• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Alternativen: Zum Steinstoßen auf Nachbars Wiese

21.04.2020

Molbergen Hallen und Außenanlagen für den Sport sind in Molbergen derzeit geschlossen, im Gegenzug stehen Freizeit und gutes Wetter reichlich zur Verfügung – Frustrierend für viele Sportler des SV Molbergen.

Ihnen fehlt die Gemeinschaft im Verein und das oft spezielle Training, beispielsweise bei den Leichtathleten. Obendrein teilte der Niedersächsische Leichtathletikverband (NLV) mit, dass es auf alle Fälle bis zum 30. Juni auf allen Ebenen keine Meisterschaften geben wird, somit auch keine Chance auf einen Titel oder auf die Feststellung einer Norm.

Doch der Bewegungsdrang der Schützlinge von Gustav Müller und Mechtild Götting macht erfinderisch. So hat Florian Lanfermann beispielsweise die Wälder rund um Dwergte für sich entdeckt. „Ich bin zwei Mal in der Woche in Dwergte und nutze den Waldlehrpfad, um zu trainieren. Neben Bergan- und Bergab-Läufen mache ich auch Sprints über 50, 100 und 150 Meter.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Hause stünden noch drei Mal in der Woche Krafttraining an, bestehend aus verschiedenen Planks, Situps, Liegestützen und Übungen, um die Rückenmuskulatur zu stärken. Dazu kämen noch Seilsprünge, Froschsprünge und Sprungläufe. „Außerdem fahre ich einmal in der Woche zwei Stunden Fahrrad und mache einen Dauerlauf“, so der junge Athlet.

Anders sieht es bei Jens-Philipp Engelmann aus, Landesmeister 2019 im Diskuswurf. Er hat mit seiner Freundin ein Haus bezogen und nützt jetzt die #stayathome-Zeit, um sich intensiv um den verwilderten Garten zu kümmern. „Ich muss ehrlich sagen, ich habe schon lange kein so intensives Ganzkörper-Krafttraining gehabt wie im Moment. Holz hacken, Steine, Kies, Split und Holz schleppen, Alles in allem ein perfektes Workout, um sich in der schweren Zeit dann doch in Form zu halten. Da kommen schon mal einige Tonnen Material zusammen, die von A nach B bewegt werden“, beschreibt der Polizeibeamte seine Freizeit. „Ich fühle mich fit dadurch, auch wenn ich abends gerne mal total kaputt bin. Zwischendurch gehe ich zum Ausgleich laufen und mache dabei Sprünge und Sprints. Imitationen der Wurfabläufe werden bei jeder Möglichkeit durchgeführt – draußen oder im Haus“, so der gebürtige Cloppenburger.

Ein neues Trainingsgelände kann Marie Götting, amtierende U-20-Landesmeisterin im Dreisprung, seit einigen Tagen nutzen. Auf der Wiese eines freundlichen Nachbarn trainiert die 17-jährige Gymnasiastin für den Speerwurf, weil hier Bodenbeschaffenheit und Sicherheit stimmen. Sprungübungen auf einer Nebenstraße und ein täglicher Dauerlauf sorgen für eine stabile Grundkondition. Eigentlich hatte sie vor, die „Quali“ für die Deutsche Meisterschaft im Kugelstoßen zu schaffen. Nun ersetzt ein Feldstein aus der heimischen Gartendekoration beim Stoßtraining die genormte Eisenkugel. Für die Erfolgskontrolle sorgt ihre Mutter Mechtild Götting, Co-Trainerin der Leichtathleten.

„Es ist eigentlich egal, mit welcher Art von Gewicht man übt. Man muss seinen Körper beanspruchen, die Ergebnisse messen und vergleichen.“ Auch Julia Götting, mehrfache Landesmeisterin, nutzt das improvisierte Training in Molbergen, um mit Ausdauertraining einen Ausgleich für lange Tage am Schreibtisch zu finden. Sie studiert Sportmanagement in Heilbronn und konnte die Corona-Pause in der aktuellen Studienphase nutzten, um an ihrer Bachelorarbeit zu schreiben. Und sie macht schon Pläne: „Das Studium neigt sich dem Ende zu. Im nächsten Jahr steige ich wieder in das Training für Wurfdisziplinen ein. Bis dahin wird es hoffentlich wieder Wettkämpfe geben.“

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.