• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ein fester Bestandteil in der Gesellschaft

19.09.2017

Markhausen 50 Jahre „auf dem Buckel“, aber kein bisschen müde, veraltet oder angestaubt. So wird der VfL Markhausen mitten im Ortsgeschehen wahrgenommen. Der runde Geburtstag wurde am Samstag im Festzelt auf dem Dorfplatz kräftig gefeiert. Bevor am Abend zu Discoklängen kräftig getanzt und gefeiert wurde, gab es am Nachmittag den Festakt, an dem zahlreiche Gäste, Ortsvereine, Vereinsmitglieder, Bewohner Markhausens und die Nachbarvereine aus Thüle, Peheim, Lindern und Ellerbrock teilnahmen.

Besonders freute es den Vorsitzenden des VfL Markhausen, Manfred Timme, dass auch Ehemalige, die nicht mehr in Markhausen wohnen, den Weg zu den Jubiläumsfeierlichkeiten gefunden hatten. Sein Gruß galt auch dem Ehrenvorsitzenden Heinz Norrenbrock. „Im Laufe der Jahre haben wir uns von einem reinen Fußballverein zu einem Sportverein mit fast 500 Mitgliedern und verschiedenen Sportarten entwickelt. Wir sind ein Verein für Alt und Jung, dem vor allem die Jugendarbeit am Herzen liegt“, betonte Timme in seinem Grußwort. Der VfL werde von den Bürgern getragen und konnte sich nur so stets weiterentwickeln. Auch in schlechten Zeiten habe man immer zusammengehalten.

„Es ist ein besonderer Tag, nicht nur für den Verein, sondern für den ganzen Ort. Der VfL ist mehr als ein Fußballclub, sondern ein fester Bestandteil in der Gesellschaft“, gratulierte Bürgermeister Sven Stratmann zum Jubiläum. Ohne Vereine und Ehrenamt wäre die Stadt Friesoythe um einiges ärmer. Daher lobte Stratmann das ehrenamtliche Engagement im Jubiläumsverein. Ortsvorsteher Christoph Böhmann dankte dem Verein für den wertvollen Beitrag, den der VfL Markhausen für die Bürger im Ort leiste. Seit 50 Jahren bewege und belebe der Verein die Ortschaft.

Die Gründungsmitglieder hätten damals Weitsicht bewiesen, als sie den Verein aus der Taufe hoben, überbrachte der Vorsitzende des NFV-Kreises Cloppenburg, Manfred Südbeck, die Glückwünsche. Sportlich habe der Verein Aufs und Abs erlebt. Heute kicken 269 Fußballer im Verein. „50 Jahre VfL Markhausen heißt auch 50 Jahre ehrenamtliche Helfer“, meinte der Vorsitzende des Kreissportbundes, Dr. Franz Stuke. Der Verein präge maßgeblich das Bild und den Zusammenhalt im Ort, so Stuke.

Nach einer Kaffeetafel ehrte Vorsitzender Manfred Timme die Vereinsmitglieder, die 50 Jahre dem VfL Markhausen die Treue gehalten haben, mit einer Plakette: Bernd Abeln, Alfons Banemann, Johannes Bley, Theo Kuper, Hermann Lüken, Bernd Meyer, Heinz Norrenbrock, Norbert Norrenbrock, Theo Rüve, Franz Tewes, Hans Timme und Erwin Berssen. Die Jugendmannschaften bekamen von Sponsoren neue Trainingsanzüge. Die Hip-Hop- und Einradgruppen erfreuten die Gäste mit ihren Künsten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.