• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FRAUEN-BEZIRKSLIGA: Meerße läutet neue Ära ein

07.08.2009

GALGENMOOR Bei den Fußballerinnen Blau-Weiß Galgenmoors ist eine Ära zu Ende gegangen. Die Zwillinge Sandra und Yvonne Wiechert, die rund 15 Jahre den Galgenmoorer Fußball prägten, stehen nicht mehr im Team. Aber Michael Meerße, Coach des Bezirksligisten, hat keine Lust, Trauerflor zu tragen. Stattdessen nutzt er die Gunst der Stunde und läutet mit dem Beginn der Saison 2009/2010 eine neue Ära ein. Die junge Garde soll es künftig richten.

Gleichwohl macht er keinen Hehl daraus, dass der Mannschaft mit dem Laufbahn-Ende der Wiecherts Persönlichkeiten auf dem Platz fehlen. „Sie waren das Herz des Teams. Wenn es mal nicht lief, haben sie die Ärmel hochgekrempelt.“

Doch dem Trainer ist vor der Saison nicht Bange. Das Tor wird schließlich „Ausnahmekönnerin“ (Michael Meerße) Rebecca Lüppen hüten. Den Rhythmus seiner Elf werden die talentierten Mittelfeldspielerinnen Nicole Schlömer und Doris Spille bestimmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zudem kehrt Sarah Anneken nach ihrem Kreuzbandriss ins Team zurück. „Sie ist für uns auf der Position des ,Sechsers’ einfach unersetzlich“, sagt Meerße. Überdies stößt mit Julia Rose eine Stürmerin zum Kader, die im Mädchen-Bereich im vergangenen Jahr mit 80 geschossenen Toren für Furore sorgte.

Überhaupt scheint der Angriff Meerßes Trumpfkarte zu sein. Schließlich hat er mit Olga Schlegel, die drei Jahre nicht gespielt hat, eine gefährliche Stürmerin reaktivieren können. „Sie ist unheimlich schnell und kann sowohl in der Spitze als auch im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden“, sagt Meerße. Zusammen mit Torjägerin Janine Niemann (Meerße: „Sie ist unser Aushängeschild“) hat der BWG eine durchschlagskräftige Angriffsreihe.

Meerße geht davon aus, dass die neue Bezirksliga Mitte nicht ganz so stark ist, wie die „Hammerklasse“ des Vorjahres. Deshalb glaubt er, dass seine Mannschaft eine gute Rolle spielen kann. „Man kann mit so vielen jungen Spielerinnen aber auch mit fliegenden Fahnen untergehen“, warnt er. Damit das nicht eintritt, müsste sein Team noch die Siegermentalität entwickeln, die im letzten Jahr ab und zu gefehlt habe. „Doch Fußball spielen können sie alle“, sagt Meerße, dem die Arbeit mit der Elf „großen Spaß“ bereite.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.