wollten es die Varrelbuscherinnen dann wissen: Sie spielten ungemein dynamisch und spielten sich eine klare Führung heraus (7:1). Aber die Gäste kämpften sich heran, um schließlich auszugleichen und selbst in Führung zu gehen (19:17). Anschließend leisteten sich die Varrelbuscherinnen Fehler, die die Gäste nutzten, um den Sack zuzumachen.

BV Varrelbusch - SC Schwarz-Weiß Bakum 3:2. Im spannenden zweiten Spiel konnte sich Varrelbusch im Tiebreak gegen das neu formierte Bakumer Team durchsetzen.

Bezirksklasse Süd

VfL Löningen 2 - DJK Bösel 3:2 (25:16, 14:25, 27:25, 17:25, 15:13). Der VfL begann überraschend konzentriert: Die Annahme stand gut, so dass Lena Lüdeke-Dalinghaus mit schnellen Bällen alle Angreifer einsetzen konnte. Die überraschten Gäste hatten dem nicht viel entgegenzusetzen und mussten Satz eins klar abgeben.

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern ein völlig anderes Bild: Die Löningerinnen präsentierten sich nun unkonzentriert, und die routinierten Böselerinnen konnten den Satz deutlich für sich entscheiden. Vor allem die starken Aufschläge Katharina Kempfs machten den Gastgeberinnen zu schaffen.

Im dritten Satz sahen die Zuschauer ein Spiel auf hohem Niveau: Zunächst sah es so aus, als könnte sich Bösel den Durchgang sichern. Die Gäste führten schon mit 25:20. Nachdem Löningen umgestellt hatte – Lisa Lücken übernahm das Zuspiel – wendete sich das Blatt dann aber doch noch. Die Außen des VfL konnten wieder druckvoll angreifen, so dass Maria Büter und Diana Knabke immer wieder punkten und der VfL den Satz doch noch für sich entscheiden konnte. Aber die Böselerinnen gaben sich immer noch nicht geschlagen: Daniela Cavier setzte die DJK-Angreiferinnen immer wieder geschickt ein, und Bösel glich zum 2:2 nach Sätzen aus. Im Tiebreak war dann aber erstmal wieder Löningen am Drücker: Dank Lena Lüdeke-Dalinghaus’ starker Angaben führte der VfL schnell mit 5:0. Diesen Vorsprung konnten die Gastgeberinnen mit starken Blockaktionen Eva Willohs sogar noch ausbauen (12:3). Anschließend war der jungen Löninger Truppe aber die fehlende Erfahrung anzumerken. Der VfL schien auf einmal Angst

vorm Gewinnen zu bekommen. Die Gäste kamen immer näher heran, bis die Einwechslung Sonja Ecks Löningen die nötige Ruhe und zurück auf die Siegerstraße brachte.

VfL Löningen 2 - VfL Wildeshausen 3:0 (25:18, 25:18, 25:11). Gegen Wildeshausen überzeugte Nina Schelze als Libera, Lisa Lücken setzte die Angreiferinnen gekonnt ein. Henrike Köster steuerte sehenswerte Punkte bei, und auch Verena Beckmann wusste zu überzeugen.

Kreisliga Nord

Viktoria Elisabethfehn - Eintracht Wangerland 0:3, Viktoria Elisabethfehn - TV Jeddeloh 2 0:3. Die Elisabethfehnerinnen müssen nach den zwei deutlichen Niederlagen am nächsten Heimspieltag am 24. Oktober gegen Neuscharrel und Wilhelmshaven punkten.

Herren, Landesliga 1

Blau Weiß Ramsloh - TG Wiesmoor 0:3, Blau Weiß Ramsloh - Vareler TB 3:1. Gegen den starken Absteiger aus der Verbandsliga, TG Wiesmoor, verlor Ramsloh trotz harter Gegenwehr deutlich. Den alten Rivalen aus Varel besiegte Blau-Weiß wie in der letzten Saison mit 3:1.

Bezirksliga 2 Herren

VfL Wildeshausen II - TV Cloppenburg II 0:3. Den Cloppenburgern reichte gegen ein nicht eingespieltes VfL-Team eine durchschnittliche Leistung, um zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.