NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Meister der 1. Kreisklasse spielt erstklassig

10.06.2013

Hemmelte /Bösel Der SV Bösel hat auch das zweite Kreispokal-Finale im Erwachsenen-Bereich verloren (siehe Seite 16). Die Kreisliga-Fußballerinnen des Vereins mussten sich am Freitag auswärts dem Meister der 1. Kreisklasse Nord, SV Hemmelte, 1:3 (0:3) geschlagen geben.

Die Gastgeberinnen hatten vor 150 Zuschauern in Hemmelte die erste Halbzeit bestimmt. Was früh auch am Zwischenstand ablesbar war: Schon in der achten Minute konnte Angelika Meckelnborg einen Querpass Alexandra Ottens ins Gäste-Gehäuse weiterleiten. Linda Hüllmann zeigte in der 26. Minute eine schöne Einzelleistung, die sie mit dem Treffer zum 2:0 krönte. Nachdem Alexandra Otten kurz vor der Pause sogar auf 3:0 erhöht hatte (42.), schien die Partie gelaufen und die Party in Hemmelte gesichert zu sein. Zumal der Gastgeber durchaus höher hätte führen können. Die starke Pia Peukert im Böseler Tor hatte mit Glanzparaden mehrere brenzlige Situationen entschärft, während die Böseler nur einmal gefährlich vor dem Tor des Kreisliga-Aufsteigers aufgetaucht waren: Anna Peukert war nach einem Alleingang an Hemmeltes Torfrau Laura Wynhofen gescheitert (15.).

Dafür sollte Sandra Arlinghaus kurz nach Wiederanpfiff für Hoffnung im Böseler Lager sorgen. In der 48. Minute traf sie – in Szene gesetzt von Rieke Höffmann – zum 1:3. Und auf einmal war der Kreisliga-Vizemeister da. Er brachte die Hemmelter Defensive nun mächtig ins Schwitzen und erspielte sich eine Reihe von Torchancen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Viertelstunde vor Schluss wäre dann auch fast der Anschlusstreffer gefallen. Da Anna Peukert aber mit einem Freistoß statt ins Netz den Pfosten traf, blieb es beim 3:1 für den Gastgeber – und das bis zum Schluss. Schließlich wackelte die Hemmelter Abwehr mehrfach, aber sie fiel nicht. Dafür fielen sich die SVH-Spielerinnen nach dem Schlusspfiff in die Arme. Sie haben das Double geholt.

Sr.: Luca Kalvelage, Sr.A.: Bastian Schmitz und Hannes Pille (alle BV Essen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.