• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Loyko-Elf verschenkt zwei Punkte im Kellerduell

18.10.2010

EMSTEKERFELD Die Bezirksliga-Fußballer des SV Peheim haben am Sonntag den Befreiungsschlag verpasst. Im Kellerduell gegen Bakum kam die Loyko-Elf nicht über ein 2:2 hinaus. Derweil setzte sich Emstekerfeld mit 4:3 gegen Holdorf durch.

TuS EmstekerfeldSV Holdorf 4:3 (3:0). Die Hausherren gingen mit etwas Glück früh in Front. In der siebten Minute wurde Torsten Kliefoths Schuss von einem Holdorfer Spieler unhaltbar abgefälscht. Der TuS machte in der ersten Halbzeit einen guten Eindruck und spielte weiter nach vorne. Nach herrlicher Vorarbeit von Stefan Backhaus erhöhte Dennis Witt folgerichtig (31.). Schließlich sorgte Stefan Backhaus mit einem sehenswerten Solo für den komfortablen 3:0-Pausenstand. „In der ersten Halbzeit hat die Mannschaft super gespielt“, war TuS-Betreuer Manfred Bahlmann zufrieden.

Im zweiten Durchgang war von dieser Leistung aber nicht mehr viel zu sehen. Plötzlich machte Holdorf das Spiel. Florian Stärk brachte den SVH mit einem Doppelschlag zurück in Schlagdistanz (53., 55.). Joscha Lampe sorgte schließlich aus dem Gewühl für den 3:3-Ausgleich (71.). „Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit mit dem Spielen aufgehört. Vielleicht sind sich einige zu sicher gewesen“, kritisierte Bahlmann.

Nach dem Ausgleich rissen sich die Hausherren aber wieder zusammen. Sascha Thale brachte den TuS mit einer Einzelaktion wieder zurück auf Kurs (78.). Diesen verließ die Jaschke-Elf bis zum Schluss nicht mehr.

Tore: 1:0 T. Kliefoth (7.), 2:0 Witt (31.), 3:0 Backhaus (40.), 3:1, 3:2 Stärk (53., 55.), 3:3 Lampe (71.), 4:3 Thale (78.).

TuS Emstekerfeld: Schümann – Nöh (82. Bal), Seidel, Backhaus, T. Kliefoth, Thale, Mieck (82. Kellermann), Sahin (42. Alfers), Darilmaz, Kaiser, Witt.

Sr.: Martin Schrand (Lorup).

SV Peheim – SW Bakum 2:2 (0:0). Die Loyko-Elf machte einen guten Eindruck und war das spielbestimmende Team. Lediglich Bakums Schlussmann Markus Menke-Zumbrägel stand den Hausherren im Weg. So bewahrte der Torwart sein Team vor dem Rückstand (15., 38.).

Im zweiten Durchgang war der Bann dann gebrochen. Markus Schrapper musste nach einer Traumkombination über Steffen Lübbers und Jan Einhaus nur noch einschieben (53.). In der 74. Minute boxte SW-Keeper Menke-Zumbrägel das Leder nach einem Freistoß direkt vor die Füße von Michael Schrapper. Dieser nahm die Einladung an und netzte aus dreizehn Metern zum 2:0 ein. „Zu diesem Zeitpunkt hatte keiner mehr Zweifel daran, dass wir gewinnen“, sagte Peheims Betreuer Christian Wernke. Zu sicher stand der SVP bis dahin in der Defensive gegen den Tabellen-Nachbarn. In der 85. Spielminute ließen sich die Hausherren nach einer eigenen Möglichkeit aber eiskalt auskontern. Bernd Burhorst schob zum Anschlusstreffer ein. Nur drei Minuten später war Burhorst nach ähnlicher Situation allein vor Peheims Keeper Reinhard Wernke und ließ diesem erneut keine Chance. „Wir hätten das Ergebnis nur noch über die Zeit bringen müssen. Nach dem Anschlusstreffer sind wir aber zusammengebrochen“, ärgerte sich Wernke.

Tore: 1:0 Markus Schrapper (53.), 2:0 Michael Schrapper (74.), 2:1, 2:2 Burhorst (85., 88.).

SV Peheim: Wernke – Cordes (74. Kreutzmann), Timme, Thien, Michael Schrapper, Ma. Schrapper, Lübbers (74. Olliges), Einhaus, Bregen, Timmen, Timpker.

Sr.: Jörg Fehrlage (Quakenbrück).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.