• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Löningerinnen lassen nichts anbrennen

23.06.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Tennisspielerinnen des VfL Löningen (Frauen 40) haben am letzten Spieltag nichts anbrennen lassen. Am Wochenende sicherten sie sich mit einem 3:3-Remis beim TC Altona Wildeshausen die Meisterschaft. Unterdessen feierte Löningens Vorzeige-Team – die in der Oberliga spielende Frauenmannschaft – einen 8:1-Heimerfolg gegen den TC BW Delmenhorst.

Frauen, Oberliga: VfL Löningen - TC BW Delmenhorst 8:1. Tolle Leistung der Löningerinnen: Lediglich Catharina Deyen musste sich in ihrem Einzel knapp geschlagen geben. Nach einem 5:7 im ersten Durchgang gab sie auch den zweiten Satz mit 4:6 ab. Bei ihren Teamkolleginnen lief es rund: Marina Eick (6:1, 6:2), Alexandra Feldhaus (6:4, 6:3) und auch Linda Huser (6:1, 6:2) deklassierten ihre Kontrahentinnen. Katharina Janssen traf auf eine ebenbürtige Gegenspielerin, die sie mit 7:6 und 7:5 besiegte. Ulrike Schrandt gewann ihr Spiel kampflos, weil die Delmenhorster Spielerin nicht antrat.

Die Doppel waren ebenfalls eine klare Angelegenheit für den VfL. Catharina Deyen und Alexandra Feldhaus (6:1. 6:3) siegten ebenso souverän wie Marina Eick und Ulrike Schrandt (6:3, 6:1). Das Doppel Katharina Janssen und Linda Huser siegte kampflos.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsliga: Essener TV - TC VfL Osnabrück 3:3. Lediglich Nicole Ostendorf gewann ihr Einzel (7:6, 6:4). Nicole Kannen kämpfte zwar (6:2, 2:6, 2:6), hatte aber letztlich das Nachsehen. Anne Kortenbrock (0:6, 2:6) und Melanie Ostendorf (2:6, 0:6) waren chancenlos. In den Doppeln zeigten die eingespielten Essenerinnen jedoch ihre Stärken. Nicole Ostendorf und Nicole Kannen punkteten souverän (6:4 und 6:1). Anne Kortenbrock und Melanie Ostendorf (4:6, 6:3, 6:2) gewannen in drei Sätzen.

Verbandsklasse: TSV Wallenhorst - BV Kneheim 1:5. Souveräner Erfolg für Kneheim: Christine Meyer (6:2, 6:4), Christiane Wolke (6:2, 6:3) und auch Dorothee Ludlage (6:2, 6:1) besiegten ihre Gegnerinnen locker. Lediglich Julia Nienaber (3:6, 6:4, 6:2) hatte eine etwas härtere Nuss zu knacken.

Im Doppel konnten Julia Nienaber und Christine Meyer für die Gäste punkten, während Christiane Wolke und Dorothee Ludlage ihr Spiel verloren geben und den Gastgebern den Ehrenpunkt überlassen mussten.

TC Bramsche - VfL Löningen II 2:4. Lydia Lübke (6:3, 6:2), Magdalena Thole (6:3, 6:1) und auch Linda Cordes (6:0, 6:1) konnten ihre Einzel locker für sich entscheiden. Nur Kathrin Brümmer (3:6, 0:6) verlor.

Die Doppel waren spannender und gingen jeweils über drei Sätze. Lydia Lübke und Magdalena Thole verloren 2:6, 6:4 und 4:6. Kathrin Brümmer und Linda Cordes holten mit einem 6:1, 4:6 und 6:1-Sieg den vierten Punkt für die VfL-Reserve .

1. Bezirksliga: Essener TV II - TC Blau-Weiß Delmenhorst II 2:4. In den Einzeln konnte lediglich Stefanie Nietfeld (6:3, 6:2) ihr Match klar in zwei Durchgängen gewinnen. Vanessa Hörsting (3:6, 6:2, 2:6), Kerstin Nietfeld (2:6, 4:6) und auch Anna Middendorf (3:6, 3:6) kassierten Niederlagen. Das Doppel Stefanie Nietfeld/Vanessa Hörsting punktete souverän (6:2, 6:0). Das Duo Kerstin Nietfeld/Anna Middendorf verlor dagegen 2:6, 5:7. Damit belegt Essen den zweiten Platz in der Endabrechnung.

2. Bezirksliga: TC Esens - BV Kneheim II 0:6. Auch die zweite Kneheimer Mannschaft punktete souverän: Kerstin Tellmann (6:1, 6:2), Sonja Kramer (7:5, 6:3), Martina Scheper (6:2, 6:0) und Tanja Ottermann (6:0, 6:2) ließen ihren Kontrahentinnen keine Chance. Das Doppel Sonja Kramer und Martina Scheper musste zwar einen Satz abgeben, gewann aber mit 6:4, 4:6 und 6:1. Kerstin Tellmann und Tanja Ottermann trumpften gegen mittlerweile demotivierte Spielerinnen aus Esens auf. Sie siegten in beiden Sätzen zu Null. Kneheim beendet die Saison damit als Tabellenvierter.

SV BW Galgenmoor - Oldenburger TeV II 1:5. Nur Galgenmoors Helga Holes konnte ihr Einzel klar für sich entscheiden. Damit holte sie den Ehrenpunkt für die Heimmannschaft. Anne Wesselmann (1:6, 2:6), Nicole Schlömer (2:6, 3:6) und auch Insa Kühling-Thees (1:6, 5:7) mussten ihre Spiele in jeweils zwei Sätzen abgeben.

In den Doppeln konnten Helga Holes und Insa Kühling-Thees ihr Spiel zwar lange Zeit offen halten, doch am Ende mussten sie sich mit 6:4, 4:6 und 2:6 geschlagen geben. Auch Anne Wesselmann und Nicole Schlömer (3:6, 6:7) verloren ihr Doppel im Tiebreak des zweiten Satzes. Galgenmoor schließt die Saison auf Platz drei ab.

Frauen 30, Verbandsklasse: BV Kneheim - Jade TG Wilhelmshaven 6:0. Rita Looschen (6:3, 7:5), Anke Böckmann (6:0, 6:3) und Claudia Sostmann (6:0, 6:2) gewannen ihre Einzel ungefährdet in jeweils zwei Durchgängen. Kerstin Sostmann (4:6, 6:3, 6:2) musste zwar drei Sätze absolvieren, ging aber ebenfalls als Siegerin vom Platz.

In den Doppeln bot sich ein ähnliches Bild: Auch hier dominierten die Spielerinnen aus Kneheim. Rita Looschen und Anke Böckmann (7:5, 6:1) gewannen ebenso locker wie Claudia und Kerstin Sostmann (6:4, 6:1).

1. Bezirksliga: TV ZetelSV Strücklingen 4:2. Angelika Hermes (0:6, 4:6) und Gisela Feldmann (1:6, 3:6) mussten sich in ihren Einzeln klar in zwei Durchgängen geschlagen geben. Conny Hermes kassierte eine unglückliche Niederlage (6:7, 7:6, 3:6). Das Doppel Angelika Hermes und Gisela Feldmann (3:6, 5:7) verlor knapp, während Maria Klumps und Elisabeth Hoten (6:0, 7:6) ihr Spiel im Tiebreak des zweiten Satzes für sich entschieden. Strücklingen wurde damit Dritter.

2. Bezirksliga: Huder TV - TV Liener 1:5. Nicole Wehry (6:3, 7:5) und Gertrud Kollmer (6:2, 6:1) gewannen ihre Spiele in jeweils zwei Durchgängen, während Elisabeth Heidkamp (6:3, 3:6, 7:5) etwas mehr Mühe hatte.

Die Doppel gingen ebenfalls an die Mannschaft des TV Liener: Nicole Wehry und Gertrud Kollmer (7:5, 3:6, 6:1) benötigten drei Durchgänge, während Elisabeth Heidkamp und Heike Eilers (7:5, 6:4) glatt gewannen.

Frauen 40, Verbandsklasse: SV Cappeln - Ganderkeseer TV 4:2. Suzan Rest (6:4, 6:0) gewann ihr Einzel in zwei Durchgängen. Helena Högemann (4:6, 6:3, 7:5) und Jutta Reinke (6:2, 2:6, 6:3) mussten sich durch drei Sätze kämpfen. Lediglich Monika Wilhelms (4:6, 5:7) verlor ihr Einzel. Das Doppel Suzan Rest/Jutta Reinke kassierte eine knappe Niederlage. Den ersten Satz hatte es im Tiebreak verloren, den zweiten mit 5:7 abgeben müssen. Monika Wilhelms und Helena Högemann (6:0, 6:1) gewannen ihr Spiel dagegen souverän. Cappeln beendet die Saison damit als Tabellendritter.

TC Altona Wildeshausen – VfL Löningen 3:3. Ausgeglichene Partie in Wildeshausen: Svenja Leonhard (6:0, 6:0) entschied ihr Einzel souverän in zwei Durchgängen für sich. Rita Siemer traf auf eine ebenbürtige Kontrahentin. Sie gewann knapp mit 6:4, 6:7 und 6:4. Magda Hermes (6:1, 0:6, 6:7) verlor nach gutem Start knapp im Tiebreak des dritten Satzes. Renate Steenken (4:6, 0:6) musste sich ebenfalls geschlagen geben. Auch das Doppel Magda Hermes/Rita Siemer verlor (2:6, 6:7), wohingegen Svenja Leonhardt und Christiane Rolfes (6:0, 6:3) ihr Spiel für sich entscheiden konnten. Die Löningerinnen konnten dank des Unentschiedens den Titel feiern.

2. Bezirksliga: BV Kneheim - Ganderkeseer TV II 6:0. Ein weiterer 6:0-Sieg rundete das erfolgreiche Wochenende der Kneheimer Mannschaften ab. Marlies Wienken (6:3, 6:3), Elisabeth Wolke (6:0, 6:3) und Doris Kalyta-Koop (6:2, 6:1) gewannen ihre Einzel in jeweils zwei Durchgängen. Ruth Schumacher (6:4, 5:7, 7:6) benötigte drei Sätze.

Die Doppel gingen anschließend ebenfalls ungefährdet an den BV Kneheim. Marlies Wienken und Elisabeth Wolke (6:3, 6:3) gewannen ebenso wie Doris Kalyta-Koop und Monika Nienaber (6:3, 6:2) in zwei Sätzen. Damit belegen die Kneheimerinnen in der Endabrechnung Platz vier.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.