• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

A-Junioren-Fußball: Michels-Elf trennt sich torlos von JSG Obergrafschaft

15.11.2016

Cloppenburg In der Fußball-Bezirksliga II der A-Junioren sind die Spieler der SG Emstek/Höltinghausen zwar am Spieltag in Abbehausen gewesen, doch die Partie fand aufgrund widriger Platzverhältnisse nicht statt. Somit musste die Elf von Trainer Mathias Wendeln wieder abreisen. Auch die Begegnung der SG Sevelten/Elsten/Cappeln gegen die SG Delmenhorst fiel aus.

Landesliga, JSG Obergrafschaft - SG Friesoythe/Sedelsberg 0:0. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Bereits nach drei Minuten hatte der Gastgeber die Riesenchance gehabt, in Führung zu gehen. Ein JSG-Akteur war alleine vor dem Tor der Michels-Elf aufgetaucht, verschoss aber, auch aufgrund eines Platzfehlers, wie Trainer Tobias Michels von der SG Friesoythe/Sedelsberg berichtete.

Da die Obergrafschafter sehr kompakt standen, taten sich die Gäste schwer, ins Spiel zu finden. Gefährliche Offensivaktionen zeigte Friesoythe/Sedelsberg nur bei Standards. Da beiden Mannschaften die nötige Entschlossenheit und das Schussglück fehlte, blieb es in dem fairen Spiel am Ende beim torlosen Remis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SG Friesoythe/Sedelsberg: Geesen - Schoone, Meyer, Laaken, Michel, Khaled, Werner, Bickschlag (75. Menzen), Schiller, Göken, Höhne (40. Wedermann).

JSG Nordhorn - BV Cloppenburg 2:3 (0:2). Da kurzfristig das Heimrecht getauscht wurde, ging es für die Cloppenburger am Freitagabend nach Nordhorn. Doch auf dem Kunstrasenplatz der JSG fühlten sich die BVCer pudelwohl.

Sie waren von Beginn an tonangebend. Ihre Überlegenheit münzten sie in Torchancen um. Doch vorerst fehlte es an der Präzision. So vergaben Lazar Aydin, Kevin Grammel, George Yanga und Kai Stratmann ihre Möglichkeiten. In der 38. Minute hatten die Cloppenburger aber Grund zum Jubeln, da Jonathan Meyer einen Distanzschuss aus 25 Metern in den Giebel hämmerte. Nur 120 Sekunden später hieß es 2:0 für die Gäste. Aydin hatte nach Vorarbeit von Jan Huslage getroffen.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit verliefen ohne nennenswerte Höhepunkte. Dann stellten die Cloppenburger ihren Torhunger erneut unter Beweis. Jan-Philip Plaggenborg traf per Hacke (57.).

Die Nordhorner waren nun gefordert und wurden offensiver. Dadurch bot sich dem BVC Platz zum Kontern. Aber die Chancen ließen Yanga, Grammel und der eingewechselte Mick Niendorf, die allesamt am JSG-Keeper scheiterten, aus. Die offensive Spielweise sollte den Nordhornern dagegen noch Ertrag in Form von zwei Toren (64., 81.) bringen. Mit dem Sieg und dem Punktverlust des Spitzenreiters SG Friesoythe/Sedelsberg verkürzten die Cloppenburger ihren Rückstand auf den Rivalen auf fünf Punkte.

Bezirksliga II, JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - SG Harpstedt 1:6 (0:1). In der ersten Halbzeit konnte die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte mithalten. Doch die zweite Halbzeit ging eindeutig an die Harpstedter, die in dem vierfachen Torschützen Niklas Fortmann (26., 50., 56., 87.) ihren besten Spieler hatten. Die JSG-Akteure hatten große Probleme, das Mittelfeld des Gegners in den Griff zu bekommen.

Neben Fortmann markierten Jan Tauta (48.) und Dennis Beier (79.) die Tore für die Gäste. Für die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte betrieb Julian Rüter in der 84. Minute Ergebniskosmetik.

Bezirksliga IV, SC Melle - SG Langförden/Bühren 5:0 (4:0). Die 20-minütige Schlafphase zu Beginn der Partie kostete die SG Langförden/Bühren drei Punkte. Katastrophale Fehler in der Gäste-Defensive bescherten dem SC Melle eine 4:0-Führung.

Melles Führungstor erzielte Robin Lindenthal (8.). Ein Eigentor von Jonathan Witte (15.) bescherte Melle das 2:0. Im Anschluss erhöhten Kerem Yildirim (19.) und Jannik Althoff (20.) auf 4:0. In der Folgezeit zeigte sich die Abwehr der SG Langförden/Bühren sattelfest. Zudem lief der Ball in den Reihen der Auswärtsmannschaft besser.

In der zweiten Halbzeit stimmte auch die Leistung der Gäste. Darüber hinaus kreierte die Spielgemeinschaft selbst Chancen. Darunter waren gute Möglichkeiten, das Ergebnis zu verkürzen. Aber Robke und Lampe scheiterten an Melles Torhüter. Fünf Minuten vor dem Ende machte Melles Yildirim mit seinem zweiten Treffer den 5:0-Sieg seiner Mannschaft perfekt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.