• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SVH-CUP: Mählmann mit eisernen Nerven

07.02.2006

EMSTEK /HöLTINGHAUSEN Niedersachsenligist SV Höltinghausen hatte im Finale gegen Sparta Werlte schwer zu kämpfen. Beim Neunmeterschießen zeigten die Gastgeberinnen aber Nervenstärke.

Von Bodo tarow EMSTEK/HÖLTINGHAUSEN - Ihren Heimvorteil haben jetzt die Niedersachsenliga-Fußballerinnen des SV Höltinghausen genutzt. Bei der sechsten Auflage des SVH-Pokals in der Emsteker Sporthalle setzte sich das Team des Trainergespanns Ludwig Ferneding und Manfred Lawicka im Endspiel gegen den starken Bezirksoberliga-Spitzenreiter Sparta Werlte hauchdünn mit 4:3 (1:1) nach Neunmeterschießen durch. Damit füllten die Höltinghauserinnen ihre Mannschaftskasse mit satten 225 Euro auf.

Vor gut gefüllten Rängen schenkten sich beide Seiten im Finale nichts. Das Spiel war hin- und hergegangen, ehe Stefanie Büsing die Gastgeberinnen in Führung brachte. Werlte zeigte sich aber nur kurz geschockt und markierte in Person der eminent gefährlichen Torjägerin Katharina Eick den Ausgleich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Obwohl beide Teams weiterhin die Offensive suchten, fielen in der regulären Spielzeit keine weiteren Treffer – ein Neunmeterkrimi musste die Entscheidung bringen.

Nach insgesamt sechs Schützinnen hieß es 3:3. Dann war wieder Simone Westerhoff an der Reihe. Und die Höltinghauserin verwandelte auch ihren zweiten Versuch – 4:3. Sekunden später rissen die Grün-Weißen die Arme hoch. Denn Keeperin Andrea Mählmann entschärfte den folgenden Versuch der Werlterin Anke Schwarte.

Im Spiel um Platz drei roch es zunächst nach einer weiteren Überraschung durch die Kreisliga-Frauen des SV Bethen. Gegen den haushohen Favoriten ATS Buntentor brachte Sandra Zeqo Bethen in Führung. Dann drehte der Bremer Stadtteilclub und Titelverteidiger aber auf. Claudia Wanken (2) und Jessica Schmidt (2) sorgten am Ende für ein standesgemäßes 4:1.

Zuvor in der Vorschlussrunde hatte der spätere Sieger dem enttrohnten Titelverteidiger die Grenzen aufgezeigt. Bei einem Gegentreffer von Martina Weiß zum 1:2 bescherten Kathrin Diekhaus, Ulrike Plötz und Daniela Diers mit einem Doppelpack den wie aus einem Guß spielenden Höltinghauserinnen ein 4:1.

Ähnlich deutlich endete auch das zweite Semifinale. Werlte wies die wackeren Betherinnen durch Treffer von Kathrin Eick (2), Daniela Perk und Marion Lammers mit 4:0 in die Schranken.

In der Vorrunde war in der Gruppe A überraschend der Bezirksligist Jahn Delmenhorst als Dritter gescheitert. Der Vergleich mit dem Zweiten Bethen endete 1:1. Da Delmenhorst auch beim 1:1 gegen den Kreisklassisten und Gruppenvierten Nikolausdorf patzte, war das vorzeitige Aus perfekt. Nikolausdorfs Klassenkonkurrent SV Bösel hingegen blieb ohne jeden Punkt. Den Gruppensieg sicherte sich mit makelloser Bilanz der SV Höltinghausen.

In der Gruppe B setzte Werlte auf dem Weg zum Gruppensieg gleich im Auftaktmatch mit einem 4:1 über Buntentor eine Duftmarke und marschierte durch. Buntentor hielt sich fortan aber schadlos. Im entscheiden Vergleich um den zweiten Halbfinalplatz wurde Höltinghausen II mit 3:0 weggeputzt. Keine Rolle spielte überraschend Bezirksoberligist BW Galgenmoor, der seine einzigen Punkte beim 3:0 über Schlusslicht Bunnen holte.

Nach dem Finale durften sich zwei Spielerinnen über Sonderprämien freuen. Lena Pflug (Buntentor) wurde als beste Torhüterin ausgezeichnet. Die Turnier-Torjägerkanone gabs für Katharina Eick. Die Werlterin hatte gleich zehnmal getroffen.

SV Höltinghausen: Andrea Mählmann – Katrin Diekhaus, Daniela Diers, Ulrike Plötz, Stefanie Büsing, Melanie Knobbe, Nina Vaske, Simone Westerhoff.

Schiedsrichter: Stefan Siemer, Wilhelm Frerichs.

www.svhdamen.de.vu/

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.