• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Maues Spitzenspiel findet keinen Sieger

11.04.2017

Cloppenburg Das Spitzenspiel in der Fußball-Kreisklasse zwischen dem Tabellenführer SV Gehlenberg und dem SV Altenoythe II hat keinen Sieger gefunden. Die Partie endete 1:1 (0:1). Der BV Bühren spielte bereits am Samstag 0:0 in Elisabethfehn.

Hansa Friesoythe II - VfL Löningen 0:3 (0:0). Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Löningens Führungstreffer gelang Arthur Janzen, der den Friesoyther Keeper per Lupfer überwand (57.). Hansas Reserve hielt gut mit, aber im Spiel nach vorne fehlte es an der nötigen Durchschlagskraft. Fünf Minuten vor Schluss legte Offensivspieler Lars Reinert ein zweites Tor für die Gäste nach. In der selben Minute sah Friesoythes Thomas Beintken nach einem wiederholten Foulspiel die Ampelkarte. Der dritte Treffer des VfL Löningen fiel in der ersten Minute der Nachspielzeit. Der Torschütze hieß Jonas Olewicki.

Tore: 0:1 Janzen (57.), 0:2 Reinert (85.), 0:3 Olewicki (90+1).

Sr.: Käuter (Wardenburg).

DJK Bunnen - SV Strücklingen II 1:0 (1:0). In einer kampfbetonten Begegnung gab es Torchancen auf beiden Seiten. Bereits ab der 16. Minuten agierten die Gäste in Unterzahl. Jan Kaltinski hatte nach einer Tätlichkeit die rote Karte gesehen. Trotz einem Mann weniger hielten die Säterländer in der Folgezeit gut mit. Dennoch erzielte Bunnens Philipp Teufert vor der Pause das 1:0.

Ab der 73. Minute hieß es dann wieder Zehn gegen Zehn. Diesmal hatte es Jonas Niemann (DJK) erwischt, der sich ein Foulspiel zu viel geleistet hatte. Dafür sah er die Ampelkarte. Am Sieg der Hausherren änderte dies aber nichts mehr.

Tor: 1:0 Teufert (25.).

Sr.: Köcher (Varenesch).

VfL Markhausen - SV Höltinghausen II 5:1 (3:0). Der VfL Markhausen gab den Ton an. Die Gäste setzten auf Konter, agierten aber nicht zwingend genug.

Mit der nötigen Konsequenz vor dem gegnerischen Gehäuse agierte derweil Markhausen. Patrick Hogertz (15.) und Johannes Abeln (22., 34.) schossen den VfL mit 3:0 in Führung. In der 68. Minute setzte Richard Abeln mit einem verwandelten Foulelfmeter noch einen drauf, ehe Richard Abeln sogar das 5:0 gelang. Eine Minute vor Schluss markierte Andre Ebendt den Ehrentreffer für die Gäste.

Tore: 1:0 Hogertz (15.), 2:0, 3:0 Johannes Abeln (22., 34.), 4:0, 5:0 Richard Abeln (68. Foulelfmeter, 77.), 5:1 Ebendt (89.).

Sr.: Eikens (Emsland).

->  

  DJK Bunnen - BW Galgenmoor 1:1 (0:1). In einer temporeichen Partie hätten die Bunner bereits in der Anfangsphase auf die Siegerstraße einbiegen können. Schließlich verzeichnete die DJK gleich zwei Lattreffer (2., 3.). In der 24. Minute schlossen die Blau-Weißen einen Konter, den Jan Wilken vollendete, zur Führung ab.

In der 52. Minute hatten die Galgenmoorer sogar die Chance, ein zweites Tor nachzulegen. Aber sie scheiterten am DJK-Torhüter. Nach dem 1:1 durch Tobias Rauer (57.) entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide wollten den Siegtreffer, aber es blieb beim Remis.

Tore: 0:1 Wilken (24.), 1:1 Rauer (57.).

Sr.: Fangmann (Dinklage).

SC Winkum - DJK Elsten 1:1 (0:0). Es war im ersten Abschnitt ein Spiel der Abwehrreihen, die massiert standen. Dementsprechend war es eine chancenarme erste Halbzeit, die das Prädikat „kampfbetont“ aufgedrückt bekam.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischte Elsten den besseren Start. Michel Otten markierte die Führung (50.). Nun ließen die Gäste die Winkumer kommen. Der Sport-Club fand allerdings kaum ein Durchkommen durch das Elstener Defensiv-Dickicht. Doch zwei Minuten vor Schluss hatte Gerold Brümmer eine Lücke erspäht und traf zum Ausgleich.

Tore: 0:1 Otten (50.), 1:1 Brümmer (88.).

Sr.: Hettwer (Bethen).

SV Strücklingen II - TuS Emstekerfeld II 3:1 (1:1). Es war eine offene Partie, in der beide Teams den Weg nach vorne wählten. Die Strücklinger waren zwar mit zwei Kontern gefährlich, aber die Halbzeitführung durch Kai Fugel (25.) war dennoch glücklich.

Im zweiten Durchgang legten die Emstekerfelder eine Schippe drauf. Der Lohn dafür ließ nicht lange auf sich warten. Tim Wiechert netzte nach 65 Minuten ein.

Doch nur zehn Minuten später waren die Strücklinger dank eines Treffers von Björn Bollen aus gut und gerne 35 Metern erneut in Führung gegangen. Die Gäste machten jetzt auf, dadurch gab es Kontermöglichkeiten für die SVS-Reserve. Einen jener Gegenstöße beförderte Marcel Kramer ins Emstekerfelder Tor (83.).

Tore: 1:0 Fugel (25.), 1:1 Wiechert (65.), 2:1 Bollen (75.), 3:1 Marcel Kramer (83.).

Sr.: Badura (Friesoythe).

SV Gehlenberg - SV Altenoythe II 1:1 (0:1). Dass es eine enge Kiste werden würde, hatten die bisherigen Aufeinandertreffen beider Spitzenteams in der laufenden Saison bereits gezeigt. Das Hinspiel endete torlos, das Achtelfinalspiel im Pokal entschied sich erst im Elfmeterschießen zugunsten der Gehlenberger.

Die erste Hälfte war nicht sonderlich ansehnlich. Es war eine zerfahrene Partie mit wenigen Chancen. Einzige Ausnahme war das Führungstor der Altenoyther. Marcel Kohake hatte einen Freistoß aus 25 Metern auf das Gehlenberger Tor abgefeuert und war damit erfolgreich (19.). Zwei Minuten vor der Pause leistete sich SVA-Torhüter Nick Murawski außerhalb seines Strafraumes ein Handspiel. Die Quittung dafür gab es in Farbe: Er sah Rot.

Die Chancenarmut war auch ein Merkmal der zweiten Halbzeit. In der 76. Minute markierte Marco Delgado den Ausgleich per Foulelfmeter.

Tore: 0:1 Kohake (19.), 1:1 Delgado (76., Foulelfmeter).

Sr.: Wolf (Viktoria Scheps).

Viktoria Elisabethfehn - BV Bühren 0:0. Der BV Bühren hatte im ersten Abschnitt Feldvorteile zu verzeichnen. Die Gäste erspielten sich auch Chancen zur Führung, die allesamt ungenutzt blieben. Der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen.

Zudem verflachte die Begegnung. Es gab viele Mittelfeldduelle, keine Tore und zwei Platzverweise. Den ersten für Bühren in der 63. Minute gegen Fabian Rolfes (Gelb-Rot), den zweiten für die Viktoria gegen Klaus Tebben (Gelb-Rot) in der 90. Minute.

Sr.: Frerichs (Sedelsberg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.