• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

A-Junioren-Fußball: Kampfstarke Friesoyther überzeugen als Einheit

28.10.2020

Melle /Friesoythe Die A-Junioren-Fußballer von Hansa Friesoythe haben kräftezehrende Spiele und Trainingseinheiten hinter sich. Somit trat nach dem jüngsten 1:1 in Melle (Hansa-Torschütze: Tim Moorkamp) auch Hansas Trainerteam auf die Bremse und gönnte seinen Schützlingen einen trainingsfreien Montag.

Am vergangenen Dienstag stiegen die Landesliga-Akteure wieder ins Training ein. Die eigentlich für Samstag angesetzte Partie gegen Uelsen wird verschoben, so Hansas Trainer Andrej Schweizer.

Auch vor diesem Spiel hätte sich das Personalkarussell aufgrund der aktuellen Verletztenliste gedreht, deutete Schweizer an. Allerdings lässt sich der Trainer nicht in die Karten schauen: „Wir haben einen guten Kader und Spieler, die auf mehreren Positionen einsetzbar sind.“ Dass die Friesoyther in der Lage sind, Ausfälle zu verkraften, bewiesen sie bei ihren jüngsten Pflichtspielauftritten. So galt es im vergangenen Punktspiel in Melle, den Ausfall von Jonas Burrichter wegzustecken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dies gelang, und so sicherten sich die Friesoyther auch dank einer disziplinierten Defensivleistung einen Punkt im Osnabrücker Land. Schweizer freute sich in der Rückschau auf die Begegnung über die gezeigte Einstellung seiner Truppe: „Diesen Punkt haben wir uns hier erarbeitet und nehmen ihn verdientermaßen mit nach Hause.“

Stellvertretend an jenem Tag für die starke Moral und die Einstellung dürfte Malang Fofana gewesen sein. Der Gambier hatte sich bereits in der ersten Halbzeit den Finger gebrochen. Doch eine Auswechslung kam für ihn nicht in Frage wie Schweizer berichtete. „Das steht stellvertretend für die Moral, die wir im gesamten Team haben“, so Schweizer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.