• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Meisterkandidaten geben sich keine Blöße

05.08.2014

Cloppenburg Die Meisterschaftskandidaten SV Thüle und SV Petersdorf haben sich am ersten Spieltag der I. Fußball-Kreisklasse keine Blöße gegeben. Die Thüler besiegten am Wochenende den SV Altenoythe II 5:1 (2:1), während der SV Petersdorf die Viktoria aus Elisabethfehn mit 4:0 (1:0) bezwang. Auch der SC Winkum deutete an, dass mit dem Kreisliga-Absteiger wohl in der Spitzengruppe zu rechnen sein wird. Das Müller-Team gewann in Markhausen 6:1 (2:0).

SV Petersdorf - Viktoria Elisabethfehn 4:0 (1:0). Die Heimelf begann stark. In der 23. Minute machte sich auch gleich die Verpflichtung von Alexander Bock bezahlt. Der Stürmer traf zum 1:0. Weitere Chancen ließen Bock und Kapitän Thore Schlarmann aus.

Nur drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als Bock das 2:0 erzielte. Damit nicht genug: Schlarmann drückte nach 69 Minuten den Ball zum 3:0 über die Linie. In der 79. Minute verzeichnete Nick Weifen (SV Petersdorf) noch einen Lattentreffer. Besser machte es Bock, der drei Minuten später zum 4:0-Endstand traf (82.).

Tore: 1:0, 2:0 Bock (23., 48.), 3:0 Schlarmann (69.), 4:0 Bock (82.).

Schiedsrichter: Michael Koch (Ganderkesee).

VfL Markhausen - SC Winkum 1:6 (0:2). Die erste halbe Stunde war ausgeglichen. Zwei Fehler in Markhausens Defensive bescherten den Gästen durch Tore von Kevin Willen (38.) und Arne Struckmann (40.) danach eine 2:0-Pausenführung.

Mit dem 3:0 durch Gerold Brümmer (63., Foulelfmeter) war die Begegnung entschieden. Der VfL verlor danach die Ordnung und kassierte deshalb weitere Gegentore. Timo Kroner (78.), Sebastian Albers (80.) und Jan-Niklas Strutz (90.) trafen für Winkum. Markhausens zwischenzeitlicher 1:5-Anschlusstreffer ging auf das Konto Stefan Bäkers (88., Foulelfmeter).

Tore: 0:1 Willen (38.), 0:2 Struckmann (40.), 0:3 Brümmer (63., Foulelfmeter), 0:4 Kroner (78.), 0:5 Albers (80.), 1:5 Bäker (88., Foulelfmeter), 1:6 Strutz (90.).

Schiedsrichter: Werner Jelken (Harkebrügge).

SV Thüle - SV Altenoythe II 5:1 (2:1). Zu Beginn der Partie schliefen Thüles Spieler noch tief und fest. Dies nutzten die Hohefelder eiskalt aus und gingen durch Holger Brünemeyer in Führung (2.) – nun waren die Thüler wach. Tobias Latta gelang schnell das 1:1 (6.). Ein Tor von Stefan Vogel brachte den Thülern die 2:1-Halbzeitführung ein (16.).

Ein weiterer Treffer wäre gefallen, wenn Michael Macke seinen Foulelfmeter nicht verschossen hätte (38.), denn er scheiterte an Altenoythes Torhüter Jan Bohlsen. Nach dem Pausentee agierte Thüle druckvoll. Claas Göken zurrte mit einem Dreierpack (48., 78., 81.) den 5:1-Erfolg fest.

Tore: 0:1 Brünemeyer (2.), 1:1 Latta (6.), 2:1 Vogel (16.), 3:1, 4:1, 5:1 Göken (48., 78., 81.).

Schiedsrichter: Mark Kanne (Scharrel).

SV Höltinghausen II - BW Galgenmoor 3:1 (1:1). Höltinghausens schnelles 1:0 durch Tobias Sieverding (2.) brachte Vorjahres-Aufsteiger BW Galgenmoor nicht aus der Spur. 18 Minuten später schoss Julian Gerst das 1:1.

In der zweiten Halbzeit waren die Höltinghauser überlegen. Galgenmoor versuchte, mit vielen langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Insgesamt sahen die Zuschauer aber eine zerfahrene zweite Hälfte mit vielen gelben Karten. Dabei hatte die SVH-Reserve das bessere Ende für sich: Roland Schuh (65.) und Jakob Kalvelage (80.) machten den Sack zu.

Tore: 1:0 Sieverding (2.), 1:1 Gerst (20.), 2:1 Schuh (65.), 3:1 Kalvelage (80.).

Schiedsrichter: Steffen Scheper (Varenesch).

DJK Elsten - SC Kampe/Kamperfehn 2:0 (1:0). Die DJK Elsten überzeugte mit einer gelungenen Defensivarbeit. Die Gäste taten sich deshalb schwer, ein gefährliches Offensivspiel aufzuziehen. In der 19. Minute durfte Elstens Anhang jubeln, als Christoph Middendorf zur Führung traf. Im Anschluss versäumte es Elsten zunächst, einen zweiten Treffer nachzulegen.

Im zweiten Abschnitt erspielte sich Elsten deutliche Feldvorteile. Middendorf erhöhte auf 2:0 (73.). SC-Fänger Thorben Sassen verhinderte eine höhere Niederlage, als er zweimal gegen Elstens Kapitän Jan Klostermann rettete.

Tore: 1:0, 2:0 Middendorf (19., 73.).

Schiedsrichter: Muhammed Yasin (Garrel).

BW Ramsloh II - BV Neuscharrel 4:2 (1:0). Einen Leckerbissen gab es im Saterland nicht zu sehen. Wenig Spielfluss und viel Krampf prägten die Partie.

Dennoch ging der Sieg für Ramslohs Kreisligareserve durchaus in Ordnung. Für den Sieger trugen sich Joshua Menke (15.), Dennis Tovma (49., 90+3) sowie Alexander Weber (79.) in die Torschützenliste ein.

Bei Neuscharrel, das ohne die lettischen Neuzugänge Mihails Vinogradovs und Sergejs Loginovs auflief, bewiesen Marcel Hochartz (48.) und Offensivallrounder Michael Meyer (82.) ihren Torriecher.

Tore: 1:0 Menke (15.), 1:1 Hochartz (48.), 2:1 Tovma (49.), 3:1 Weber (79.), 3:2 Meyer (82.), 4:2 Tovma (90+3).

Schiedsrichter: Andrej Hofmann (Scharrel).

Hansa Friesoythe II - BV Essen II 0:4 (0:1). Die Friesoyther leisteten sich viele Fouls in der Nähe des eigenen Strafraums. Die fälligen Freistöße trat Essens schussgewaltiger Sebastian Plohr. Der ehemalige Jugendspieler des VfL Osnabrück donnerte nach 27 Minuten einen Freistoß in die Friesoyther Maschen zur 1:0-Pausenführung.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Alexander Falkenberg auf 2:0 (58.). Fünf Minuten später legte sich wieder Plohr den Ball zurecht. Und erneut konnten ihn die Mauer sowie Hansas Torhüter nicht daran hindern, den Ball ins Netz zu jagen. Per Konter trafen die Essener danach noch durch Fabian Renner zum 4:0-Endstand (80.).

In der Schlussphase sah Friesoythes Hendrik Blokker die gelb-rote Karte (85.). Den Friesoythern fehlte an diesem Tag die Cleverness, um gegen den Aufsteiger ein gutes Ergebnis einfahren zu können

Tore: 0:1 Plohr (27.), 0:2 Falkenberg (58.), 0:3 Plohr (63.), 0:4 Renner (80.).

Schiedsrichter: Dennis Koch (Emstekerfeld).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.