• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Löningerinnen lassen TSC Göttingen keine Chance

15.01.2014

Cloppenburg Der Tabellenletzte konnte sie nicht ärgern: Die Tennisspielerinnen des VfL Löningen haben am Wochenenden den TSC Göttingen 6:0 geschlagen.

Damen

Oberliga, VfL Löningen - TSC Göttingen 6:0. Mit zwei klaren Siegen eröffneten Catharina Deyen (6:2, 6:1) und Linda Huser (6:1, 6:1) die Begegnung. Magdalena Thole und Katharina Janssen trafen zwar auf spielerisch gleichstarke Kontrahentinnen, die um jeden Ball kämpften. Am Ende konnten sich die Löningerinnen aber jeweils im Match-Tiebreak durchsetzen. Damit war die Begegnung bereits entschieden. Im Doppel konnten Catharina Deyen und Ulrike Schrandt (6:4, 6:3) sowie Magdalena Thole und Katharina Janssen (6:3, 6:3) den 6:0-Sieg perfekt machen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsklasse, TC BW Papenburg - BV Kneheim 5:1. Auch im zweiten Saisonspiel war der Gesamtsieg für die Kneheimerinnen außer Reichweite: Sie haderten zwar mit den örtlichen Gegebenheiten, aber die Überlegenheit der Gastgeberinnen mussten sie eingestehen: Julia Wichmann (1:6, 0:6), Dorothee Ludlage (1:6, 1:6), Christine Meyer (1:6, 3:6) und Christiane Mathlage (0:6, 2:6) waren chancenlos. Eine tolle Moral zeigten die Kneheimerinnen im Doppel: Über weite Strecken gleichwertig, gaben Ludlage/Mathlage ihr Match unglücklich mit 4:6 und 3:6 ab. Revanchieren konnten sich dagegen Wichmann/Meyer, die im ersten Doppel mit 6:2 und 6:3 punkteten.

Bezirksliga, TC BW Papenburg II - SV BW Galgenmoor 6:0. Eine herbe Niederlage gab es ebenfalls für die Spielerinnen aus Galgenmoor. Lediglich Janina Albers hatte im Einzel Chancen auf einen Sieg. Sie unterlag im Match-Tiebreak mit 7:5, 0:6, 7:10. Marie Wesselmann (0:6, 0:6), Klara Wübbelmann (0:6, 0:6) und Sabrina Bittner (0:6, 1:6) unterlagen den zum Teil um acht Leistungsklassen besser eingestuften Papenburgerinnen klar. Damit war die Begegnung bereits entschieden. Im Doppel konnten weder Albers/Wesselmann (3:6, 4:6) noch Wübbelmann/Bittner (1:6, 0:6) den Ehrenpunkt holen.

Herren

Landesliga, BW Galgenmoor - TC VfL Osnabrück 2:4. Zum Teil glücklos agierten die Spieler Galgenmoors, so dass sie die zweite Niederlage einstecken mussten. Sebastian Strehle erkämpfte sich nach dem Verlust des ersten Satzes einen Erfolg im Tiebreak und konnte sich dann im Match-Tiebreak gegen seinen Kontrahenten durchsetzen (3:6, 7:6, 10:7). Niklas Ludlage traf ebenfalls auf einen ebenbürtigen Gegner, musste sich aber mit 6:2, 1:6 und 9:11 geschlagen geben. Michael Beckmann hatte kaum Mühe. Er siegte klar mit 6:4 und 6:1. Arne Kulkmann hatte gegen einen fünf Leistungsklassen besser eingestuften Osnabrücker keine Chance (2:6, 3:6).

So mussten die Doppel die Entscheidung bringen. In denen unterlagen Strehle/Beckmann im Match-Tiebreak mit 3:6, 6:4 und 7:10. Ludlage/Kulkmann (3:6, 2:6) mussten sich ebenfalls geschlagen geben, und so war die Niederlage für die Gastgeber perfekt.

Herren 40

Verbandsklasse, Bremer TV - BW Galgenmoor 2:4. Mit einem Sieg und einem mittleren Tabellenplatz endet die Saison für die Herren-40-Mannschaft aus Galgenmoor. Um jeden Ball kämpften Josef Framme (2:6, 6:4, 11:13) und Ralf-Günter Wölbern (4:6, 7:6, 9:11) in ihren Einzeln, ohne jedoch den Platz als Sieger verlassen zu können.

Yousif Al-Rybaye (6:1, 6:0) und Josef Steinkamp (6:0, 6:0) waren ihren Kontrahenten spielerisch überlegen und siegten klar in zwei Sätzen.

In den nun entscheidenden Doppeln siegten Framme/Al-Rubaye klar mit 6:2 und 6:3. Wölbern/Michael Feldhaus gewannen knapp mit 7:5, 7:5 und machten so den Sieg perfekt.

Bezirksklasse

VfL Mullberg - SV Strücklingen 4:2. Mit einer Niederlage und dem fünften Tabellenplatz schließt der SV Strücklingen die aktuelle Saison ab. In den Einzeln unterlagen Jens Gralheer (4:6, 4:6) und Mathias Kruse (4:6, 2:6) deutlich.

Andreas Engelmann punktete jedoch klar mit 6:1 und 6:2, und auch Andre Peters konnte sein Match für sich entscheiden (6:1, 4:6 und 10:4). Also musste sich im Doppel zeigen, ob es einen Sieger gibt. Es gab einen, aber der kam nicht aus Strücklingen: Sowohl Engelmann/Kruse (2:6, 2:6) als auch Peters/Michael Nickel (6:3, 5:7, 8:10) unterlagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.