• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Marcus Piehl puzzelt Kader zusammen

19.09.2014

Friesoythe /Löningen Die Bezirksliga-Fußballer Hansa Friesoythes befinden sich auch am Sonntag, 15 Uhr, im Heimspiel gegen den VfL Löningen mal wieder in der Rolle des Favoriten. Für Hansas Trainer Hammad El-Arab keine ungewohnte Geschichte.

Wenngleich er stets betont, dass der VfL Löningen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen sei. „Es mag abgedroschen klingen, aber ich erwarte von meiner Mannschaft hundertprozentigen Einsatz“, nimmt El-Arab sein Team in die Pflicht. Jedoch hält er seine Mannschaft für intelligent genug, dass diese den Gegner gar nicht erst unterschätzt. Vom VfL erwartet El-Arab eine defensive Formation.

Am letzten Sonntag in Goldenstedt (0:0) sei für Hansa ein Sieg möglich gewesen, wenn die Friesoyther zielstrebiger gespielt hätten. „Wir hatten ein, zwei gute Chancen. Aber bei uns fehlte über die gesamte Spielzeit hinweg gesehen einfach der letzte Pass. Uns sind auch zu viele Bälle versprungen“, ärgert sich El-Arab. Seit Donnerstag kann Hansas Coach wieder auf die Dienste von Julien Renno setzen. Dagegen werden die Langzeitverletzten Sascha Brunner, Hendrik Pancratz und Murat Moussa weiter fehlen.

Beim VfL Löningen schläft Marcus Piehl in diesen Tagen mit dem Handy am Ohr. Er versucht eine schlagkräftige Mannschaft für den Auftritt im Hansa-Stadion auf die Beine zu stellen. Erneut plagen den VfL personelle Sorgen. „Ich weiß noch gar nicht, welche Elf ich aufbieten kann“, erzählt Piehl, der auch versucht, Student Johannes Stagge zu reaktivieren.

Auf seiner Anrufliste stehen auch die Namen von Thomas Osterkamp, Volker Geesen und Matthias Bögershausen. Wie wichtig die Routiniers für seine Truppe sind, wurde am letzten Sonntag gegen SW Osterfeine mehr als deutlich. Dort avancierte Altherrenspieler Osterkamp mit seinen 41 Jahren zum besten Mann auf Löninger Seite. Piehl gehen die Spieler aus, auch weil mit Niklas Müller (berufsbedingt) und Patrick Stindt (Gelb-Rot-Sperre) zwei Akteure fehlen.

Unterdessen erhoffen sich Piehl und seine Spieler von der Jahresversammlung der Herren-Fußball-Abteilung des VfL Löningen an diesem Freitagabend (20 Uhr) eine Signalwirkung für die Zukunft. „Wir sind sehr gespannt, was der Abend und die Neuwahlen ergeben werden“, sagt Piehl.

Die Versammlung ist in VfL-Kreisen ein großes Thema. Schließlich gilt es, den Löninger Herrenbereich wieder flottzukriegen. Um die Sitzung nicht zu verpassen, hat Piehl das Abschlusstraining auf 18.30 Uhr vorverlegen lassen.

„Danach gehen wir mit alle Mann zur Versammlung ins Clubhaus“, so Piehl, der sich immer noch mit den Folgen eines Muskelfaserisses herumplagt. Sein Einsatz werde sich laut Piehl wohl erst am Spieltag entscheiden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.