• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Löningerinnen kämpfen vergeblich

12.02.2014

Cloppenburg Da wäre mehr drin gewesen: Die Löninger Oberliga-Tennisspielerinnen haben am Wochenende zu Hause 2:4 gegen den TC Osnabrück verloren. Mehrfach hatten die Spielerinnen knapp im Match-Tiebreak den Kürzeren gezogen. Auch die anderen vier Mannschaften aus dem Kreis Cloppenburg, die am Wochenende aktiv waren, müssen Niederlagen verdauen.

Damen

Oberliga, VfL Löningen - TC VfL Osnabrück 2:4. Löningens Catharina Deyen (2:6, 6:2, 9:11) und Alexandra Feldhaus (7:6, 2:6, 8:10) mussten sich knapp geschlagen geben. Ulrike Schrandt hatte dagegen keine Chance (2:6, 3:6). Lediglich Katharina Janssen konnte im Einzel einen Punkt für den VfL holen (6:4, 1:6, 10:5). So wäre zumindest noch ein Remis drin gewesen, zumal sich Deyen/Magdalena Tholen nach schwachem Start noch durchsetzten (1:6, 6:4 und 10:6). Aber das Doppel Feldhaus/Schrandt unterlag klar mit 0:6 und 3:6.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsklasse, BV Kneheim - TV Sparta 87 Nordhorn 1:5. Nach dieser Heimniederlage stehen die Kneheimerinnen vor dem letzten Spiel am Sonnabend mit dem Rücken zur Wand. Im Abstiegskrimi gegen die Reserve aus Neuenhaus in der Lastruper Tennishalle brauchen die Kneheimerinnen lautstarke Unterstützung.

Im Spiel gegen Nordhorn gab sich die Kneheimer Nummer eins, Julia Wichmann, erst nach hartem Kampf geschlagen (6:2, 4:6, 4:10). Mit jedem Ballwechsel wurde die Kontrahentin von Dorothee Ludlage sicherer, und so verlor die Kneheimerin klar mit 3:6 und 0:6. Christine Meyer war dem Sieg schon ganz nahe, zog dann aber doch mit 6:4, 5:7 und 5:10 den Kürzeren. Christiane Mathlage konnte ihr Spiel nur im ersten Satz lange ausgeglichen gestalten (5:7, 1:6).

Ins erste Doppel ging neben Wichmann Nachwuchsspielerin Rebecca Groenheim. Das Duo hatte allerdings keine Chance (2:6, 1:6). Das Doppel Ludlage/Meyer holte immerhin noch den Ehrenpunkt (4:6, 6:4, 10:6).

Bezirksliga, TC RG Bad Bentheim/Gildehaus - Essener TV 4:2. Mit dem vierten und vorletzten Tabellenplatz endet die Saison für die Mannschaft aus Essen. Im Einzel hatten Nicole Ostendorf (0:6, 3:6), Stefanie Nietfeld (1:6, 1:6) und Anna Middendorf (2:6, 1:6) keine Chance. Umso deutlicher gewann Nadine Gohra (6:1, 6:1). Im Doppel war nach der Niederlage des Duos Melanie Ostendorf/Nietfeld (0:6, 2:6) der Sieg von Nicole Ostendorf/Gohra (6:1, 6:1) nur noch Ergebniskosmetik.

BW Galgenmoor - TC Blau-Weiß Delmenhorst II 1:5. Mit dem letzten Tabellenplatz endet für die Damen-Mannschaft aus Galgenmoor die Saison. Janina Albers (4:6, 5:7) und Sabrina Bittner (6:7, 4:6) kämpften vergeblich um einen Satzgewinn.

Insa Kühling-Thees startete nicht so gut, steigerte sich dann aber. Das Spiel konnte sie aber nicht mehr drehen. Sie verlor mit 2:6 und 5:7. Auf eine starke Kontrahentin traf auch Jacqueline Merkel, die mit 0:6 und 3:6 unterlag.

In den bedeutungslos gewordenen Doppeln verloren Albers/Bittner recht deutlich mit 3:6 und 1:6, während Kühling-Thees/Merkel mit 6:3 und 6:2 den Ehrenpunkt holten.

Herren

Verbandsklasse, BW Galgenmoor II - TC Dinklage 2:4. Galgenmoors Philip Schewe unterlag in seinem Einzel mit 4:6 und 2:6. Marius Hachmöller (0:6, 6:4, 8:10) kam schlecht ins Spiel, konnte im zweiten Satz richtig aufdrehen, und musste sich am Ende doch noch im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Robin Filor startete hingegen stark, musste aber anschließend den zweiten Satz und den Match-Tiebreak verloren geben (6:0, 3:6, 5:10). Lediglich Michael Engelmann gewann – und das auch noch souverän mit 6:1 und 6:0.

Im Doppel war nach der Niederlage des Duos Schewe/Filor (2:6, 4:6) die Hoffnung auf ein Remis zerstört. Hachmöller/Engelmann holten immerhin noch den zweiten BWG-Punkt (6:1, 6:0).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.