• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Wahlen: Martin Oltmann an der Spitze

12.01.2015

Bösel Martin Oltmann bleibt erster Vorsitzender des Bürgerschützenvereins Bösel. Einstimmig wurde er nun auf der Generalversammlung wiedergewählt. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden der zweite Vorsitzende Ludger Handt, Schriftführerin Sabine Hempen und Kassierer Thomas Gorke. Neuer Schießmeister wurde Matthias Skaczylas, der bisher stellvertretender Schießmeister war. Er tritt die Nachfolge von Schießmeister Ludger Sprock an, der nicht mehr kandidierte.

Neu besetzt wurde das bisher vakante Amt der stellvertretenden Schriftführerin, das nun von Sandra Schmidt ausgeübt wird. Das Amt des stellvertretenden Kassiers bleibt ebenso vakant wie die Ämter des stellvertretenden Schießmeisters und des stellvertretenden Vereinssportleiters. Der bisherige Amtsinhaber Jürgen Oltmann stand nicht mehr zur Verfügung, da er Aufgaben im Oldenburger Schützenbund übernommen hat. Oltmann war 25 Jahre auf diesem Posten tätig.

Sportleiter ist Wolfgang Tholen. Jugendsportleiter ist Thomas Schmidt, sein Vertreter Torsten Schwalm. Schriftführerin bei den Sportschützen ist Maria Vogelsang. Schirrmeister ist Gerd Assies. Christoph Vagelpohl übernimmt die Aufgaben von Frank Sprock und ist künftig für das Schießen mit den auswärtigen Vereinen zuständig.

Die Vereinsfahne wird von Matthias Raker, Heinz Tholen, Ewald Deeken und Gerald Schmidt getragen. Inge Meinen und Hermann Lamarre prüfen die Vereinskasse.

Zuvor konnte Oltmann auf ein aktives und erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. Der Seniorennachmittag war gut besucht. Der Verein hat mit einer einer starken Abordnung an den Schützenfesten in Wiefelstede, Thüle und Peheim sowie am Bundeskönigsball teilgenommen. Höhepunkt war das Schützenfest im Juli. Die Königswürde hat der erste Vorsitzende Oltmann selber wahrgenommen. Jugendkönig wurde Felix Gorke.

Oltmann dankte dem Vorstand, den Kompanievorständen, dem Festausschuss und allen Helfern für die geleistete Arbeit. „Wir vom Vorstand sind stolz auf unseren Verein“, hob Oltmann hervor. Einen ausführlichen Schießbericht gab Schießmeister Ludger Sprock.

Am 1. März dieses Jahres ist ein Seniorennachmittag geplant. Anmeldungen nimmt ab sofort Thomas Gorke entgegen. Am 26. April wollen die Bürgerschützen am Jubiläumsschützenfest in Peheim teilnehmen. Am 22. Februar wird um den Wanderpokal der Kompanien geschossen. Am 14. März findet ein Pokalschießen der Vereine und Gruppen statt. Das Königschießen ist am 5. Juli. Vom 18. bis zum 20. Juli wird das Schützenfest gefeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.