• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TENNIS: Löningerinnen setzen Saisonstart in den Sand

06.05.2009

LöNINGEN Pleite zum Auftakt: Die Tennisspielerinnen des VfL Löningen haben die ersten Spiele der Sommersaison in den Sand gesetzt. Das Oberliga-Team verlor daheim gegen den Nordliga-Absteiger TSC Göttingen 3:6 und gegen den DTV Hannover 0:9.

Oberliga: VfL Löningen - TSC Göttingen 3:6. Catharina Deyen machte viele Fehler und war letztlich chancenlos. Marina Eick zeigte dagegen ein starkes Spiel. Sie kämpfte ihre Gegnerin in drei Sätzen nieder. Dagegen verlor Martina Stindt in zwei Sätzen. Katharina Janssen, die nicht an ihre Trainingsleistungen anknüpfen konnte, wurde die hohe Fehlerquote zum Verhängnis. Linda Huser spielte dagegen clever und holte den zweiten Zähler für den VfL, während Ulrike Schrandt einen möglichen Sieg noch aus der Hand gab (6:7, 6:1, 2:6).

Anschließend schnupperten die Löningerinnen in allen Doppeln am Sieg. Doch nur Catharina Deyen und Ulrike Schrandt waren in drei Sätzen erfolgreich. Marina Eick und Linda Huser spielten gegen Göttingens Top-Doppel stark, verloren aber in drei Sätzen (6:1, 3:6, 6:7). Martina Stindt und Katharina Janssen unterlagen unnötig 6:4, 5:7 und 5:7.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Löningen - DTV Hannover 0:9. Die Löningerinnen waren noch geschwächt von der kräftezehrenden Partie gegen Göttingen und hatten keine Chance. Catharina Deyen, Marina Eick, Martina Stindt, Katharina Janssen, Ulrike Schrandt und Lydia Lübke verloren alle Einzel in je zwei Durchgängen. Auch die Doppel gingen an die Gäste: Catharina Deyen und Marina Eick gewannen zumindest noch einen Satz. Martina Stindt und Katharina Janssen verloren – ebenso wie Ulrike Schrandt und Lydia Lübke – in zwei Durchgängen.

1. Bezirksliga: BW Galgenmoor - Essener TV 0:6. Galgenmoors Helga Holes, Lena Schrapper und Eileen Schlarmann verloren gegen Stefanie Nietfeld, Franziska Nacke und Kerstin Nietfeld glatt. Antje Heyer gab sich gegen Essens Anna Middendorf erst nach drei Sätzen geschlagen. Die Doppel gewann Essen ohne Satzverlust. Helga Holes und Eileen Schramm unterlagen Stefanie und Kerstin Nietfeld (4:6, 4:6), während Antje Heyer und Kristin Beuse gegen Franziska Nacke/Anna Middendorf verloren.

BV Kneheim - Sparta Werlte 6:0. Kneheim spielte wie aus einem Guss. Julia Nienaber, Christine Meyer, Dorothee Ludlage und Christiane Wolke gewannen in zwei Sätzen. Der BVK dominierte die Doppel: Nienaber/Meyer siegten 6:2, 6:1. Den Schlusspunkt setzten Ludlage/Wolke mit einem 6:3, 6:4-Sieg.

Frauen 30, Verbandsklasse: SV Cappeln - Ahlhorner SV 0:6. Anke Schürmann, Silke Gelhaus, Andrea Poppe und Ulrike Abeln hatten ihren Gegnerinnen nichts entgegenzusetzen. Sie verloren jeweils in zwei Sätzen. Auch die Doppel Schürmann/Gelhaus und Poppe/Abeln kassierten Zwei-Satz-Pleiten.

Frauen 40, Verbandsliga TC Esens - VfL Löningen 5:1. Svenja Leonhardt, Rita Siemer, Christina Wieborg und Almut Rosemeyer verloren ihre Einzel in zwei Sätzen. Das Doppel Rita Siemer/Christina Wieborg hatte keine Chance. Christa Muhlke und Svenja Leonhardt holten Löningens Ehrenpunkt.

1. Bezirksliga: TC Wittmund - SV Cappeln 2:4. Cappelns Julia Reinke und Ulrike Weber siegten jeweils in zwei Sätzen. Monika Wilms hatte mehr Mühe, gewann aber in drei Durchgängen. Nur Suzan Rest zog nach drei umkämpften Sätzen den Kürzeren. Im Doppel hatten Reinke/Weber in drei Sätzen das Nachsehen, während Rest/Wilhelms mit ihrem Drei-Satz-Sieg den Erfolg sicherten.

2. Bezirksliga: TC Steinfeld II - BV Kneheim 4:2. Aufsteiger Kneheim lieferte Steinfeld einen harten Kampf. Marlies Wienken bewies Moral: Sie gewann 3:6, 7:5 und 7:5. Dagegen verloren Lisa Wolke, Monika Nienaber und Karin Howald jeweils in zwei Sätzen. Dank des Zwei-Satz-Sieges des Doppels Wienken/Schumacher keimte Hoffnung auf. Doch das Duo Wolke/Nienaber kassierte anschließend eine Niederlage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.