• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Lomps spätes Siegtor hält VfL auf Kurs

25.10.2005

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG - Die Spitzenteams der 1. Fußball-Kreisklasse haben sich an diesem Wochenende keine Blöße gegeben. Der Tabellenführer SW Lindern siegte zu Hause gegen den Aufsteiger STV Barßel II mit 3:0. Die ärgsten Verfolger der vom Trainerduo Jürgen Lembeck/Thomas Dirksen gecoachten Mannschaft sind weiterhin der VfL Löningen II, der dank eines späten Tores von Michael Lomp 3:2 in Nikolausdorf gewann, und die Reserve des SV Emstek, die beim BV Varrelbusch mit 5:2 erfolgreich war.

BV Garrel II – BV Bühren 1:0 (1:0). Die Gastgeber begannen überlegen und gingen durch Matthias Herzog in Front. Auch ein höherer Vorsprung wäre möglich gewesen, die Bezirksligareserve scheiterte allerdings aus günstigen Positionen. Nach dem Pausentee kamen die Gäste noch einmal auf, schwächten sich dann aber durch einen Platzverweis (65.) selbst. Die Hausherren hatten dann nur noch wenig Mühe, den knappen Arbeitssieg über die Zeit zu bringen.

Tor: 1:0 Herzog (20.).

SR: Timmer (Friesoythe).

Viktoria ElisabethfehnSV Scharrel 0:1 (0:0). Die Hausherren lieferten laut eigener Aussage ihre „schlechteste Saisonleistung“ ab und machten es den Gästen leicht. Diese wirkten aggressiver und gewannen die Mehrzahl der Zweikämpfe, waren im Abschluss allerdings auch streckenweise harmlos. Lediglich Daniel Folkens brachte es sieben Minuten nach Wiederbeginn fertig, den Ball über die Linie zu bugsieren. Elisabethfehn fand einfach nicht ins Spiel und konnte auch die Überzahlsituation in den Schlussminuten – Scharrel spielte nach einer gelb-roten Karte ab der 85. Minute nur noch zu zehnt – nicht in Zählbares ummünzen.

Tor: 0:1 Folkens (52.).

SR: Meinerling (Barßel).

SC SternbuschSV Bösel 0:1 (0:1). Nachdem sich beide Teams in der ersten Halbzeit neutralisiert hatten und Daniel Oltmann den Spielverlauf mit seinem Tor auf den Kopf gestellt hatte (35.), bestimmten die Hausherren in der zweiten Halbzeit das Spiel. Sie scheiterten jedoch am eigenen Unvermögen: Selbst ein halbes Dutzend Hochkaräter und eine doppelte Überzahl – Menke (70.) und Vitali Schlegel (87.) sahen Gelb-Rot – reichten nicht, um den Ausgleich zu erzielen, so dass die Gäste drei schmeichelhafte Punkte mitnahmen.

Tor: 0:1 Oltmann (35.).

SR: Knöppel (Lohne).

FC WachtumSC Winkum 2:0 (0:0). In einer Partie auf hohem Niveau stellte sich die Anweisung von Wachtums Trainer Heribert Hackstette, in der zweiten Halbzeit im eigenen Stadion auf Konter zu spielen, als goldrichtig heraus. Nachdem in der temporeichen ersten Halbzeit beide Abwehrreihen kaum Chancen zugelassen hatten, glänzte die Hackstette-Elf in der zweiten Hälfte durch hervorragend vorgetragene Konter: Matthias Esters (53.) und Hanneken (60.) trafen für Wachtum. Die Gäste hingegen warfen alles nach vorne, blieben jedoch ohne Torerfolg.

Tore: 1:0 Esters (53.), 2:0 Hanneken (60.).

SR: Freerksen (Peheim).

BV Varrelbusch – SV Emstek II 2:5 (1:2). Varrelbusch begann stark, ließ aber aus unerklärlichen Gründen nach dem Führungstor von Stürmer Heiko Hochartz (19.) die Zügel schleifen. Die Gäste wurden somit quasi eingeladen, zurück ins Spiel zu finden, was ihnen durch Hans-Jürgen Thobens Ausgleichstreffer auch postwendend gelang (40.). Trotz Unterzahl – SVE-II-Kapitän Martin Seiler verließ nach der Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels vorzeitig das Feld (42.) – machten die Gäste nun das Spiel und kamen vor der Pause sogar noch zum Führungstor durch Alexander Stahl (43.).

Nach dem Seitenwechsel stellten die Gäste auf eine Kontertaktik um und verschliefen zudem den Start: Sascha Bendleb gestaltete mit seinem Treffer wieder alles offen (51.). In der Folgezeit wollten die Hausherren zu viel und machten hinten auf, die Reserve des SV Emstek konterten den BVV klassisch aus. In der ab Mitte der zweiten Spielhälfte hektisch geführten Partie behielt der Tabellendritte dank seiner Cleverness und dank der Tore von Christopher Menne (67., 88.) und wiederum Thoben (83.) die Oberhand.

Tore: 1:0 Hochartz (19.), 1:1 Thoben (40.), 1:2 Stahl (43.), 2:2 Bendleb (51.), 2:3 Menne (67.), 2:4 Thoben (83.), 2:5 Menne (88.).

SR: Meyer (Garrel).

SW Lindern – STV Barßel II 3:0 (1:0). Nachdem Linderns Valentin Reimche mit seinem Seitfallzieher-Tor nach einer Minute für einen Paukenschlag gesorgt hatte, spielten nur noch die Gäste. Da diese ihr Power-Play aber nicht in Zählbares ummünzen konnten, gingen die Hausherren mit einer glücklichen Führung in die Kabine.

Der zweite Durchgang ging da weiter, wo der erste aufgehört hatte. Die Gäste machten das Spiel und drängten auf den Ausgleich. Dieses Mal hatten die Hausherren allerdings die passende Antwort parat und sorgten mit einem Doppelschlag von Alexander Schneider (65.) und Valentin Reimche (68.) für die Entscheidung. Als Schiedsrichter Freerksen, der den nicht angetreten Kollegen ersetzte, abpfiff, durfte sich der Tabellenführer über die kaltschnäuzige Chancenverwertung und drei Punkte freuen.

Tore: 1:0 Reimche (1.), 2:0 Schneider (65.), 3:0 Reimche (68.).

SR: Freerksen (Peheim).

SV Nikolausdorf – VfL Löningen 2:3 (2:1). In einem eigentlich typischen Remis-Spiel, in dem zunächst Thorsten Abeln (16.) den Treffer von Niels Kroner (2.) ausgeglichen hatte, und später Björn Brak mit seinem verwandelten Handelfmeter (74.) das Tor von Daniel Rolfes (18.) egalisierte, feierten am Ende doch nur die Gäste. Bei Löningen II avancierte Michael Lomp, der die ausgeglichene Partie entschied, zum Matchwinner (85.). Denn eigentlich hätte ein Remis eher dem Spielverlauf entsprochen.

Tore: 0:1 Kroner (2.), 1:1 Abeln (16.), 2:1 Rolfes (18.), 2:2 Brak (74., Handelfmeter), 2:3 Lomp (85.).

SR: Siemer (Emstek).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.