• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Lokalmatador verfehlt Finale knapp

24.08.2016

Molbergen Es wurde einmal mehr ein großartiger Erfolg für den Pool-Billard-Club Molbergen. An zwei Tagen kämpften 288 Spieler beim 34. Einzel- und 71 Vierer-Teams beim 20. Mannschafts-Turnier um reichlich Pokale und besonders die einen Meter hohe Wandertrophäe. Die hätte Erich Hochartz vom Gastgeber am Ende fast mit nach Hause genommen.

Und das nach zahlreichen Duellen mit Vorrunde, Hoffnungsrunden und der Finalrunde, in der, aufgeteilt in zwei Gruppen, jeweils nochmals jeder gegen jeden zehn Spiele absolvieren musste. Hätte Hardy Heweling (PBSC Wesel) die letzte Partie gegen Sascha Bork (PSC Friedrichshain) gewonnen, wären Hochartz und Bork punktgleich gewesen, und der Molberger hätte wegen seines Erfolges über Bork das Endspiel gegen Carsten Becker erreicht. So blieb am Ende das kleine Finale gegen Christian Musmann (GVO Oldenburg) und Platz vier für ihn.

„Eine tolle Leistung von Erich“, sagte Turnierleiter Clemens Bohmann. Das Finale gewann Carsten Becker (BW Lohne) in 3:1-Sätzen nach 0:1-Rückstand und nahm den Wanderpokal mit. Im Mannschaftswettbewerb, den der PBC zum 20. Mal ausspielte, hätte dies der Titelverteidiger aus Visselhövede gerne getan, aber am Ende blieb Platz vier. Stattdessen wanderte die Mega-Trophäe in die Bundeshauptstadt, weil die „Pool Runnings“ aus Berlin cool genug waren, in 3:1-Sätzen die „Pussys“ aus Emden zu besiegen. In diesem Wettbewerb mischten vier Damenmannschaften mit, die, erstmals extra gewertet, mit einem Damenpokal ausgezeichnet wurden. Die „Ladys in Black“ aus Dissen erreichten die dritte Hoffnungsrunde und waren bestes Damenteam. Die „Trümmer-Lotten“ (PBC Cloppenburg/Molbergen) kamen über die 1. Trostrunde nicht hinaus und wurden Vierte.

Zahlreiche Pokale (siehe Ergebnisliste) wurden zusätzlich ausgespielt. Die gute Nachwuchsarbeit des PBC zeigte sich beim Schülerpokal. Hier gewann Janis Wodniczak, der es im Vorjahr bis in die Endrunde geschafft hatte. „Janis hat Pech, er erwischte eine ganz schwere Gruppe, so dass in der dritten Hoffnungsrunde für ihn Schluss war“, sagte Bohmann, der sich auch über Platz zwei für Robin Preit (ebenfalls Molbergen) freute.

Insgesamt gut 50 Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf, so dass Molbergens Bürgermeister Ludger Möller am Sonntag gegen 18.30 Uhr planmäßig die umfangreiche Siegerehrung vornehmen konnte.

Es lief alles wunschgemäß, wie Bohmann zufrieden bilanzieren konnte. Auch die sozialen Medien wurden erfolgreich eingesetzt. Denn über Facebook wurden Teilnehmer auf der Warteliste über den Stand informiert, konnten schnell Nachrücker gefunden und in die Startliste eingebaut werden, so das alle Felder komplett waren.

„Früher hatten wir bis zu 20 Prozent Ausfälle, wenn wir am Sonnabend um 9 Uhr starteten“, sagte Bohmann. Er versprach, am 19. August 2017 die 35. Auflage des Turniers zu beginnen. „Es hat sich alles bestens eingespielt, auch wenn es immer noch sehr viel Arbeit ist“, sagte Bohmann, der zwei Stunden nach der Siegerehrung den genutzten Schulbereich sozusagen besenrein übergeben konnte. Schließlich sollte am Tag danach kein Unterricht ausfallen . . .

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.